Archiv der Kategorie: Rezension

Lutz Heck: Tiere – Mein Abenteuer (Rezension)

Zur Abwechslung mal wieder ein Ausflug in das Archiv, auch wenn sich das Buch noch nicht so lange in meinem Besitz befindet… erschienen ist es bereits 1952. Lutz Heck (* 23. April 1892 in Berlin; † 6. April 1983 in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Utz Anhalt: Die gemeinsame Geschichte von Wolf und Mensch (Rezension)

Der Wolf kehrt nach Mitteleuropa zurück und polarisiert: Dem Rotkäppchenmärchen von der Menschen fressenden Bestie steht die Verehrung des Wildnisgottes gegenüber Canis Lupus lässt niemand kalt. Doch die wenigsten Menschen hierzulande haben reale Erfahrungen mit Wölfen, ihr Bild ist von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Oliver Scherz: Drei Helden für Mathilda (Rezension)

Als Fitze Fusselkopp wie jeden Morgen seine langen Affenarme um Mathilda schlingen will, stellt er verwundert fest: Mathilda ist weg. Auch im Bett ihrer Eltern findet er sie nicht. Wim mit der Löwenmähne, der Bär Bummel-Bom und Fitze sind überzeugt: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Theo Pagel/Brian Batstone: 111 Dinge über Elefanten, die man wissen muss (Rezension)

Elefanten sind die größten Landtiere unseres Planeten, und mit ihnen verbindet den Menschen eine jahrhundertelange Tradition der Elefantenhaltung. Doch durch illegale Jagd und Lebensraumschwund stehen diese wunderbaren Tiere, die Menschen seit jeher in ihren Bann gezogen haben, kurz vor dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Kevin Hearne: Überfallen (Rezension)

Die Götter des Altertums leben und die moderne Welt ist ihr Spielball. Mitten drin steckt Atticus O’ Sullivan, der zweitausend Jahre alte Druide. Neun fesselnde Erzählungen, die nicht nur der Druidengehilfin Granuaille zur Anschauung dienen, sondern den Leser gleichermaßen das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Claudia Klingenschmid: Parasit ToGo (Rezension)

Ein Roman aus Sicht eines Parasiten, der im Laufe seiner Existenz so einiges mitgemacht hat – mit viel Menschenkenntnis und Humor Toxoplasma gondii (ToGo) ist ein Parasit, der sich im Nervensystem seiner menschlichen und tierischen Wirte einnistet und sie von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Edgar Dahmen: Skurriles aus tierärztlichen Praxen (Rezension)

Was haben ein kondomfressender Hund, ein fliegender Hamster und ein ermordeter Tiger gemeinsam? Sie sind neben der Zombiekatze Taiga, der Henne Lisbeth, dem Wellensittich Hansi-Bubi sowie vielen anderen Zwei- und Vierbeinern die Hauptakteure der unglaublichen Geschichten, die Tierarzt Dr. Edgar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Ernst Molden: Das Nischenviech (Rezension)

Ernst Molden ist Sohn des ehemaligen Verlegers, Schriftstellers und Widerstandskämpfers Fritz Molden und somit Enkel des Journalisten Ernst Molden und der Schriftstellerin Paula von Preradovic. Ernst Molden veröffentlichte neben Kolumnen, Essays und Romanen, für die er u. a. mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Hans Fricke: Der Fisch, der aus der Urzeit kam (Rezension)

Bis 1938 galt der Urzeitfisch, der sich vor 400 Millionen Jahren entwickelte, als ausgestorben. Hans Fricke und seine Tauchboot-Crew waren die Ersten, die den Quastenflosser in seinem natürlichen Lebensraum erforscht haben. Fricke erzählt, wie sie »Quasti«, wie sie den Fisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Bernhard Kegel: Ausgestorben, um zu bleiben (Rezension)

Sie beherrschten die Kontinente über 170 Millionen Jahre, mehr als tausendmal länger, als es Menschen gibt, und sie waren die gewaltigsten Wesen, die je auf irdischem Boden wandelten. Ist es zu glauben, dass über Dinosaurier zwar ganze Jugendbuchbibliotheken existieren, aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezension | Hinterlasse einen Kommentar