Das Archiv – Eine Erklärung

Nachdem der Blog am 25.05.2018 umgezogen ist und der Import der früheren Beiträge nicht so geklappt hat, wie ich es mir vorgestellt habe, fasste ich den Entschluss zu einem Neubeginn. Mehr oder weniger.
Da der ursprüngliche Beutelwolf-Blog bereits seit 2011 existiert haben sich einige Beiträge angesammelt, deren Löschung schade wäre.
Deswegen werden sie auch nach und nach auf diesen Blog übertragen.
Ältere Beiträge werden mit (Archiv) gekennzeichnet und erhalten die Kategorie Archiv.
Ausgenommen davon sind Rezensionen (vor dem 25.05.2018), Tiervorstellungen/Portraits (vor dem 25.05.2018) und diverse Galerien.

Veröffentlicht unter Archiv | Schreib einen Kommentar

Eine Erklärung zu den Bildern

Die meisten Bilder in diesem Blog wurden von mir selbst „geschossen.“ Ich bin kein guter Fotograf und gehöre wohl in die Kategorie der Einfachdrauflosknipser. Manchmal gelingt aber auch mir ein tolles Bild. Fragen bezüglich Schärfe, Belichtung und Blende kann ich nicht beantworten, das weiß ich entweder nicht oder ich habe nicht darauf geachtet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Portrait: Coquifrankolin

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Frankoline (Francolinus)
Art: Coquifrankolin (Francolinus coqui)

Coquifrankolin

Die Geschlechter des Coquifrankolin unterscheiden sich deutlich in der Färbung. Die Hähne haben einen rotbraunen Scheitel, über den Augen und dem Schnabel sowie an Kinn und Kehle, Wangen, Nacken und den Seiten des Halses sind sie goldgelb. Unter- und Hinterhals sind schwarz-weiß gestreift. Die Oberseite weist ein deutliches Wachtelmuster auf, die Unterseite ist hellgelb mit schwarzen Streifen. Die Schwanzfedern sind rostig-gelb. Die Hennen haben einen graubraunen Scheitel und ein hellgelbes Gesicht. Ein schwarzweiß gestrichelter Streifen zieht sich von den Augenbrauen über die Schläfen und endet auf den Seiten des Halses. Ein gleicher Streifen verläuft vom Schnabelwinkel abwärts. Die Kehle ist weiß, Hals, Brust und Oberseite sind rotbraun, die Federn haben weiße Schäfte. Die Unterseite ist mattgelb und hat schwarze Streifen.

Der Coquifrankolin ist unregelmäßig vom nördlichen Mauretanien bis ins südliche Afrika verbreitet. Er bewohnt hauptsächlich Graslandschaften, Steppen, Savannen und trockenes Buschland, aber auch lichtes Waldgebiet und Getreidefelder. Auf Hochplateaus lebt er bis in 2000 Meter Höhe.

Der Coquifrankolin hält sich meist am Boden auf und ernährt sich von unterschiedlichen Insekten und Samen. Während der Paarungszeit stoßen die Hähne einen Lauten Ruf aus („Terr, ink, ink, terra, terra terra“), der entfernt dem Klang einer Kindertrompete ähnelt. Das Gelege besteht aus 4–5 Eiern. Sind die Küken geschlüpft, verbinden sich mehrere Paare mit ihren Küken zu kleinen Trupps.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Hirschpark Buchet

Ein großer Teil des ehemals landwirtschaftlich genutzten Geländes des Berghofes dient heute der Zucht von Hirschen.
Auf weitläufigen Weideflächen leben verschiedene Wildrudel mit ca. 200 Tieren (Rot-, Dam-, Sika- und Muffelwild). Die Tiere leben hier unter weitgehend natürlichen Bedingungen, bis sie zur Fleischgewinnung genutzt werden.
Rundwanderwege gewähren einen intensiven Einblick in die Verhaltensweisen der Tiere. Teilweise nicht behindertengerecht und sehr naturbelassen führen die Wege durch die Umgebung. Hin und wieder trifft man auf Hirsche, aber die Wahrscheinlichkeit einer Hirschsichtung ist in der Nähe des Wild-Berghofs.
Der Rundwanderweg kann sehr anstrengend sein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoovorstellung | Schreib einen Kommentar

4. Zooreise Tag 2 – Durch die Gegend …

Heute waren Besuche in den Zoos von Halle, Petersberg, Aschersleben und Schönebeck geplant.
COVID19 bedingt gab es kein Frühstücksbuffet nur ein Lunchpaket mit Kaffee. Nur ein kleiner Trost aber ausreichend, auch wenn man nehmen muss was man bekommt.
Es machte satt und war so schlecht auch wieder nicht: Ein Ei, ein Joghurt, ein Apfel, ein Kitkat und zwei Semmeln belegt mit Käse und Wurst. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoo-Reise | Schreib einen Kommentar

TTT: 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem D anfängt

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Top Ten Thursday | 15 Kommentare

Zoobesuche im Mai

Im April lag die Welt ja mehr oder weniger im Schlummer und man musste mit zahlreichen Einschränkungen rechnen. Zoos waren geschlossen, aber zumindest waren wir nicht eingesperrt und konnten die Umgebung genießen (wobei einige wohl mehr Glück als andere haben, denn als Stadtmensch ist die nähere Umgebung dann doch eher langweilig, aber ich habe doch einige interessante Entdeckungen gemacht …
Da merkt man erst, wie schlecht (oder gar nicht) man seine Nachbarschaft kennt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoobesuch - Update | Schreib einen Kommentar

4. Zooreise 2020 – Tag 1: Halle …

schon wieder …
Aber bevor wir dort ankamen, waren Zwischenstopps im Tiergarten Nürnberg und im Erfurter Zoopark geplant.
Natürlich gab es bei beiden Zoos Einschränkungen wegen COVID 19. Die Besucherbeschränkung in Nürnberg machte sich nicht bemerkbar. Es waren zwar viele Besucher vor Ort, aber an den Kassen war nicht viel los und die Besucher verliefen sich im Tiergarten. Natürlich gab es an den Spielplätzen erhöhtes Personenaufkommen. Mundschutz musste man nur an bestimmten Plätzen tragen, die Tierhäuser und begehbaren Volieren waren geschlossen, öffentliche Fütterungen gab es nicht. Aber das Bionicum war geöffnet, besucht haben wir es nicht.
Dafür haben wir zumindest (mehr oder weniger) junge Mähnenwölfe, Sperbereulenküken, Miniziesel und Steinhuhnküken gesehen. Immerhin. Die Greifvogelvolieren waren vom Besucherweg abgetrennt, aber zumindest aus der Ferne konnte mam Harpyien beobachten … oder haben sie uns beobachtet?
Durch den Entdeckerpass der Metropolregion Nürnberg mussten wir nur die Hälfte des Eintrittspreises zahlen. Mal schauen wie sich der Pass in diesem Jahr lohnen wird, bisher konnte ich ihn noch nicht nutzen und derzeit überlege ich es mir mehrmals eine der Angebote zu besuchen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoovorstellung | Schreib einen Kommentar

Zoopresseschau

Tierpark Zittau 29.05.2020
Crowdfunding Wasserspielplatz- der Tierpark Zittau braucht Ihre Unterstützung!
Durch die Situation in den vergangenen Monaten ist das Geld knapp und muss in erster Linie für laufende Kosten eingesetzt werden. Trotzdem wollen wir unseren Traum nicht aufgeben und einen Wasserspielplatz bauen, damit unsere kleinen Gäste sich kreativ mit dem faszinierenden Element beschäftigen können. Deshalb starten wir gemeinsam mit den Stadtwerken Zittau am Kindertag, dem ersten Juni, eine Crowdfunding- Aktion. Wenn innerhalb eines von 30 Tagen genügend Leute eine beliebige Summe spenden, so dass 5.000 € zusammenkommen, dann bekommen wir dieses Geld als Starthilfe für den Spielplatzbau. Und das Beste ist: Die Stadtwerke Zittau fördern das Projekt mit max. 500 €, das heißt: auf jede Spende ab 10 € legen sie bis zum Erreichen dieser Summe weitere 10 € drauf! Falls die Zielsumme nicht erreicht wird, werden die jeweiligen Summen an die Spender zurücküberwiesen. Auf die Spender warten übrigens eine Vielzahl toller Pämien! Mehr erfahren und Spenden können Sie unter: https://www.kommunales-crowdfunding.de/tierpark-zittau. Der Countdown läuft- Startschuss am 1. Juni, Ende am 30. Juni Wir sind gespannt, ob wir die Zielsumme erreichen und den Park damit wieder ein Stückchen attraktiver machen können! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoopresseschau | Schreib einen Kommentar

Zoo am Meer

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Wildpark Bad Mergentheim

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Zoo Prag

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar