TTT: 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben C beginnt


Der fröhliche Bücherreigen geht weiter … und so spaßig die Angelegenheit auch ist … das C ist mir wirklich schwer gefallen. Aber mit Ach und Krach habe ich doch meine zehn Bücher zusammen bekommen. Immerhin wurde ja nicht verlangt, dass es sich um Lieblingsbücher handelt, das hätte die Suche sehr erschwert und ich erlaube mir anzuzweifeln, dass ich dann zehn Bücher zusammen gefunden hätte.

Tanya Carpenter: Cats in High Heels
Sam Copeland: Charlie kriegt die Flatter
Jacqueline Kelly: Calpurnias (R)evolutionäre Entdeckungen
Marcel Kuiper: Civilisation of Carnivores
Jenny Nimmo: Charlie und das Geheimnis der sprechenden Bücher
Klaus Seibel: Chimären

Clive Barker: Cabal
Dr. Decker, vorgeblich ein angesehener Psychiater, ist in Wahrheit ein Serienmörder, der seine barbarischen Taten unter einer Maske verborgen begeht. Als sein Patient Boone die Untaten in Träumen sieht, stellt Decker ihm eine Falle, um ihm die Morde in die Schuhe zu schieben. Doch in seinen Träumen erblickt Boone noch einen anderen Ort, Midian, eine unterirdische Stadt der Ausgestoßenen und Monster, die er verzweifelt sucht. Erst als er auf Betreiben Deckers von der Polizei erschossen wird, findet er jedoch das Ziel seiner Träume und erkennt, welches Schicksal ihm vorherbestimmt ist.
Es ist zwar schon lange her, dass ich das Buch gelesen habe, aber inzwischen hätte ich wieder Lust es zu lesen. Oder ein anderes von Clive Barker. Es gibt noch einige, die ich nicht kenne.

Cassandra Clare: City of Bones
Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in New York. Als diese unter höchst merkwürdigen Umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin, Mitglied einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Als Clary selbst von düsteren Gestalten angegriffen wird, rettet der ebenso attraktive wie geheimnisvolle Jace ihr das Leben. Er nimmt sie mit ins New Yorker Institut der Gruppe, und nach und nach wird Clary immer tiefer in diese faszinierende Welt hineingezogen. Doch ein tödlicher Machtkampf zwischen Gut und Böse droht die Gemeinschaft der Dämonenjäger zu zerreißen. Werden Clary und Jace es schaffen, Jocelyn zu retten und die Welt der Schattenjäger vor dem Untergang zu bewahren?
Das Buch liegt gefühlt schon seit einer Ewigkeit auf meinem SuB … es wird wohl langsam mal Zeit es zu lesen.

Joe Hill: Christmas Land
Kinder, wollt ihr ewig leben?
Charlie Manx ist ein sehr, sehr böser Mann mit einem sehr, sehr bösen Auto. Er entführt Kinder nach »Christmasland«, wo ewige Weihnacht herrschen soll. Die Kinder erwartet dort jedoch etwas Schreckliches, und es gibt keinen Weg zurück. Mit seinem Meisterwerk moderner Fantastik entführt uns der mehrfach preisgekrönte Bestsellerautor Joe Hill auf einen unvergesslichen Horrortrip.
Vicky, für ihren Vater einfach nur »das Gör«, hat die geheime Gabe, Dinge zu finden – verlorenen Schmuck, verlegte Fotos, Antworten auf unbeantwortbare Fragen. Dazu muss sie sich einfach nur auf ihr Fahrrad schwingen. Über die nahe gelegene alte Holzbrücke gelangt sie dann im Handumdrehen, wohin sie will, an all die meilenweit entfernten Orte, wo sich das Verlorene befindet. Der Kleinen ist klar, dass andere (ihre Eltern!) darüber nur ungläubig den Kopf schütteln würden. Sie glaubt es ja selbst nicht richtig.
Auch Charlie Manx hat eine spezielle Gabe. Er ist so in Kinder vernarrt, dass er sie gleich dutzendweise kidnappt. Über verborgene Wege bringt er sie in seinem unheimlichen Rolls-Royce nach »Christmasland«, wo er ewige Weihnacht zu feiern verspricht. Und da Vicky immer wieder Ärger anzieht, ist es kein Wunder, dass sich ihre Wege und die von Charlie irgendwann einmal kreuzen. Aber sie ist gewitzt genug, dem Häscher zu entkommen.
Das ist jetzt Jahre her, und aus dem einzigen Kind, das Charlie je entwischen konnte, ist eine junge Frau geworden, die am liebsten alles vergessen würde. Nur dass Charlie niemand ist, der etwas vergisst. Eines Tages nimmt er Vicky das Wichtigste in ihrem Leben. Kann sie es wiederfinden? Ein gnadenloser Kampf entbrennt, und Vicky will nur eines: Charlie endgültig vernichten …

Ein Buch von meiner Wunschliste

Stephen King: Carrie
Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Außenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ein einziges Mal fühlt sich Carrie so wie alle anderen Mädchen: Als sie zum Schulball eingeladen wird. Doch der Abend endet nach einem grausamen Streich in einer Katastrophe. Denn Carrie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Einer Gabe, die sie ein Inferno entfesseln lässt, gegen das die Hölle wie ein lieblicher Garten Eden aussieht –

Weitere Bücher mit C gibt es bei Aleshanee

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu TTT: 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben C beginnt

  1. Petra Berger sagt:

    Guten Morgen Martin,
    Carrie und Christine habe ich heute nicht genannt, ich habe daher wieder eher unbekannte Titel. Von Deinen genannten Büchern kenne ich wieder kaum eines. City of bones habe ich die ersten 3 Bände gelesen, ist aber schon lange her. Carrie kenne ich nur als Film. Von Clive Barker kenne ich nur die Abarat Bücher. ich habe mal ein Blut des Buches begonnen, fand das aber schrecklich. Horror ist nicht so meins. Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag LG Petra

  2. Andrea sagt:

    Guten Morgen Martin 🙂

    Ich hatte genügend Bücher zur Auswahl, aber nicht alle kamen durch schlechtere Bewertungen überhaupt in die engere Auswahl. Da musste ich dann doch noch ein kleines bisschen tüfteln, wer nun auf die Liste darf.
    Zumindest von der Autorin her haben wir heute mit Cassandra Clare eine Gemeinsamkeit, ich hab nur ein anderes Buch von ihr gewählt. Aber auch deins hab ich schon gelesen. Die anderen Bücher kenne ich maximalstens vom sehen her.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Bücher mit C

  3. Blackfairy71 sagt:

    Hallo Martin!
    Wir haben heute „Carrie“ gemeinsam, auch noch mit einigen Anderen 😉 Aber der Titel bietet sich natürlich auch an.
    Von Joe Hill kenne ich nur „Untot“, das war nicht schlecht.
    LG, Silke

  4. sommerlese sagt:

    Hallo Martin,

    bei dir hatte ich heute wieder mehr Tiere erwartet. Ein Chamäleon vielleicht! *lach
    Ich habe auch lange gesucht, drei Jahre zurückliegende Rezis habe ich durchforstet und aber auch alles Bücher gefunden, die ich mit mind. 3 Sternen bewertet habe.
    Na, beim D wird es wohl wieder einfacher gehen.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Barbara
    https://sommerlese.blogspot.com/2022/05/top-ten-thursday-126.html

    • Martin sagt:

      Hallo Barbara,
      ich habe nicht so viele Bücher über Chamäleons (eigentlich kein einziges), aber ich werde mir das merken wenn in fünf Jahren diese Aufgabe wieder kommt … Chamäleons sind ja eigentlich ganz niedliche Tiere. Immerhin habe ich ein paar Tierromane …
      Ich fand C schwer und weil ich D schon vorbereitet habe weiß ich, dass das auch nicht einfach für mich war … aber ich habe es geschafft.
      Ich bin schon gespannt wie es anderen ging.

      Liebe Grüße
      Martin

  5. Guten Morgen Martin,

    wir haben zwar kein Buch, aber mit Stephen King den Autor gemeinsam 😉 Bis auf Carrie, da bin ich mir tatsächlich unsicher, ob ich es gelesen habe, kenne ich kein einziges Deiner Bücher und auf Anhieb ist heute auch keins dabei, dass mich wirklich anspricht. Gut für den SuB 🙂

    Viele Grüße
    Kerstin

  6. Sandra sagt:

    Hallo Martin,

    du hast ja bereits festgestellt, dass wir „Carrie“ gemeinsam haben. 🙂

    Ansonsten kenne ich aber auch keins deiner Bücher. Sind die zwei Charlie Bücher Kinderbücher? Die sehen witzig aus! Auch das erste Buch gefällt mir vom Cover her sehr gut.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Martin sagt:

      Hallo Sandra,
      die beiden Charlies SIND Kinderbücher (die ich auch gerne lese). CHARLIE kriegt die Flatter hat mir eigentlich gut gefallen, ich müsste die Reihe einfach mal weiterlesen, aber irgendwie habe ich sie ein bisschen aus den Augen verloren. Das andere Charliebuch ist auch Teil einer Reihe, aber die werde ich nicht weiter verfolgen.
      Liebe Grüße
      Martin

  7. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    ja, danke. Ich war 7 Wochen krankgeschrieben. Jetzt geht es aber wieder.
    City of Bones habe ich gelesen. Das ist aber schon eine Weile her. Eingefallen ist es mir nicht.
    Christmasland kommt mir so bekannt vor. Ich glaube, das hat Luisa mal vorgestellt.
    Von Carrie habe ich schon öfter gehört, aber von Stephen King lese ich keine Bücher. Die sind eher etwas für meine Schwester. 🙂
    Liebe Grüße
    Tinette

    • Martin sagt:

      Hallo Tinette,
      King schreibt sehr unterschiedliche Bücher und Carrie war eines, das mir am Besten gefallen hat. Ich kenne allerdings bisher nur die alten KINGS, für die neueren hatte ich noch keine Zeit. Aber mir hat der parapsychologische Teil von CARRIE sehr gefallen, damals (und eigentlich auch heute noch) lese ich gerne Bücher dieser Art.
      Liebe Grüße
      Martin

  8. Sabine sagt:

    Hallo Martin,

    Carrie hat es auch auf meine Liste geschafft, so richtig überzeugt hat es mich aber nicht. Christmasland kenne ich auch noch, habe es aber selber nicht gelesen, genauso wie City of Bones nicht zu meinen gelesenen Bücher gehört. Die anderen Bücher kenne ich gar nicht, vielleicht aber auch, weil sie aus Genres stammen, die nicht so meine sind…

    LG Sabine

    • Martin sagt:

      Hallo Sabine,
      ich Carrie, sowohl das Buch als auch den Film mit Sissy Spacek. Es gibt sogar ein Musical dazu, das würde ich auch gerne mal sehen.
      LG
      M

  9. Aleshanee sagt:

    Hi Martin!

    Unsere Gemeinsamkeit hast du ja schon entdeckt 🙂
    Aber Charlie hab ich ebenfalls gelesen, aber das hatte mich ja nicht so überzeugen können… City of Bones fand ich gut, aber die Reihe hab ich leider nie weiter verfolgt.

    Calpurnia sehe ich immer mal wieder bei dir und das ist gut, denn das erinnert mich daran, dass ich es lesen wollte. Ich bin ja leider immer noch nicht dazu gekommen!
    Christmasland, das hatte ich auch mal im Auge, ich weiß gar nicht, warum ich das nicht gelesen hab.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      Charlie hat mir auch nicht gefallen, weshalb ich die Reihe auch nicht weiter verfolgen werde, da gibt es andere, die es wert wären (Gregor z. B.).
      City of Bones sollte ich mal anfangen, die Serie hat mir ja ganz gut gefallen … und nachdem das Buch (oder ein anderes aus der Reihe) oft erwähnt wird wäre es auch mal nicht verkehrt wenn ich nicht nur sagen kann dass es auf meinem Sub liegt … gefühlt schon sehr lange.
      Liebe Grüße
      Martin

  10. KiraNear sagt:

    Hallo 🙂

    Leider kenne ich nur zwei Bücher von deiner Liste, „City of Bones“ und „Carrie“. Carrie habe ich irgendwann vor vielen Jahren gelesen, hat mir aber echt gut gefallen. Das andere liegt bei mir auch schon seit ein paar Jahren auf dem SUB, aber so schnell werde ich nicht dazu kommen, befürchte ich^^°

    Lg,
    Kira

  11. Sue sagt:

    Hallo Martin,
    von deinen Büchern habe ich leider keins gelesen. Charlie Bone kenne ich aber aus meiner Schülerbücherei. Aber irgendwie habe ich es nie gelesen.

    Viele Grüße
    Sue

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.