TTT: Zeige 10 Bücher mit einem winterlich/weihnachtlichem Cover

Heute sucht Aleshanee nach Büchern mit winterlich/weihnachtlichen Covern …
Weihnachten … nun ja, irgendwie ist das eine Zeit die ich nicht sonderlich mag. Ich kann nicht sagen, dass ich es hasse, aber irgendwie ist das eine Zeit die heutzutage nur noch in einer Kitschreizüberflutung ausartet und das wirkt sich auch auf kitschige Weihnachtsbücher und Filme aus. Jedenfalls habe ich den Eindruck.
Vielleicht habe ich auch deswegen nicht viele Bücher im Angebot. Mein SuB und meine WuLi bieten gar nichts zum Thema und so habe ich mir erlaubt die fehlenden Bücher einfach wahllos aufzufüllen, so dass ich auf zehn Bücher komme…
Wobei wahllos… weihnachtlich sind die Cover schon.

Aber das eine oder andere weihnachtliche Cover findet sich auch in meinem Buchregal (oder befand sich dort):

Anne Meredith: Das Geheimnis der Grays
Jan Brandt: Der magische Adventskalender
Laline Paull: Das Eis (naja es gibt Eis auf dem Cover…)
Charlaine Harris/Toni L. P. Kelner: Werwölfe zu Weihnachten
24 Katzengeschichten für den Advent
Andrea Schomburg/Igor Lange: Klaus, wir retten dich, halt aus!
Lars Simon: Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen (Ich kann’s nicht sagen, aber irgendwie wirkt das Cover schon weihnachtlich auf mich …)

Mehr habe ich nicht im Angebot und wie bereits gesagt, mein SuB und meine WuLi sind eher sehr unweihnachtlich …

Charles Dickens: Eine Weihnachtsgeschichte  (ein hinlänglich bekannter Klassiker … den ich zwar nie gelesen habe, dessen hunderttausend Adaptionen mir allerdings auf den Geist gehen, im wahrsten Sinne des Wortes … aber irgendwie gehört das zu Weihnachten dazu …und natürlich ist das Cover weihnachtlich)
Weihnachtsdetektive (ein Buch das ich zufällig entdeckt habe, als ich den Beitrag für diesen TTT geschrieben habe … es enthält u. a. Stories von Agatha Christie, Arthur Conan Doyle und anderen berühmten Meisterdetektiven; noch steht es auf meiner Wunschliste…)
Nancy Naigle: Das Weihnachtswunder von Pleasant Sands (das Buch habe ich wahllos herausgegriffen, einfach, um neun Bücher voll zu kriegen. Ich werde es nicht lesen, aber es hat ein weihnachtliches Cover … normalerweise mache ich so was ja nicht, aber irgendwie fand ich einen TNT dann doch doof… und so ist das zehnte Buch austauschbar … Ich will nichts Schlechtes über das Buch sagen (kann ich auch gar nicht), aber es ist so gar nicht das, was ich lese …)

Mehr weihnachtliche Bücher gibt es bei Aleshanee.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu TTT: Zeige 10 Bücher mit einem winterlich/weihnachtlichem Cover

  1. Marina sagt:

    Hallo Martin, 🙂
    Eine Weihnachtsgeschichte kenne ich auch in einigen Interpretationen. 😀 Mir gefällt die Geschichte, aber man hat sie teilweise auch schon über. Dein heute gezeigtes Cover ist aber wirklich schön. 🙂
    Weihnachtsdetektive klingt sehr interessant. Das schreibe ich mir auch die Wunschliste. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

  2. Petra Berger sagt:

    Guten Morgen, ich kenne tatsächlich mal keines der Bücher. Natürlich Charles Dickens als Film in sehr vielen Variationen. Aber gelesen habe ich das Buch nie. Und dieses Mal werde ich auch durch keinen Titel verführt. Was ein Glück 🙂 Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      heute ist ein schöner Tag für meine Wunschliste. Normalerweise finde ich an den meisten TTTs irgend etwas Interessantes, aber heute ist das echt wenig. Es gibt ein paar Vielleicht-Kandidaten, aber so richtig überzeugt hat mich noch nichts.
      Und diese ganzen etwas kitschig anmutenden Weihnachtsbücher (die mich zwar abschrecken, aber deswegen nicht schlecht sein müssen und bestimmt ihren Leserkreis haben) finde ich sowieso schrecklich (Ohne zu wissen um was es geht reichen schon Titel und Cover um mich abzuschrecken)
      LG
      M

  3. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Na da hast du doch trotzdem eine schöne Auswahl gefunden!

    Ich mag ja auch absolut keine kitschigen Weihnachts-romantischen Bücher, deshalb hab ich mich heute fast nur auf winterliche Cover beschränkt 🙂

    Das Geheimnis der Grays hab ich gelesen, das fand ich gut, allerdings hatte mir aus den Neuauflagen „Geheimnis in Weiß“ von den Krimigeschichten am besten gefallen.

    „Der magische Adventskalender“ ist mir auch schon öfter aufgefallen. Ich hab grade mal in deine Rezension reingelesen, das scheint ja doch recht gut gewesen zu sein. Das merke ich mir jetzt doch mal, für nächstes Jahr 😀

    Und natürlich kenne ich „Die Weihnachtsgeschichte“ von Dickens, den Klassiker sollte man ja irgendwie schon gelesen haben ^^ Das Cover finde ich heute von deiner Liste tatsächlich auch am schönsten 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      Von den neu aufgelegten Krimis kenne ich tatsächlich nur die Grays (und auch nur weil ich die letztes Jahr im Rahmen eines Adventskalenders gewonnen habe (ebenso wie den magischen Adventskalender), ich habe die Reihe nicht weiter verfolgt, werde mir aber vielleicht das eine oder andere Buch für nächstes Jah vormerken. Ich weiß nicht warum aber mir sind damals tatsächlich nur die Grays aufgefallen.
      Hehe, es gibt einige Klassiker, die man gelesen haben muss … aber irgendwie habe ich nicht zu allen Lust dazu.
      FAUST und DIE WEIHNACHTSGESCHICHTE gehören dazu

      Liebe Grüße
      Martin

      • Aleshanee sagt:

        Es werden ja immer wieder viele Klassiker erwähnt die lesenswert „wären“, aber ich hab da auch nur eine Handvoll, die ich wirklich lesen möchte 🙂

        • Martin sagt:

          Alles muss man auch nicht gelesen haben und wenn man sich so umschaut … es gibt so viele Klassiker, von denen irgendjemand behauptet man muss sie gelesen haben…
          Interessant wäre mal eine Liste mit Klassikern, die man NICHT gelesen haben muss.
          😉
          Das Leben eines Menschen ist begrenzt, aber Bücher überdauern ewig. Und ein Mensch kann NICHT alles lesen, was man unbedingt lesen muss (wenn man nach der Meinung anderer geht…)

  4. Nicole sagt:

    Guten Morgen, Martin!

    Von deinen Büchern habe ich sogar eins gelesen! „Die Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens. Ich mag die Geschichte um den alten Scrooge total gern. Als Kind habe ich die Version mit Dagobert Duck geschaut. 😀

    Die Katzengeschichten könnten etwas für mich sein. „Das Eis“ wirkt auch interessant.

    Bei weihnachtlichen Covern kann ich leider nicht mithalten. Aber winterlich ist es beim heutigen TTT auf jeden Fall.

    Einen besinnlichen Advent & liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    • Martin sagt:

      Hallo Nicole,
      die DD-Geschichte kenne ich, auch die der Muppets… aber es ist immer die gleiche Geschichte, die einmal ganz nett ist aber mich in allen vorhanden und mir bekannten Versionen eher langweilt.
      Aber de Geschmäcker sind verschieden.
      LG
      Martin

  5. Sabine sagt:

    Hallo lieber Martin!

    Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog 🙂

    Von deinen Büchern kenne ich nur zwei (wie Du schon fest gestellt hast „Klaus, wir retten dich…“ und „Das Weihnachtswunder von Pleasant Sands“). Aber als Katzenmama werde ich mir auf jeden Fall den „24 Katzengeschichten für den Advent“ genauer anschauen.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

    Liebe Grüße
    Sabine

  6. Blackfairy71 sagt:

    Hallo Martin!
    Die „Werwölfe zu Weihnachten“ haben wir heute gemeinsam. Und die „Weihnachtsgeschichte“ kenne ich natürlich auch. Von Nancy Naigle habe ich ein anderes Buch gelesen: Weihnachtszauber in Hopewell. Sehr schön!

    LG, Silke

  7. Hallöchen Martin, gemeinsam haben wir kein Buch, aber ich habe mir vorgenommen, dass ich auch mal Charles Dickens lesen muss. Ich glaube, das gehört zur Bildungslücke, wenn man das nicht kennt… Aber dieseLücke werde ich wohl bald schließen.

    HIer ist meine Liste: https://ladysbuecherwelten.blogspot.com/2019/12/ttt-top-ten-thursday-winter-is-coming.html

    Lg

    Jenny

    • Martin sagt:

      Hallo Jenny,
      Weihnachtsgeschichte to go: https://www.youtube.com/watch?v=npi2UQ2umZc
      8 Minuten und du weißt Bescheid.
      Vielleicht hast du Recht und wie Aleshanee in den Kommentaren schon geschrieben hat, manche Klassiker muss man gelesen haben (aber ich habe trotzdem keine Lust). Die Geschichte um Scrooge ist ja eigentlich bekannt genug …
      Liebe Grüße
      Martin

  8. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    Eine Weihnachtsgeschichte ist das einzige Buch von deiner Liste, das ich kenne und auch gelesen habe. Ich mag die Geschichte und kann sie immer wieder anschauen. Das ist genauso wie Der kleine Lord. Den Film schaue ich immer an Weihnachten. Das war bei uns Tradition, und die habe ich auch später beibehalten. 🙂
    Liebe Grüße
    Tinette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.