TTT: Buchflops 2019


Letzte Woche suchte Aleshanee Buchhighlights des vergangenen Jahres, heute sucht sie Flops. Die Möglichkeit auch, Bücher zu erwähnen, die wohl eher selten Teil eines TTTs sind (und meine TTTs der beiden vergangenen Wochen waren ja eher uninteressant … zumindest für diejenigen, die meinen TTTs folgen.

Hier also 10 meiner Flops.

Mark Benecke: Mein Leben nach dem Tod – Obwohl ich die bisherigen Bücher von Mark Benecke mochte und ihn auch als Person, hat sich dieses Buch für mich als uninteressant erwiesen. Ich hatte mehr erwartet.

Olivia Kleinknecht: Der Regisseur – Ein kontroverses Buch, mit dem ich allerdings wenig anfangen konnte.

Marlon James: Schwarzer Leopard, Roter Wolf – Der Beginn einer Trilogie, aber mir fehlte der komplette Zugang zur Geschichte. Nichts an dem Buch hat mir gefallen … aber ich habe es bis zum Ende durchgehalten.

Adam Monster: Willkommen in Monsterville – Auch das war nicht mein Fall, hatte aber wenigstens weniger Seiten als das Buch von Marlon James.

Gesa Neitzel: The Wonderful Wild – Was wollte die Autorin mit diesem Buch ausdrücken? Ich weiß es nicht …

Magischer Tigerwald – Eine Anthologie für einen guten Zweck, aber … mir hat keine der Geschichten wirklich gefallen.

Carsten Sebastian Henn: Tod & Trüffel – Nicht unbedingt eine Neuerscheinung 2019, nur eine Wiederauflage, aber wer einen Krimi erwartet wird enttäuscht.

Kim Forrester: Clans von Cavalon 1 – Naja, manchmal ist weniger mehr … zu viele Charaktere. Nichts was man bei einem Kinder/Jugendbuch erwarten würde.

Claudia Klingenschmid: Parasit ToGo – Ganz nett geschrieben, aber ich hatte Schwierigkeiten der Sichtweise des Parasiten zu folgen… und manchmal ist nett halt doch nicht gut genug. Und auch wenn ich skurrile Geschichten mag … wenn sich die Story als belanglos oder uninteressant erweist macht ein skurriler Aufhänger auch kein gutes Buch.

Rita Mae Brown: Die Maus zum Gärtner machen – Die ersten Mrs Murphy Bücher fand ich sehr unterhaltsam. Noch kenne ich nicht alle, aber die neueren haben mich etwas enttäuscht. Irgendetwas fehlt … Ich vermisse die Heiterkeit und Leichtigkeit der ersten Bände, inzwischen wirkt alles verkrampft, als ob es der Autorin an Ideen mangeln würde…

Mehr Buchflops gibt es hier.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu TTT: Buchflops 2019

  1. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen,

    von deinen Büchern kenne ich keins – zum Glück 😀
    Aber Schwarzer Leopard, Roter Wolf hatte ich im Auge, das klang eigentlich schon sehr ansprechend… liest du denn Bücher immer fertig, obwohl sie dir nicht gefallen? Ich brech die dann lieber ab, weil mir meine Zeit dafür zu schade ist 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      meistens lese ich die Bücher wirklich bis zum Ende … ich denke immer daran, dass ich ja immer noch eine Rezension schreiben kann (und es ja bei allen Büchern mache), da ist die Zeit nicht verloren.
      Bei Schwarzer Leopard… ist es mir aber echt schwer gefallen. Wenn es kein Rezensionsexemplar gewesen wäre hätte ich vermutlich abgebrochen.
      Liebe Grüße
      Aleshanee

      • Aleshanee sagt:

        Hm, nur wegen der Rezension lese ich sie nicht fertig, dann breche ich sie ab und gut ist. Das wäre mir zu viel Zeit investiert zum lesen und auch zuviel Zeit um dann auch noch eine Rezension zu schreiben, wenn es mir eh nicht gefällt 😉
        Jap Rezensionsexemplare sind da Ausnahmen, wobei ich da auch schon ein/zwei abgebrochen hab

  2. Hallo Martin,
    wenn du schreibst „10 deiner Flops“ waren es also noch einige mehr?
    Ich habe keines deiner Bücher gelesen, aber um „Mein Leben nach dem Tod“ bin ich eine Weile herum geschlichen, weil ich es auf den ersten Blick ganz interessant fand. Habe es dann aber nicht weiter verfolgt – vielleicht besser so.
    Der Rest sagt mir nichts. Hab ein tolles Lesejahr 2020. 🙂
    Lg Dana

    • Martin sagt:

      Hallo Dana,
      ich habe über 120 Bücher gelesen, da müssen ja ein paar Flops dabei sein. Das weiß man aber leider nie.
      Ich mag die Bücher und die Person von Mark Benecke eigentlich sehr gerne, deswegen war das Buch von ihm auch so ein Flop. Da hatte ich mir mehr erwartet.
      Liebe Grüße und auch dir ein erfolgreiches (und unterhaltsames) Lesejahr.
      M

  3. Petra Berger sagt:

    Hallo,
    auf Deine Liste war ich neugierig. Ich kenne keines der Bücher und habe auch keines auf der Wunschliste. Dancing Jax fand ich übrigens auch furchtbar, alleine wegen der Grausamkeiten. ich lese ja auch keine Thriller. ich habe einen Marc Turner abgebrochen, weil auf 250 Seiten einfach nichts passiert ist. Und bei einem Buch habe ich keinen Zugang zu der Geschichte gefunden, obwohl es sprachlich sehr schön war und auch das Setting stimmte. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      schade dass du heute pausierst (und Glückwunsch für die wenigen Flops), deine Liste hätte mich auch interessiert.
      Dancing Jax habe ich jetzt von meiner WuLi entfernt. Ich habe heute darüber wenig positives gehört und gelesen. Ich weiß auch nicht mehr warum das Buch/die Reihe auf meiner WuLi gelandet ist.
      Wenn man keinen Zugang zu einer Geschichte oder den Charakteren bekommt ist das ziemlich ätzend, vor allem wenn man hunderte von Seiten vor sich hat.
      Liebe Grüße
      Martin

  4. Sabine sagt:

    Hallo Martin,

    vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog.

    Tut mir sehr leid, dass meine Flop 10 dein Herz bluten lassen 😉 Aber wie Du schon sagst, Geschmäcker sind Gott sei Dank verschieden 😀

    Von deinen Büchern kenne ich nur“Schwarzer Leopard,…“. Die Meinungen zu dem Buch gehen auch sehr auseinander. Ich wollte es irgendwann auch mal lesen, aber bin mir nicht sicher ob ich es machen werde, denn es hat nun mal auch sehr viele Seiten. Wenn so ein dickes Buch einen nicht gleich mitreißen kann, fällt es immer schwer bis zum Ende durchzuhalten.

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße

    Sabine

  5. Andrea sagt:

    Hey Martin 🙂

    Vom sehen her kenne ich die meisten Bücher, gelesen habe ich tatsächlich aber noch keins. Ich fürchte, sie wären auch nicht unbedingt meins. Die Clans von Cavalon hatte ich mal auf der Leseliste stehen, aber bisher nie so wirklich Ambitionen, sie auch zu lesen.

    Lieben Gruß
    Andrea

  6. Steffi sagt:

    Hey Martin,

    ein wenig verspätet schau ich jetzt auch mal vorbei. Mein Privatleben lässt das Blogs besuchen kaum zu momentan… 🙁

    Deine Bücher kenne ich alle nicht. Ich glaube das ist ganz gut so. 😀

    Habt einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    • Martin sagt:

      Hallo Steffi,
      Privatleben ist wichtiger als bloggen. Ich kann das gut verstehen.
      Und du hast Recht, es ist gar nicht schlecht die Bücher nicht zu kennen wenn es um Flopps geht.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Abend
      Martin

Schreibe einen Kommentar zu Dana - Bambinis Bücherzauber Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.