Zoobesuche im September

Im September gab es zwei Zooreisen, eine größere (6 Tage) und eine kleinere (3 Tage). Neben einer Handvoll neuer Zoos wurden auch einige Zoos zum wiederholten Mal besucht.

8. Zooreise – Westdeutschland

Pinguinanlage (Zoo Augsburg)

Zoo Augsburg
Mein letzter Besuch im Augsburger Zoo war im Februar. Seitdem hat sich die Asiatische Elefantenherde vergrößert und Schwarzkopfkiebitze und Türkei-Stachelmäuse sind als neue Tierarten zu sehen. Der Bereich der Bergtiere ist immer noch versperrt, aber die Pinguinanlage hat eine kleine Veränderung erlebt und wurde nach hinten hin vergrößert.

Varianlage (Bad Pyrmont)

Tierpark Bad Pyrmont
Mein erster Besuch im Tierpark Bad Pymont war 2017. Seit dem hat sich einiges getan und viele Tierarten sind im Zoo nicht mehr zu sehen (darunter die großen Raubtiere und auch die letzte Löwin wird bald den Zoo verlassen haben). Zu den interessanteren Neuzugängen gehören Kirk-Dikdik und Kleine Maras. Die alten Raubtieranlagen wurden mit kleineren Tieren besetzt (z. B. Schnee-Eulen und Polarfüchsen), die Varis haben eine eigene Insel.
Tierpark und Fossilium Bochum
Mein letzter Besuch im Tierpark Bochum war 2018. Neu sind die Asienwelten, die auch neue Tierarten in den Zoo brachten wie Binturong, Stachelschweine, Zwergotter und einige nachtaktive Tiere.

Asiawelten, Zwergotteranlage (Tierpark Bochum)

Zoo Kaiserslautern
Mein letzter Besuch im Zoo Kaiserslautern war 2018. Veränderungen (sowohl in Bezug auf die Gehege noch auf die Tierarten) sind mir nicht aufgefallen.
Kölner Zoo
Mein letzter Besuch im Kölner Zoo war im Februar 2019. Seit dem hat sich einiges getan.
Die Tigeranlage wurde modernisiert. Die ehemalige Honigdachs-Anlage ist nun Teil der Anlage und bietet überdachte Einsicht in die Tigeranlage. Teil der erweiterten Anlage ist auch ein Kiosk. Das Südamerika-Haus wird umgebaut und soll 2021 mit neuen Tieren den Besuchern vorgestellt werden.
Im Madagaskarhaus gibt es einen kleinen Nachttierbereich für Mausmaki und Igeltenrek.
Es gibt auch einige neue Tierarten zu sehen: Bärenstummelaffen, Poitou-Esel, Große Maras, Haussa-Genetten.
Nicht mehr zu sehen sind Harlekinwachteln, Elefantenspitzmäuse und Pallashörnchen.

Neunkircher Zoo
Mein letzter Besuch im Neunkircher Zoo war im Juni 2019. Es wird einiges gebaut im Zoo, darunter eine Anlage für Fanalokas. Eine weitere Baustelle befindet sich bei den Erdmännchen. Ob es eine neue Erdmännchenanlage oder für andere Tiere sein wird (oder etwas ganz anderes) konnte ich nicht herausfinden. Derzeit gibt es auch Löwen in Neunkirchen. Diese habe ich bei meinem Besuch allerdings nicht gesehen, nur gehört.

Vogelpark Solingen-Ohligs
Mein letzter Besuch im Vogelpark Ohligs war 2018. Veränderungen sind mir wenige aufgefallen, sieht man davon ab, dass der letzte Berberaffe 2018 verstorben ist (wenn er nicht schon bei meinem Besuch tot war) und die Anlage seit dem leer steht. Für die Aras wurde eine neue Anlage gebaut.

Araanlage (Vogelpark Ohligs)

Weltvogelpark Walsrode
Mein letzter Besuch war 2018. Der Vogelpark in Walsrode hat immer wieder neue Tiere im Bestand, und nicht alle bleiben mir im Gedächtnis (weil ich sie nicht fotografiere oder auch gar nicht bemerke), aber eine auffällige und besondere Neuheit im Vogelpark sind die Hammerhühner.
Wilhelma, Stuttgart

Anlage für Yaks und Trampeltiere (Wilhelma)

Mein letzter Besuch in der Wilhelma war im Februar.
Am Kleinsäugerhaus und am ehemaligen Südamerikahaus wird noch gebaut. Eine weitere Baustelle stellt die ehemalige Eisbärenanlage dar, die für Geparden eingerichtet wird. Die Wilhelma wird dann zwei Anlagen für Geparden haben. Die Anlagen für asiatische Huftiere sind fast fertig, nur noch die Mesopotamischen Damhirsche warten auf ihren Umzug.

Baustelle Kleinsäugerhaus (Wilhelma)

9. Zooreise 2020 – Halle
Zoologischer Garten Hof
Mein letzter Besuch in Hof war im Februar 2019. Die einzige Baustelle stellt die Gaststätte dar. Diese ist derzeit geschlossen aber es steht ein Kiosk für das leibliche Wohl zur Verfügung. Als neue Tierart konnte ich Cemani-Hühner entdecken. Anscheinend tauchen die jetzt in vielen Zoos auf (und sind wegen ihrer schwarzen Farbe auch sehr ungewöhnlich).
Heimatnaturgarten Weißenfels
Mein letzter Besuch im Heimatnaturgarten Weißenfels war 2015. Viel hat sich seit dem nicht verändert. Die angedachte Luchsanlage ist immer noch in Planung. Derzeit wird die Anlage von Polarfüchsen bewohnt. Kleinere Veränderungen sind zwar durchaus zu erkennen aber Auffälligkeiten im Tierbestand sind mir nicht aufgefallen. Die Veränderungen betreffen eher kleinere bauliche Maßnahmen, wie beispielsweise beim Ententeich. Eine Voliere für heimische Waldvögel wartet darauf, besetzt zu werden.

Dieser Beitrag wurde unter Zoobesuch - Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.