Zoobesuche im August

Im August gab es zwei kleine Zooreisen (wobei dabei natürlich nicht nur Zoos besucht wurden): Eine davon ging in die fränkische Schweiz, die andere nach Dresden. Im Rahmen dieser Reise wurden wenige neue Zoos besucht, der Großteil der gesehenen Zoos haben wir nicht zum ersten (und sicher nicht zum letzten) Mal gesehen.

Die fränkische Schweiz

Salamander crossing (Wildpark Hundshaupten)

Wildpark Hundshaupten
Mein letzter Besuch war im Juni 2020. Seit dem hat sich ein bisschen geändert. Die Stachelschweinanlage ist inzwischen besetzt und bei den Wölfen ist ein Hybrid eingezogen. Die Uhu-Voliere steht leer und anscheinend wird ein neues Toilettenhäuschen gebaut. Die Wisente bekommen eine größere Anlage, deswegen sind sie im Moment auch nicht zu sehen und einige Hinweisschilder scheinen mir ebenfalls neu.
Tierpark Röhrensee, Bayreuth
Mein letzter Besuch im Tierpark Röhrensee war 2018 (jedenfalls habe ich keine Hinweise auf einen neueren Besuch gefunden). Seit damals hat sich nichts geändert, allerdings kann ich mich nicht erinnern den kleinen Tierpark bis zum Ende durchgegangen zu sein. Die Südamerikaanlage mit Alpakas und Nandus war neu für mich, sah aber nicht neu aus, gibt es also schon länger, allerdings sind die Tiere (laut Zootierliste) noch nicht so lange im Bestand. Nachdem ich die Barockesel nicht gesehen habe, könnte es sich auch um die alte Anlage der Esel handeln. Andererseits habe ich die Esel selbst auch noch nie gesehen (vermutlich aber auch nur, weil ich sie übersehen habe)

Dresden
Vogelpark Abensberg
Mein letzter Besuch im Vogelpark war im Mai 2020. Damals habe ich mir geschworen den Park nie wieder aufzusuchen, da er immer mehr verwahrlost und ich einem Zoo nicht beim Sterben zusehen wollte.
Inzwischen hat sich aber einiges geändert, was einem Besitzerwechsel zu verdanken ist. und die neuen Besitzer sind sehr engagiert. Der ehemalige Flamingoteich wurde trockengelegt, Zäune wurden erneuert und einige Volieren abgerissen. Die Emu sind in den oberen Teil des Vogelparks gezogen Es tut sich einiges und es wird spannend wohin sich der Vogelpark entwickeln wird. Die Gastronomie wird auch erst wieder 2022 öffnen. Durch das Abreißen einiger Volieren sind auch einige Veränderungen im Tierbestand zu vermerken. Einige der Hühnervögel (Fasane und Hausgeflügel) sind nicht mehr im Bestand.

Ehemaliger Flamingoteich (Vogelpark Abensberg)

Emuanlage (Vogelpark Abensberg)

Eselanlage(Vogelpark Abensberg)

Baustelle Waschbärenanlage (Zoo Hof)

Zoologischer Garten Hof
Mein letzter Besuch im Hofer Zoo war im September 2020. Es hat sich seit dem nicht viel getan. Die Gaststätte ist immer noch geschlossen aber es steht ein Kiosk für das leibliche Wohl zur Verfügung. Angeblich wird an der Waschbäranlage gebaut, aber außer einem Bauhinweis habe ich davon nichts gemerkt.
Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna
Der letzte Besuch im Amerika-Tierpark war im Juli 2020. Seit dem hat sich vor allem im Tierbestand einiges geändert. Neu sind Chaco-Pekari, Waldmurmeltier (die auch schon Nachwuchs hatten) und Swiftfuchs (der einzige deutsche Zoos, der die Tiere zeigt).
Tierpark Chemnitz

Hyänenanlage (Tierpark Chemnitz)

Mein letzter Besuch war ebenfalls im Juli 2020. Seit dem hat sich einiges geändert, andere Dinge sind unverändert: Das Vivarium ist coronabedingt nach wie vor geschlossen. Die Löwenanlage wird von Tüpfelhyänen bewohnt, allerdings vertragen sich die drei Tiere untereinander nicht, weshalb eines der Tiere in einem anderen Teil des Tierparks untergebracht ist. Der Teil der Steinbockanlage der bisher von den Schneeziegen bewohnt wurde wird zum Steinzeit-Spielplatz umgebaut, der auch eine Zieselanlage beinhalten wird. Die Schneeziegen befinden sich nicht mehr im Bestand des Chemnitzer Tierparks.
Zoo Dresden
Ebenfalls im Juli 2020 war mein letzter Besuch im Dresdner Zoo. Seit dem hat sich einiges getan und es wird sich demnächst noch viel mehr tun.
Parmakängurus befinden sich nicht mehr im Bestand des Zoos, jedenfalls habe ich sie nicht gesehen. Dafür befinden sich Löffelhunde auf der ehemaligen Känguruanlage. Flamingos, Rote Sichler, Rosalöffler und einige Entenarten bewohnen eine begehbare Voliere. Die Elefantenaußenanlage ist vergrößert worden und in der Mitte des Zoos wird ein neues (längst überfälliges) Orang-Utan-Haus gebaut. Ein Teil des Zoos ist dadurch Baustelle geworden. Die Flamingos sind in ihre neue Voliere gezogen, ob die Zwergotter noch im Bestand des Zoos sind weiß ich nicht. Gesehen habe ich sie nicht. Wenn das Orang-Utan-Haus fertig gestellt ist sollen neue Tierarten in den Zoo kommen: Glattotter und Tonkin-Languren. Beide Arten werden derzeit nicht in deutschen Zoos gezeigt.
Tiergarten Freiberg
Mein erster Besuch im Freiberger Tiergarten war 2018. Seit dem hat sich nicht viel getan, jedenfalls nicht, soweit es mir aufgefallen wäre. Waschbären – und Rotfuchsanlagen sind derzeit nicht besetzt.
Tierpark Klingenthal

Zieselanlage (Tierpark Klingenthal)

Mein erster und bisher letzter Besuch im Tierpark Klingenthal war 2013. Seit dem hat sich einiges geändert und der kleine Zoo macht sich langsam, so dass nichts dagegen spricht, den etwas abgelegenen deutschen Zoo öfter zu besuchen. Seit meinem letzten Besuch neu hinzugekommen sind Ziesel, Erdmännchen, Große und Kleine Tenreks und Mesopotamische Damhirsche. Nicht mehr im Bestand sind Leoparden (deren Anlage wich den Erdmännchen, was auch gut ist, die Anlage war für die Großkatze doch etwas zu klein) und Braunbären (die Anlage soll demnächst umgebaut werden und wird im Moment von Zwergziegen bewohnt). Auch die Uhuanlage befindet sich in der Renovierung.

Dieser Beitrag wurde unter Zoobesuch - Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.