Zoobesuche im Juni

Langsam werden es mehr Zoobesuche … ich bin gespannt wie lange das noch sein wird und wann ich die Zoos in München, Augsburg und Straubing besuche. Solange allerdings die Tierhäuser geschlossen sind habe ich keine große Lust diese Zoos zu besuchen (vor allem weil sich in den Häusern das ein oder andere Highlight befindet, zumindest für mich). Aber es ist schön wieder Zoos besuchen zu können, trotz diverser Einschränkungen, die allerdings nach und nach gelockert werden. Aber so ganz darf man COVID-19 nicht verdrängen.
Es wurde nur ein mir bisher unbekanntes Tiergehege (in Bitterfeld) besucht, alle anderen Zoos/Wildparks/Tiergehege waren.
Anfang des Monats wurde Bayern erkundet, manchmal habe ich den Eindruck, dass mein eigenes Bundesland viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, obwohl es das gar nicht verdient hat. Aber vielleicht täuscht das auch nur…
Die erste große Zooreise führte uns nach Halle (mal wieder), war aber kürzer als andere Junireisen in den Jahren davor.

Bayrischer Wald – Ein Tagesausflug
Tierfreigelände des Nationalparkzentrums Falkenstein, Lindberg-Ludwigsthal
Mein erster Besuch im Tierfreigelände war 2019. Veränderungen gab es seit dem keine, jedenfalls nicht soweit sie aufgefallen wären. Allerdings war ich weder in der Steinzeithöhle, noch im Haus zur Wildnis. Beide waren aber geöffnet. Natürlich herrschte Maskenpflicht und in der Steinzeithöhle herrschte Einbahnverkehr.
Greifvogelpark Grafenwiesen
Mein bisher einziger Besuch in Grafenwiesen war 2012. Seit dem hat sich bestimmt einiges im Tierbestand verändert und auch sonst ist der Park im ständigen Wandel. Derzeit sind neue Volieren im Bau.
Während der Greifvogelshow herrscht Maskenpflicht, ebenso wie auf den Toiletten und wenn man im Café seinen Platz verlässt.

1. Zooreise 2021 – Halle
Tiergarten Nürnberg
Mein letzter Besuch im Tiergarten Nürnberg war im Mai 2020. Die Tierhäuser haben immer noch geschlossen und man benötigt eine online erhältliche Zugangsberechtigung. Eintrittskarten kann man aber auch vor Ort kaufen. Maskenpflicht herrscht nur an bestimmten Orten.
Neu im Zoo sind Moschustiere. Die Schnee-Eulen sind zu den Sperbereulen gezogen, die ehemalige Schnee-Eulenvoliere wird von den Bartkäuzen besucht. Die Hirscheber sind in die ehemalige Flachlandtapiranlage gezogen und sind dort inzwischen auch zu sehen. Pinselohrschweine und Flachlandtapire befinden sich nicht mehr im Bestand des Zoos.
Neben den Gibbons gibt es eine Anlage für Sumpfschildkröten, die allerdings auch nach wie vor im Mediterraneum zu sehen sind. Gegenüber der Erdmännchen befindet sich ein kleines Häuschen der Freunde des Tiergarten Nürnbergs.

Sumpfschildkrötenanlage (Tiergarten Nürnberg)

Die Schabrackentapiranlage wird derzeit umgebaut und auch die Baustelle im „Takintal“ existiert noch. Hinweise auf den geplanten Waldwipfelpfad habe ich nicht gesehen, aber ich habe auch nicht alle Bereiche des Tiergartens besucht (die Geparden werden von mir eher selten besucht und seitdem die Greifvogelvolieren abgerissen wurden zieht es mich in die Gegend noch weniger …)

Den Thüringer Waldzoo und den Tiergarten Eisenberg habe ich zuletzt im Mai 2020 besucht. In beiden Zoos sind mir keine Veränderungen im Tierbestand aufgefallen, sieht man von drei weißen Löwen in Gera ab.
Auch im Zoo Halle (letzter Besuch im August 2020) konnte ich nicht viele Veränderungen erkennen. Die üblichen Baustellen (Streichelzoo/Raubtierhaus) existieren noch. Blauschafe und Goldtakine teilen sich eine Anlage.

Kragenbärenanlage (Tierpark Dessau)

Tierpark Dessau
Mein letzter Besuch in Dessau war im Mai 2020. Seit dem hat sich einiges getan…
Die Kragenbärenanlage scheint fertig zu sein und wartet noch auf ihre Bewohner… derzeit besiedeln Honigbienen die Anlage. Sie werden hoffentlich das Gebiet frühzeitig verlassen. Am Anhaltiner Lehrbauernhof wird noch gearbeitet aber die ersten Bewohner sind schon zu sehen: Harzer Rotes Höhenvieh.
Die ehemalige Amurkatzenanlage ist eine blühende Ruine und bei den Wollschweinen wurde gebaut. Das Reptilienhaus ist geschlossen, Maskenpflicht herrscht an den üblichen Orten (Kasse, Toiletten …)

Anlage des Harzer Roten Höhenviehs (Tierpark Dessau)

Baustelle Lehrbauerhof (Tierpark Dessau)

Blumenruine (Tierpark Dessau)

Tiergarten Delitzsch

Gepardenanlage (Tiergarten Delitzsch)

Die Zooschule ist nach wie vor geschlossen und die Wellensittichanlage wird renoviert.
Neu im Tierbestand sind Schlankmangusten und Bergkängurus.

Wellensittichvoliere (Tiergarten Delitzsch)

Thüringer Zoopark
Mein letzter Besuch im Thüringer Zoopark war im Mai 2020. Neu im Tierbestand sind Sizilianische Zwergelefanten, die es als Nachbildung gegenüber der Elefantenanlage gibt. Das Männliche Tier konnte ich leider nicht fotografieren, da es als Klettergerüst missbraucht wurde. Weitere Neuzugänge (auch lebende) sind mir nicht aufgefallen. Während meines Besuchs waren die Giraffen noch zu sehen, kurz danach haben sie den Zoo verlassen damit ihre Anlage vergrößert werden kann.

Giraffenanlage (Thüringer Zoopark)

Neu ist ein Laichplatz für einheimische Reptilien.
Die Tierhäuser (außer dem Mausoeleum) waren geöffnet, mit der Registrierung über die Luca-App konnte man eintreten. Maskenpflicht herrscht an den üblichen Orten (Kassen, Toietten, Tierhäuser…). Es gibt einen Rundweg, dem man folgen sollte.

Wallichfasan, Jungtier (Tierpark Gotha)

Tierpark Gotha
Mein letzter Besuch im Tierpark war im Oktober 2020. Einige der Volieren werden renoviert (u. a. die Australienvoliere). Die Wallichfasane habe ich gesehen (beim letzten Mal war das nicht der Fall), dafür andere Vögel umbaubedingt nicht. Neue Tierarten sind mir nicht aufgefallen.
Auch im Zoo Gotha herrschen die üblichen Hygienemaßnahmen, im Gegensatz zum benachbarten Erfurt waren die Tierhäuser jedoch geschlossen.

Dieser Beitrag wurde unter Zoobesuch - Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.