Tom Hillenbrand: Rotes Gold (Rezension)

Seit der Luxemburger Koch Xavier Kieffer mit Frankreichs berühmtester Gastrokritikerin liiert ist, wird er zu den exklusivsten Events eingeladen. Doch das edle Dinner beim Pariser Bürgermeister endet bereits nach der Vorspeise: Ryuunosuke Mifune, Europas berühmtester Sushi-Koch, kippt plötzlich tot um.
Die Diagnose lautet: Fischvergiftung. Doch Kieffer ist skeptisch und deckt schnell Widersprüche auf. Er taucht ein in die Welt der Sushiküche und muss erkennen, dass es Fische gibt, die teurer sind als Gold – und wertvoller als ein Menschenleben.

Schon der erste Band der Serie um Xavier Kieffer konnte mich überzeugen. Und so leicht und locker und kulinarisch der erste Teil war, so geht es weiter. Und diesmal steht der Thunfisch (bzw. der Blauflossenthun) im Mittelpunkt. Der Leser bekommt Einblicke in die japanische (Sushi)Küche und die internationale Bedeutung des Blauflossenthuns. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Schreib einen Kommentar

Brigitte Endres: Der letzte Werwolf (Rezension)

Unvermittelt geraten Phil und Valentina auf die Spur der Mondlilie, eines rätselhaften Symbols aus dem Umfeld eines alten Ordens. Dann entdecken sie den Zugang zu einer Gruft, in der vor langer Zeit die junge Gräfin Amanda von Treuenstein bestattet wurde. Auf ihrem Sarkophag ruht ein Hund aus weißem Marmor, der zum Entsetzen der Geschwister zum Leben erwacht. Dann taucht dieser seltsam verwirrt wirkende, blasse Junge auf, der sich an kaum mehr als seinen Namen – Dorian – erinnern kann, und der offensichtlich nicht aus diesem Jahrhundert stammt. Um den Hals trägt er ein auffälliges Amulett: eine Mondlilie!
In ihrem Eifer, das Geheimnis seiner Herkunft zu lösen, geraten Dorian, Valentina und Phil immer tiefer in den Bann einer geheimnisvollen Familiengeschichte und deren Abgründe aus Schuld und Sühne, Liebe und Tod.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Schreib einen Kommentar

Peter Adriaens, Mars Muusse, Philippe J. Dubois, Frédéric Jiguet: Die Möwen Europas, Nordafrikas und Vorderasiens (Rezension)

Der Bestimmungsführer zu allen Möwenarten zwischen Nordkap und Nordafrika. Möwen sind zwar leicht zu beobachten, aber schwer zu bestimmen. Aus diesem Grund wurden sie in der ornithologischen Literatur lange Zeit vernachlässigt. Was die Bestimmung von Möwen kompliziert macht, besonders bei Jungvögeln und Großmöwen, ist die große Variabilität im Gefieder. Das liegt daran, dass die Mauser komplex ist und von Individuum zu Individuum in einem etwas anderen Zeitschritt abläuft. Für das ungeschulte Auge sehen sie alle gleich aus – gleichzeitig könnte man im Fall von Großmöwen sagen, dass kein Vogel dem anderen gleicht. Das Gefieder variiert manchmal so stark, dass zwei Individuen derselben Altersklasse und derselben Art komplett unterschiedlich aussehen können. Bei den meisten Möwenarten gibt es zudem auch umfangreiche regionale Variationen. Die Autoren arbeiten mit einem völlig neuen Bestimmungsansatz, der auf Vergleichen zwischen ähnlichen Arten und nicht auf langen schriftlichen Beschreibungen basiert. Alle 45 Arten und Unterarten, die in der Westpaläarktis (Europa, Nordafrika und Vorderasien) regelmäßig oder gelegentlich beobachtet wurden, werden behandelt. Sowohl Einsteiger als auch erfahrene Praktiker finden in diesem Bestimmungsbuch eine schier unerschöpfliche Fülle an Informationen über eine Vogelgruppe, die immer noch wenig bekannt und doch allgegenwärtig ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Schreib einen Kommentar

Dr. med. Petra Sommer: Welchem Zwecke dient die Zecke (Rezension)

Alles, was Sie über Zecken wissen sollten! Jeder kann von ihnen gestochen und infiziert werden – und kaum jemand kennt sie wirklich: die Zecken. Ebenso humorvoll wie informativ setzt die Ärztin Dr. Petra Sommer den Mythen, die rund um die Zecke kursieren, Fakten entgegen. Sie erfahren, wo die kleinen Blutsauger auf ihre Opfer lauern, welche Körperstellen sie am liebsten befallen und wie Sie die Plagegeister am besten wieder loswerden – auch wenn sie schon zugestochen haben. Darüber hinaus erläutert die erfahrene Immunologin, welche Krankheitserreger durch die Spinnentiere übertragen werden können und wie man eine Infektion erkennt. Außerdem hält sie eine Überraschung bereit: Die verhassten Zecken haben durchaus auch einen Nutzen! „Welchem Zwecke dient die Zecke?“ ist eine leicht zu lesende und amüsante Kost, die Faktenwissen vermittelt, ohne dabei trivial zu werden. Zahlreiche Fotos und Illustrationen sowie eine FSME-Risiko-Karte ergänzen die praxisnahen Informationen dieses umfassenden Ratgebers zum Thema „Zecken“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Schreib einen Kommentar

Zoobesuche im November

Die vermutlich letzte Zooreise in diesem Jahr stand ganz im Zeichen des ChristmasGardens.
Zwei Zoos (Thüringer Zoopark, Wilhelma) wurden nur bei Nacht besichtigt, von einem richtigen Zoobesuch kann dabei nicht die Rede sein, da die Tiere nicht im Mittelpunkt standen, sondern es eher um die nächtliche Beleuchtung und weihnachtliche Musik ging. Die wenigen Tiere, die dabei zu sehen waren, schienen sich aber durch die Events nicht weiter zu stören.
Trotzdem wurden auch einige Zoos bei Tageslicht besucht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoobesuch - Update | Schreib einen Kommentar

8. Zooreise 2021 – Tag 3: Christmas Garden in Stuttgart

Geplant waren Besuche bzw. Besichtigungen der Bonner Bismarcktürme und des Zoos in Saarbrücken.
Das Abendprogramm bestand aus dem Besuch des ChristmasGardens in der Wilhelma.
Früher gab es in Bonn drei Bismarcktürme, inzwischen sind es nur noch zwei, nachdem der hölzerne Turm in Kessenicht 1912 abgerissen wurde.. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoo-Reise | Schreib einen Kommentar

8. Zooreise 2021 – Tag 2: Ein Tag im Kölner Zoo

Den heutigen Tag sollten wir größtenteils im Kölner Zoo verbringen. Aber dorthin mussten wir von Erfurt erst einmal hin. Auf dem Weiteren Programm standen nur kurze Besichtigungen der Bismarcktürme in Gießen und Wetzlar.
Auf dem Weg nach Köln bekamen wir einen kleinen Überblick über die Möglichkeiten, die das Wetter zu bieten hat: Sonnenschein, Schnee und Regen. Immerhin war es konstant kalt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoo-Reise | Schreib einen Kommentar

Zoopresseschau

3G, 2G, 2G+…
Vor dem Zoobesuch sollte man sich darüber informieren, welche Zugangsregeln für den entsprechenden Zoo gelten. Manche Zoos schließen bereits wieder (der Bayertierpark Lohberg und der Wildpark Poing) und ich gehe davon aus dass es in den nächsten Tagen/Wochen immer mehr werden.
Aktuelle Informationen zur Pandemie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums
Webpräsenz des Robert-Koch-Instituts
Aber Corona hin oder her, es tut sich einiges in den Zoos. Allerdings habe ich (wie bereits in der letzten Woche) auf Pressemitteilungen verzichtet, welche sich mit den Zugangsbeschränkungen oder Schließungen befassen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoopresseschau | Schreib einen Kommentar

8. Zooreise 2021 – Tag 1: Magische Lichternächte

Geplant waren Besuche auf dem Bismarckturm in Hildburgshausen (ohne Bismarckturm geht es ja gar nicht mehr und es gibt noch einige zu sehe ), dem Tierpark Suhl und Erfurt.
Bei Kälte und Nebel ging es los, bis wird zu unserem ersten Ziel, den Bismarckturm in Hildburghausen, kamen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zoo-Reise | Schreib einen Kommentar

Serengetipark Hodenhagen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar