TTT: 10 Bücher, die von mehr als einem Autor / einer Autorin geschrieben wurden


Das heutige Thema gab es bereits 2019. Wiederholen möchte ich mich nicht … aber wirklich leicht war das Thema nicht (ich wollte nicht nur Anthologien erwähnen). Aber ich habe zehn Bücher zusammen bekommen.

Katja Brandis/Hans-Peter-Ziemek: Ruf der Tiefe
Stefan Cernohuby/Henry Bienek (Hrsg): Wundersame Haustiere und wie man sie überlebt
Ulrike Fokken, Stefanie Argow: Spuren lesen
Robert Habeck/Andrea Paluch: Flug des Falken
Susanne und Rudolf Jagusch: 111 Dinge über Schweine, die man wissen muss
Kai Meyer/Lisanne Suborg: Imperator
Christine & Christopher Russell: Die Schafgäääng – Im Auftrag des Widders
Eva-Maria Silber/Kirsten Wilczek: Schwesterntod
Emily Skye: Die geheime Drachenschule

Pierre Boileau/Thomas Narcejac: Das Geheimnis des Gelben Geparden
Eliane ist noch eben rechtzeitig aus dem alten, längst nicht mehr benutzten Brunnen gezogen worden; François Rauchelle, ihr Mann, kann nicht begreifen, wie es zu dem Unfall kommen konnte … Oder will er es nicht begreifen? Es gibt keine rationale Erklärung. Aber …
Da ist Miriam, die Frau, die er zu lieben glaubte und deren Einfluß er sich noch immer nicht entziehen kann – die schöne, geheimnisvolle Fremde, die mit einer schwarzen Dienerin und einem Geparden auf der kleinen Insel lebt, die, der Küste vorgelagert, nur bei Ebbe über eine Dammstraße zu erreichen ist. Miriam, die an Schwarze Magie glaubt, die ihn aus der spießigen Enge seiner ländlichen Tierarztpraxis reißen und der bürgerlichen Eliane endgültig abspenstig machen will … Hat Miriam etwas mit dem unerklärlichen Unfall zu tun?
Die heile, gesicherte Welt François Rauchelles ist zerbrochen. Wie er sich auch dagegen wehrt – er ist Miriam verfallen. Er beschließt, mit ihr zu fliehen. In aller Heimlichkeit brechen sie eines Nachts auf, um die Insel zu verlassen.

Ein Buch von meinem SuB.

Mehr Autoren und ihre Bücher gibt es bei Aleshanee.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu TTT: 10 Bücher, die von mehr als einem Autor / einer Autorin geschrieben wurden

  1. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Freut mich dass du dann noch noch 10 andere Bücher gefunden hast für das Thema 🙂 Einfach ist es tatsächlich nicht, denn oft weiß man ja gar nicht, dass ein Pseudonym hinter einem Namen steckt…

    Das Cover von „Wundersame Haustiere“ sieht ja toll aus. Da hab ich mir direkt deine Rezension dazu durchgelesen, das klingt ja sehr witzig und abwechslungsreich!

    Von Kai Meyer bin ich ja schon lange ein Fan und natürlich hab ich den „Imperator“ auf meiner Wunschliste. Deine Rezension hatte ich mir, glaub ich, schon durchgelesen – ich wollte grad nochmal reinklicken, aber da ist was schiefgelaufen mit dem Link?
    Jedenfalls hab ich einige Meinungen darüber gelesen, die nicht so berauschend waren, ausprobieren möchte ich es aber schon, aber ich warte erstmal ab, wie das weitergeht.

    Auf jeden Fall sind wieder interessante Bücher auf deiner Liste 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

  2. Hallo Martin,

    ich kenne zwar keines der Bücher aus Deiner Auswahl, aber ich finde sie teilweise wieder sehr interessant und meine Neugier ist geweckt. Ruf der Tiefe und die Wundersamen Haustiere…

    Ich fand die Aufgabe etwas knifflig, aber ich wollte auch unbedingt nur Bücher vorstellen, die ich bereits gelesen habe.

    Viele Grüße
    Kerstin

  3. Andrea sagt:

    Huhu Martin 🙂

    Das einzige Buch, was ich von deiner Liste kenne, ist „Imperator“. Gelesen habe ich das aber bisher auch nicht, wobei es auf meiner Biboliste steht. Von Kai Meyer habe ich aber schon Bücher gelesen.

    Viele Grüße
    Andrea

  4. Sarah sagt:

    Hallo Martin,
    deinen Beitrag von 2019 habe ich sogar gestern Abend beim erstellen meines Postest bei Google gefunden.
    Fand ich irgendwie sehr amüsant 🙂

    Schön, dass du aber noch 10 Bücher zusammen bekommen hast. Ich habe mich damit heute etwas schwer getan. Spontan sind mir da keine 10 eingefallen. Deswegen habe ich auch glaube ich nur 7 Bücher diesmal dabei.

    Von deiner Liste kenne ich heute leider kein Buch.

    Liebe Grüße
    Sarah

  5. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    bei der Aufgabe von 2019 hatte ich nicht mitgemacht. Deshalb ist es mir leicht gefallen, 10 passende Bücher zu finden, auch wenn ich gerne mehr Auswahl als Thriller genannt hätte. Bei Thrillern und Krimis scheint es tatsächlich viele Duos zu geben. Das war mir vorher gar nicht so bewusst.
    Die geheime Drachenschule kenne ich vom Sehen her.
    Schwesterntod hört sich interessant an. Ich lese gerne Bücher über wahre Kriminalfälle/Verbrechen.
    Liebe Grüße
    Tinette

  6. Petra Berger sagt:

    Guten Morgen,
    ich hännge mal wieder etwas hinterher. Noch 3 Tage, dan habe ich endlich Urlaub. Tja, Herr Hohlbein, da scheiden sich die Geister. Ich war mal auf einer Lesung von ihm, ist sicher 15 Jahre her, das war es dann endgültig mit ihm. Da gehe ich lieber zu Heitz und habe Spaß dabei. Die ersten Romane mit seiner Frau Heike waren damals schon innovativ und sicher nicht schlecht. Aber diese Massenware, die er produziert und dass er auf jeden fahrenden Zug aufspringt und abkupfert, das ist es echt nicht. Aber Geschmäcker sind verschieden. Von Deinen Bühern kenne ich heute mal so gut wie keines und es wird auch keines auf die Wunschliste wandern. Was ein Glück. Jeetzt suche ich mal T zusammen, das ist echt mau bei mir. Schönes Wochenenede und LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      T habe ich schon fertig und das ist auch gut so, denn ich genieße ab Donnerstag ein verlängertes Wochenende. Den Beitrag wollte ich aber der Vollständigkeit halber trotzdem schreiben. Und es war wirklich nicht leicht. Gut, dass man schon frühzeitig die Themen erfährt und genug Zeit zum Suchen hat (und ich bin froh dass ich auch passende Bücher im Bücherschrank gefunden habe).
      Hohlbein … eigentlich ist er mir ziemlich egal, ich mag seine Schreibweise einfach nicht. Ich bin mal in Hohlbein bei einer Messe hineingestolpert, besonders sympathisch war er mir nicht (aber das nur nebenbei, die Persönlichkeit eines Autors sollte kein Kriterium sein ob man seine Bücher mag oder nicht). Andererseits kann er mit seiner Massenware gut Geld verdienen, dafür muss man ihn auch bewundern. Und ich kenne genug Leser, die Hohlbein ein ebenso hohes Podest errichtet haben wie Tollkien. Aber ich will nicht lästern (auch wenn es schwer fällt)
      LG
      M
      Und auch die ein schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.