TTT: 10 deutsche Bücher mit englischen Buchtiteln


In den letzten beiden Wochen habe ich mich wieder rar beim Top Ten Thursday gemacht.
Die Themen haben mir aber auch nicht sonderlich zugesagt:
10 Bücher, die schlechter waren als deren Verfilmung
10 Bücher nach Seitenzahlen (1xx, 2xx, 3xx … 10xx)
Diese Woche bin ich wieder dabei: 10 deutsche Bücher mit englischen Buchtiteln
Wie die Frage aufgefasst wird ist mir allerdings nicht ganz klar gewesen.
Sind damit deutsche Autoren gemeint, die ihren Büchern englische Titel gegeben haben oder nichtdeutsche Autoren, deren Bücher in deutscher Übersetzung einen englischen Titel bekommen haben?
Ich habe mich dann einfach auf den Titel konzentriert und die Herkunft des Autoren ignoriert.

Furfiction (Gesamtausgabe)
2005 erschien der erste Band der Fur Fiction – Trilogie, einer Sammlung von Geschichten der „Tierischen Fantastik“, die von Helge Lange zusammengestellt wurde. Heute legen wir diese Sammlung in einer um etliche zusätzliche Stories erweiterten und illustrierten Ausgabe erneut vor.
In überwiegend in der Science Fiction, aber auch der Fantasy angesiedelten Geschichten erzählen die Autoren von Tieren, Tiermenschen, Wer-Wesen und anderen phantastischen Geschöpfen.

Insgesamt waren es drei Fur Fiction-Bände. Jetzt sind die 691 Seiten zwischen ein schönes Hardcover gebunden worden. Und ein paar meiner Geschichten sind dort auch zu finden.

Rebecca Hunt: Everland
Rebecca Hunts zweiter Roman ist Abenteuergeschichte, spannender Thriller und psychologisches Drama in einem. Die Insel Everland wird von zwei Antarktisexpeditionen erforscht, zwischen denen hundert Jahre liegen. Doch die Einsamkeit, die harten Wetterbedingungen und die feindseligen Kräfte der Natur sind heute wie damals bestimmend, und bei beiden Expeditionen zeigt sich: Die Antarktis enhüllt den wahren Charakter der Menschen, die sich ihr aussetzen.
Ein Buch von meiner Wunschliste

 

Brandon Mull: Spirit Animals 1 – Der Feind erwacht
Wolf, Leopard, Panda und Falke – einst gab es sie nur in den Legenden von Erdas. Doch Conor, Abeke, Meilin und Rollan haben sie wieder zum Leben erweckt. Zusammen mit ihren Seelentieren wagen sich die vier Helden auf eine gefährliche Mission in den entlegensten Winkel von Erdas. Dort regt sich ein uraltes Wesen, das alle Menschen und Tiere unter seine Herrschaft zwingen will. Wird es den Gefährten gelingen, es zu besiegen?
Ein Buch von meinem SuB

 

 

Helen Harper: Blood Destiny – Bloodfire
Michael Grumley: Breakthrough
Wolfgang Stangl: Maddi unchained
G-Roger Forster: Gaywolf

Chris P. Rolls: Failed
Erich Segal: Love Story
Rick Chesler: Jurassic Dead

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu TTT: 10 deutsche Bücher mit englischen Buchtiteln

  1. Aleshanee sagt:

    Guten Morgen Martin!

    Ja, ich hab schon gemerkt, ich muss bei den Themen wohl etwas genauer werden ^^ Ihr wisst ja nicht, was ich dabei im Kopf habe, und ich versuche an sich immer so knapp zu formulieren wie möglich … aber ich dürft mich auch gerne fragen, wenn es Unklarheiten gibt 😉

    Von deiner Liste kenne ich heute keins, aber das Cover von Fur Fiction sieht ja abgefahren aus *.* Also die untere Hälfte nicht, aber dieser futuristische Löwe oder was das auch immer sein soll sieht schon sehr cool aus!
    „Spirit Animals“ hatte mich auch mal interessiert, ich mag ja Tier-Fantasy sehr gerne, allerdings möchte ich erstmal die Warrior Cats Reihe weiterlesen, die schon seit Jahren bei mir brach liegt und die relativ neue Reihe „Woodwalkers“ (haha, auch auf englisch) interessiert mich erstmal mehr!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      so schlimm mit den Missverständnissen ist das gar nicht. Da kommt wenigstens etwas Abwechslung ins Thema, auch wenn ich nicht sagen will, dass die Themen langweilig wären.
      Die WARRIORCATS haben mich irgendwie noch nie so wirklich angesprochen, aber ich habe mich auch noch nicht mit ihnen auseinander gesetzt. WOODWALKERS hätte ich eigentlich auch erwähnen können, da liegt der erste Band auf meinem Sub…aber irgendwie habe ich den nicht greifbar gehabt als ich den Beitrag für den TTT geschrieben habe.
      LG
      Martin

  2. Hey,

    ich habe noch keines deiner Bücher gelesen, aber die „Spirit Animals“-Reihe steht auf meiner Wunschliste 🙂 Ich finde das Konzept dahinter sehr interessant und will die Reihe unbedingt noch lesen. Viel Spaß beim Lesen! „Bloodfire“ habe ich ebenfalls auf der WL und „Furfiction“ sieht interessant aus; das Buch werde ich mir genauer anschauen.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    • Martin sagt:

      Hallo Kerstin,
      mir geht es wie dir. Ich habe noch keines eurer Bücher von diesem Donnerstag gelesen. Tatsächlich kenne ich kaum eines der Bücher, die mir heute bisher beim TTT über den Weg gelaufen sind.
      Mal schauen wann ich die Spirit Animals anfange zu lesen, mein Sub wird irgendwie nicht kleiner (und manchmal übersieht man Bücher).
      „FurFiction“ ist eine Kurzgeschichtensammlung, und hat die selben Schwächen und Stärken wie andere Kurzgeschichtensammlungen auch: Gute und weniger gute Geschichten.
      😉
      Liebe Grüße
      Martin

  3. Andrea sagt:

    Hey Martin 🙂

    Die Frage habe ich mir auch gestellt und im Endeffekt ist auch beides auf meiner Liste gelandet^^

    Vom Namen her kenne ich einige Bücher – Spirit Animals oder Blood Destiny. Beides möchte ich auch noch lesen 🙂
    Von Chris P. Rolls habe ich heute auch ein Buch auf der Liste.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend 😀
    Andrea
    Mein heutiger Beitrag

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      die Blood Destiny Bücher gefallen mir immer mehr. Ich hatte andere Erwartungen, die nicht erfüllt wurden und das war auch gut so.
      Ich bin schon gespannt auf die Nachfolgebände.
      Und Spirit Animals … nun ja, das subbt halt …
      LG
      Martin

  4. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    von deinen Büchern sagt mir keins etwas. Everland hört sich aber interessant an. Das schreibe ich mir mal auf und werde es mir nachher genauer anschauen.
    Spirit Animals klingt auch interessant, aber ich will ja eigentlich vorerst keine neue Reihe mehr starten. 🙂 (Mal seh´n, wie lange ich das durchhalte.)
    Liebe Grüße
    Tinette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.