TTT: 10 Autoren, deren Nachname mit K beginnt


Der fröhliche Buchstabenreigen geht weiter. Heute sucht Aleshanee Autoren, deren Nachname mit K beginnt …
Leichter als I/J. Auf Vornamen habe ich verzichtet, das wäre dann zu einfach.

Das erste Buch ist ein Comic … ich erlaube mir die Erwähnung, obwohl auf diesem Blog ja Comics eher selten auftauchen (Ausnahmen bestätigen die Regel) und ich auch kein großer Comicleser bin (und auch nie war, auch wenn Ausnahmen auch hier die Regel darstellen)

Ralf König: Bullenklöten
„Ich nix machen mit Männer!“
Die Geschichte von Pauls Jagd auf Ramon und Konrads zartem Werben um einen Klavierschüler ist einer der berühmtesten Comics von Ralf König. Mehr als hunderttausend Exemplare wurden in den letzten zwanzig Jahren verkauft, auch wenn das bayrische Landesjugendamt es lieber hätte verbieten lassen.

Das war mein erster Ralf König-Comic (lang, lang ist es her) und es war nicht mein letzter … in seinen Anfängen haben mir die Comics sehr gefallen, darunter sind wirklich einige Highlights (wahre RK-Fans wissen wer Ignaz ist und wie er ums Leben kam, oder was für ein Geräusch eine zertretene Nacktschnecke macht). Irgendwann war der Reiz weg und kam auch nicht wieder (siehe Stehaufmännchen). Aber Bullenklöten hat mir sehr gut gefallen (vor allem Ramon …).

Vaseem Khan: Ein Elefant für Inspector Chopra
Am Tag seiner Pensionierung stolpert Inspector Chopra gleich über zwei mysteriöse Ereignisse: Das erste ist der rätselhafte Fall eines ertrunkenen Jungen, dessen Tod niemanden zu kümmern scheint. Die zweite Überraschung ist ein Babyelefant. Chopra nimmt sich beider an. Ohne seine Polizeimarke, dafür aber mit tatkräftiger Unterstützung von Elefantenbaby Ganesha, sucht er jeden Winkel Mumbais nach dem Mörder des Jungen ab. Er muss bald feststellen, dass sowohl an seinem Fall als auch an seinem neuen Schützling mehr dran ist, als es auf den ersten Blick scheint.
Ein Buch von meiner WuLi

Albert Knorr: Sacer Sanguis Maniac Mummy Island
Mummy Island ist eine Friedhofsinsel im Pazifik. Die Schmetterlinge dort sind gefährlich, behauptet Ron. Ron ist verrückt, sagen seine Ärzte.
Clever genug, um die Wahrheit selbst herauszufinden?
Ein Buch von meinem SuB

Stephen King: Desperation
Im Bergbaustädtchen Desperation ist das Gewebe zwischen den Welten dünn. Bergleute sind versehentlich in eine andere Dimension durchgebrochen und haben einen schrecklichen Dämon freigesetzt. Ein paar Urlauber auf der Durchreise landen im Gefängnis des kleinen Ortes mitten in der Wüste Nevadas: Desperation – das heißt Verzweiflung …
Ein Buch von meinem SuB

Torolf E. Kroglund: Reise mit Aal
Archil Kikodze: Die Geschichte von einem Vogel und einem Mann
Katja Kleiber: Sturm über der Eifel
Thomas Kowa: Schlafe tief
C. J. Knittel: Tonkari – Das Herz des Greifen
Cornelia Kiener: Das Schicksal der Jägerin

Mehr Autoren mit K gibt es bei Aleshanee

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu TTT: 10 Autoren, deren Nachname mit K beginnt

  1. sommerlese sagt:

    Guten Morgen Martin,

    von deinen Autoren sagt mir nur Steven King etwas, Gemeinsamkeiten können wir also heute nicht entdecken.
    Dafür lockt mich“Sturm über der Eifel“, das könnte etwas für mich sein, Gemeiner Krimis sind immer toll.

    Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag,
    liebe Grüße
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2020/12/top-ten-thursday-88.html

    • Martin sagt:

      Hallo Barbara,
      ich kenne noch nicht so viele Bücher aus dem Gmeiner Verlag (zumindest nicht bewusst, ich achte nicht immer auf die Verlage wen mir ein Buch gefällt), aber ich neige dazu dir zuzustimmen. Ich habe vor Kurzem eine Katzenkrimireihe entdecket, die mir sehr gefällt und auch das kommende Verlagsprogramm hat einige interessante Bücher zu bieten.
      Liebe Grüße einen schönen Donnerstag auch dir
      M

  2. Petra Berger sagt:

    Guten Morgen,
    heute hätte ich gedacht, dass wir eventuell mehr gemeinsam haben. King habe ich total vergessen, dabei habe ich sicher 20 Bücher von ihm hier herumstehen. Aber dafür haben dann die eher unekannten Namen eine Chance. Vassem Khan habe ich für meinen Bruder notiert, der steht auf so Bücher und lieste gerne Krimis aus fernen Ländern. Der Rest sagt mir heute überhaupt nichts. Hab einen schönen Tag. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      tja so kann es gehen. Ich rechne bei dir auch immer damit dass ich nicht mehr so viel Neues entdecken kann, aber es ist von Woche zu Woche immer spannend (auch wenn nicht immer etwas dabei ist, das mir zusagt).
      KING habe ich früher oft gelesen und nach jahrzehntelanger Abstinenz habe ich in diesem Jahr wieder damit angefangen. Auch wenn ich bisher nur rereads hatte bin ich ziemlich angetan.
      Liebe Grüße und einen Restdonnerstag
      Martin

  3. Sarah sagt:

    Hallo Martin,
    Auser Stephen King sagt mir heute leider kein Autor etwas. Auch an sich sagen die Bücher von dir heute mir auch nicht viel.

    Dennoch ärgere ich mich ein kleines bisschen, dass ich ab Stephen King nicht gedacht habe:D

    Liebe Grüße
    Sarah

  4. Nicole sagt:

    Hallo Martin,

    du bist wirklich immer für eine Überraschung gut. Ich habe „Desperation“ gewählt, weil es mir so gut gefallen hat und eigentlich eher unbekannt ist. Hoffentlich gefällt es dir auch, ich fand das Buch extrem genial.

    Die anderen Autoren und Titel sind mir unbekannt. „Schlafe tief“ könnte mich vom optischen Eindruck her reizen.

    Liebe Grüße & schönen Abend,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    • Martin sagt:

      Hallo Nicole,
      ich habe Desperation in einem Bücherschrank „gefunden“, ist also Zufall, dass ich es besitze. Der Inhalt klingt zwar auch interessant, aber es stand nie auf meiner Wunschliste. Aber Bücherschränke sind oft für das eine oder andere Highlight gut.
      LG
      M

  5. Blackfairy71 sagt:

    Hallo Martin!
    Stephen King haben wir heute gemeinsam. Aber das war ja zu erwarten, dass er heute ein paar Mal erwähnt wird. 😉
    Ansonsten sagen mir „deine Autoren“ nicht viel.

  6. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Ja, Stephen King, aber er taucht tatsächlich nicht so oft auf, wie ich erwartet hatte – aber einige haben ja schon gemeint, dass sie ihn total vergessen hätten xD

    Die anderen Autoren oder auch Bücher sagen mir nicht so wirklich viel.
    Das Cover von Tonkari spricht mich an, bisher noch nie gesehen.
    Desperation hab ich übrigens auch noch nicht gelesen, der Klappentext macht aber auf jeden Fall direkt neugierig. Ich muss unbedingt endlich weiterlesen mit den King Büchern, die geraten gerade wieder sehr ins Hintertreffen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      du hast Recht, King wurde seltener erwähnt als erwartet. Ich hätte ihn ja wirklich überall erwartet, da er in den letzten TTTs immer sehr präsent war.
      Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, dass ich so einen bekannten Autor erwähne.
      *gelächter*
      LG
      M

  7. Andrea sagt:

    Huhu Martin 🙂

    Stephen King ist mir natürlich ein Begriff, auch wenn ich von ihm bisher noch nichts gelesen habe. Ist einfach nicht so meins, was er schreibt.
    Ansonsten kenne ich nur Tonkari vom sehen her … hab mir das Buch aber bisher nie näher angeschaut.

    Lieben Gruß
    Andrea

  8. Areti sagt:

    Hallo Martin,

    Von deinen heutigen Büchern habe ich tatsächlich nur Desperation von Stephen King gelesen. Aber einige Cover hier haben mich direkt angesprochen.

    Stephen King hat es auch bei mir auf die Liste geschafft, allerdings mit drei anderen Büchern.

    Meine Autoren mit K

    Herzliche Grüße,
    Areti

Schreibe einen Kommentar zu Petra Berger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.