TTT: Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort STRANDBUCH


Und wieder darf/soll/muss man aus Buchtiteln ein Wort bilden.
Nach WINTERMOND, HITZEWELLE, HERBSTLICH, SCHNEEMANN und OSTERHASEN (ein Vorschlag von Dana) nun STRANDBUCH. Und so schön diese Aufgaben auch sind, eine Herausforderung stellen sie für mich nicht immer dar. Manche Buchstaben sind leichter als andere aber schaffbar ist es immer… 10 Bücher eines Buchstaben zu finden ist da weitaus schwieriger. Aber es muss ja nicht immer schwer sein.
Wie immer ist es Zufall, welches Buch ist wähle (meist das erste das mir in die Finger fällt).
Bei Aleshanee findet man mehr Strandbücher und bestimmt den einen oder anderen neuen Lesetipp.

Sea Changes (Craig Foster)
Tiere verstehen (Heini Hediger)
Rotkäppchen und der Hipsterwolf (Nina Mackay)
Aus dem Eis (Stephan Ahlers-Möller)
Nell Drury und die Kunst des Todes (Amy Myers)
Düsterhof (Melissa Schwermer)
Blutmais (Cora Most)
Und Marx stand still in Darwins Garten (Ilona Jerger)
Calpurnias faszinierende Forschungen (Jacqueline Kelly)
Hamish MacBeth riskiert Kopf und Kragen (M. C. Beaton)

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu TTT: Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort STRANDBUCH

  1. Andrea sagt:

    Guten Morgen Martin 🙂

    Stimmt schon, zu mehreren Buchstaben ist es immer noch einfacher als zu einem einzigen. Hat sich aber trotzdem nicht wirklich einfacher angefühlt, weil sich die Buchstaben gesträubt haben. Vor allem, wenn man sommerliche Bücher nehmen will und keine findet^^
    Von deiner Liste kenne ich einige vom sehen her, gelesen habe ich bisher aber noch keins.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Strandbuch

  2. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Ohhhh Calpurnia! Ich weiß gar nicht mehr, wann du das Buch das erste Mal beim TTT dabei hattest, aber seit dem ist es auf meiner Wunschliste und ich bin tatsächlich noch immer nicht dazu gekommen, es zu lesen!!! Asche auf mein Haupt xD Das reizt mich ja wirklich sehr und ich danke dir für deine Erinnerung!

    Märchenadaptionen interessieren mich ja immer, aber „der Hipster-Wolf“ im Titel hat mich ehrlich gesagt total abgeschreckt ^^ Auch was du in deiner Rezension über den Humor schreibst ist das, was ich erwarte: nämlich dass er mich auch nicht erreicht. Humor in Büchern ist bei mir auch immer sehr schwierig!

    „Blutmais“ hört sich dagegen toll an, das ist so ein richtig schönes Schmankerl für Oktober und die Halloween Zeit. Das kommt mal auf die Wunschliste 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      Calpurnia wird bestimmt noch öfter erwähnt, bei manchen Büchern muss das einfach sein und wenn ich mich selbst nicht bremsen würde, würde ich vermutlich manche Bücher viel viel öfter erwähnen, weil sie zu dem einen oder anderen Thema passen.
      Beim Hipsterwolf hat mich gerade der Hipsterwolf neugierig gemacht. Und auf dem Cover sieht er ja auch ….. mmmmmm …. aus. Aber ich kaufe nicht nach Covern (sonst würde ich mir vermutlich jedes Buch kaufen, wo ein gutaussehender Kerl abgebildet ist). Aber manchmal werden bestimmte Erwartungen nicht erfüllt. Der Hipsterwolf ist Anfang einer Reihe, aber das Interesse daran wurde nicht geweckt.

      Liebe Grüße
      Martin

  3. Guten Morgen Martin,
    Strandkorb wäre definitiv auch eine Idee gewesen 😉 Aber Aleshanee schreibt sich das ja bestimmt auf. Und es hätte dir auch niemand den Kopf abgerissen, wenn aus dem Buch ein Korb gewesen wäre. Ich hab den Strand ganz in der Nähe, vermutlich hat mich das Wort deswegen angesprungen. ^^
    Unsere Wahl ist auch nicht nach einem bestimmten Prinzip ausgefallen, erst hatten wir überlegt, ob wir nur Sommerbücher nehmen, aber da wäre die Suche ziemlich mühsam geworden.
    Bei dir schaut es auf jeden Fall nach einer guten Mischung aus 🙂
    Düsterhof und Rötkäppchen und der Hipster-Wolf klingen interessant für mich. Letzteres habe ich mir auf jeden Fall auch schon mal angesehen gehabt.

    Unser STRANDBUCH
    Liebe Grüße
    Dana

  4. sommerlese sagt:

    Hallo Martin,
    es stimmt, wie du schreibst, 10 Bücher mit einem Buchstaben zu finden, ist manchmal viel schwieriger.
    Beim ersten Titel habe ich mich gleich mal geärgert! Sea Changes hätten wir so schön als Gemeinsamkeit haben können, aber ich habe nicht daran gedacht und einen Sommerkrimi ausgesucht. Na ja, nicht zu ändern!
    Das Buch von Ilona Jerger interessiert mich sehr, die etwas düsteren Titel eher nicht. Stehe ja nicht so auf Horror und Fantasy.

    Liebe sommerliche Grüße
    Barbara
    https://sommerlese.blogspot.com/2022/07/top-ten-thursday-132.html

  5. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    ich fand die Aufgabe dieses Mal auch nicht so schwierig, vor allem nicht so schwierig wie 10 Titel mit dem selben Anfangsbuchstaben. Da muss ich oft länger suchen.
    Vom Sehen her kenne ich Düsterhof und Und Marx stand still in Darwins Garten.
    Vor Horror habe ich ja totale Panik, deshalb wären Aus dem Eis und Blutmais gar nichts für mich. Meine Schwester liest aber gerne Horrorbücher.
    Das Cover von Sea Change gefällt mir. Schade, dass nicht alle Fotos so schön sind und das Buch auch sonst nicht so überzeugt hat. Das hätte ich interessiert.
    Liebe Grüße
    Tinette

  6. Hallo Martin,
    immer eine schöne Aufgabe wie ich finde und du hast eine gute Mischung für Dein Strandbuch gefunden. Rotkäppchen und der Hipster Wolf, Düsterhof und Calpurnia könnten was für mich sein.
    Du hast mein Strandbuch ja schon gesehen, ich bin auch schon total gespannt auf The Charming Man!
    Viele Grüße
    Kerstin

  7. Monika sagt:

    Hallo Martin,

    oh, schon wieder ein Buch für die Wunschliste entdeckt. Blutmais klingt gut. Mit Märchenadaptionen hab ich es ja nicht so, wobei mich Rotkäppchen schon reizen würde. Muss ich mir mal genauer ansehen.

    Mein Strandbuch heute: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-55

    LG, Moni

    • Martin sagt:

      Hallo Höllenfürstin,
      ich habe ein zwiegespaltenes Verhältnis zu Märchenadaptionen. Ich würde sie gerne mögen, aber diejenigen, die ich lese sind dann meistens nicht so, wie ich sie gerne hätte. Aber natürlich gibt es auch gute, allerdings gehört ROTKÄPPCHEN UND DERM HIPSTERWOLF nicht dazu.
      LG
      M

  8. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    eine interessante Auswahl hast du getroffen. Besonders sprechen mich Calpurnia, „Und Marx stand still…“ sowie „Tiere verstehen“ an. Die werde ich mir mal auf den Wunschzettel setzen, der leider sowieso schon aus allen Nähten platzt *seufz*
    Liebe Grüße
    Susanne

  9. Blackfairy71 sagt:

    Hallo Martin!
    „Düsterhof“ und „Blutmais“ klingen interessant. 🙂 Das wäre auch was für meine Wunschliste.
    LG, Silke

  10. Petra Berger sagt:

    Hallo Martin,
    die Bücher schaue ich mir nicht so genau an sonst landet wiederetwas auf der Wunschliste. Allerdings habe ich Deine Rezension zu Marx und Darwin gelesen, klingt wirklich interessant.
    Zu Robin Hood: Wir hatten das Glück Marc Seibert als Robin zu haben und er ist einfach charmant und wirkt. Die Songs sind sehr schön, man merkt schon etwas, dass Chris de Burgh mit gearbeitet hat, eine Tonfolgen kommen einem einfach bekannt vor. Einen Hit von ihm haben sie eingebaut. Der andere Robin soll aber auch sehr gut sein. Wir hatte Johanna Zett als Marianne und Marc Seibert und sie haben wunderbar harmoniert. Tolle Stimme. Wir hbane ja in Fulda bisher alle Musical gesehen und Johanna war schon vorher dabei. Ebenso wie einige andere. Die Geschichte ist etwas anders als man sie kennt aber gut und glaubhaft und Bruder Tuck bringt sehr viel Humor mit hinein. Für uns war es ein Highlight. Ebenso wie die Hindenburg in Füssen. Dort hat ja Ralph Siegel die Musik gemacht. Man kann ja über ihn lästern wie man will aber die Musik ist einfach toll. Liebe Grüße Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      solange Bücher nur auf meiner Wunschliste landen ist es mir eigentlich egal, die Liste darf gerne lang sein, die Bücher dort nehmen keinen Platz weg.
      ZEPPELIN sehen wir uns heute an, ich bin schon sehr gespannt. Ralph Siegel macht zwar auch viel belanglose Musik, aber hin und wieder hat er ein gutes Händchen. Ich habe sein erstes Musical JONNY BLUE in Ingolstadt gesehen, das war mit seinen größten Hits und ich muss sagen, dass ich mich dabei gut unterhalten habe. Es war auf der einen Seite gut (wegen der Musik, wenn man das mag), auf der anderen Seite auch trashig (aber so trashig, dass es auch einen großen Unterhaltungswert hat).
      In FULDA habe ich alle Musicals seit der Päpstin gesehen, nur BONIFAZIUS und ELISABETH fehlen mir noch, wobei ich von BONIFAZIUS die Musik kenne und hoffe, das Musical irgendwann auch sehen zu können.
      Marc Seibert hatten wir auch als Robin, Johanna Zett war unsere Marian und Thomas Hohl unser Guy von Gisbourne. Die Musik hat mir gefallen, auch wenn ich eigentlich kein Chris deBurgh Fan bin, aber die Musik war schon unterhaltsam, aber das erwarte ich von den Fuldaer Musicals auch. Große Enttäuschungen haben wir noch nicht erlebt.
      Und manche Songs bleiben in Erinnerung…
      Was bei uns typisch ist sind auch kleine technische Pannen, die hatten wir bisher immer. Bei ROBIN HOOD gab es im zweiten Akt plötzlich Echos, was irgendwie störend war. Bis die Panne behoben war hatten wir einen Alleinunterhalter, der die Zeit witzig überbrückte.
      Was ich aber wissen will… Laut Inhaltsangabe tötet sich die Äbtissin, aber bei unserer Aufführung ist sie (lebend) von der Bühne gegangen. Ich habe die Besetzungsliste nicht vor mir (ich habe keine Ahnung wo wir die hin haben) aber bei unserer Aufführung wurde die Rolle zum ersten Mal von der Darstellerin gespielt (keine Ahnung wie lange sie Zeit für die Proben hatte), deswegen weiß ich nicht ob es daran lag oder ob sie die Inszenierung kurzfristig geändert haben.
      Liebe Grüße
      Martin

      • Petra Berger sagt:

        Hallo,
        bei uns ist sie auch von der Bühne gegangen. Das ist mir sofort aufgefallen, weil ich vorher den Text gelesen habe. habe aber nicht weiter darüber nachgedacht. Pannen hatten wir zum Glück keine, ich habe mir die Musik jetzt auf einen Stock gezogen. Das ist ja das komplette Musical inklusive Textpassagen, macht Spaß, es nochmal zu hören. Die Bilder hat man ja dann vor Augen. Ich bin heute beim TTT nicht dabei, schaue aber gleich Deinen Beitrag an. Habe Zeit, da es uns mit Corona erwischt hat. Peter ist schon 10 Tage positiv.Liebe Grüße Petra

        • Martin sagt:

          Corona hat uns bisher verschont, und ich bin auch vanz froh deswegen. Ich hoffe ihr habt keine starken Symptome umd seit bald wieder gesund.
          LG
          Martin

  11. RoXXie sagt:

    Hallo Martin,

    heute schaffe ich es, dir ebenfalls einen Besuch zu erstatten. 🙂
    Ich habe meist mit keinem Buchstaben ein Problem. Das liegt aber sicher auch an meinem SuB, der mit über 700 Büchern mehr als genug zu bieten hat. Und auf den greife ich zurück, falls ich bei den gelesenen Werke auf Lücken stoße.

    Von deinen vorgestellten Büchern kenne ich keins. Bei deinen Tierbüchern kenne ich mehrheitlich nicht eins. Aber bevor ich in Büchern blättere, schaue ich mir lieber Tierdokus mit bewegten Bildern an. 🙂

    Aber dafür bin ich diese Woche bei dir fündig geworden. Marx stand still in Darwins Garten durfte auf meine WuLi hüpfen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.