TTT: 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem L anfängt


Der fröhliche Buchstabenreigen geht weiter. Diesmal werden Autoren mit L gesucht:

H. P. Lovecraft: The complete work (in english)*
Uwe Laub: Leben
Axel Linden: Schafe hüten
Jack London: Ruf der Wildnis
Julia Leigh: Der Jäger
Lilith Lamprecht: Daijin
Derek Landy: Skullduggery Pleasant – Der Gentleman mit den Feuerhänden
Laura Lehmann: Der Legende dunkles Herz
Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen
Lilly Labord: Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Vorsicht: magisch! (ein Buch von meiner Wunschliste)

Mehr Autoren mit L und ihre Bücher gibt es bei Aleshanee

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu TTT: 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem L anfängt

  1. sommerlese sagt:

    Guten Morgen Martin,

    bei dir gibt es mal wieder einige Cover mit Tieren, das hatte ich auch gehofft. 🙂
    Mit Maja Lundes Buch habe wir sogar eine Gemeinsamkeit.
    Den Titel „Schafe hüten“ sehe ich bei dir zum ersten Mal, das Leben als Schäfer/in ist heute ja hierzulande recht selten geworden. In meiner Kindheit kam jedes Jahr ein Schäfer mit Herde in unserer Gegend vorbei.
    Den Ruf der Wildnis habe ich noch nicht gelesen, den kenne ich nur als Film. Vielleicht sollte man sich solche Klassiker auch mal wieder zu Gemüte führen.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2021/01/top-ten-thursday-90.html

    • Martin sagt:

      Hallo Barbara,
      bei mir gibt es fast immer irgendwas mit Tieren …auch wenn es Ausnahmen gibt, aber da sie Hauptteil dieses Blogs sind, gehört das auch irgendwie dazu.
      „Schafe hüten“ habe ich tatsächlich schon öfter erwähnt, seit Erscheinen des Buchs (2019?) mindestens einmal pro Jahr im Rahmen des TTT. Aber was den Beruf des Schäfers anbelangt hast du Recht, die sieht man selten.
      Von RUF DER WILDNIS kenne ich nur das Buch, irgendwie reizt mich der Film aber auch nicht-
      Liebe Grüße
      Martin

  2. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Das ist ja schön, dass wir Derek Landy gemeinsam haben ! Ich mag die Skulduggery Reihe sehr, vor allem der vorläufige Abschlussband 9 war ein mega Finale für mich! Die „neue“ Reihe dazu, da ist jetzt ein bisschen für mich die Luft raus.
    Aber auch die Demon Road Trilogie mochte ich sehr!

    Jack London war auch in meiner engeren Auswahl. Die Bücher von ihm hab ich früher sehr gerne gelesen.
    Von Maja Lunde mag ich ja das Adventsbuch so gerne <3 "Die Geschichte der Bienen" hab ich leider abgebrochen…

    "Leben" von Uwe Laub wartet auf meinem SuB, darauf bin ich schon sehr neugierig!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  3. Sarah sagt:

    Guten Morgen Martin,
    gemeinsam haben wir heute Derek Landy. Sogar auch mit der Skulduggery Reihe. Ich möchtevon ihm unbedingt auch die Demon Rode Reihe lesen. Könnte ich mir eigentlich Mal für dieses Jahr vor nehmen 🙂

    Ansonsten kenne ich vom sehen her das ein oder andere Buch deiner Liste.

    Liebe Grüße
    Sarah

  4. Hey Martin,

    von Deiner Liste kenne ich einige Autoren. Von H. P. Lovecraft habe ich gehört, aber noch nix gelesen.

    Ich mag Jack London und habe einiges von ihm gelesen, „Ruf der Wildnis“ war aber nicht darunter.

    Die Skulduggery Pleasant-Reihe müsste ich mal fortsetzen. Ich dürfte bei Band 3 stehengeblieben sein.

    „Die Geschichte der Bienen“ werde ich auch irgendwann lesen.

    Liebe Grüße Melli

    • Martin sagt:

      Hallo Melli,
      im Moment lese ich viel Lovecraft (oder von Lovecraft inspiriertes), das passt irgendwie zur Jahreszeit. Von Jack London habe ich nur DER SEEWOLF, WOLFSBLUT Und RUF DER WILDNIS gelesen, letztes erst wieder vor Kurzem, die anderen beiden vor Jahrzehnten. Aber damals hat mir der Stil nicht gefallen, vielleicht sollte ich mal anfangen JACK LONDON neu zu entdecken …
      Und bei Skullduggery bin ich bisher nur bis Band zwei gekommen …. soviel zu lesen, so wenig Zeit …
      LG
      M

  5. Huhu Martin,

    ohhhh Du hast auch ein Buch von Lilly Labord. Da haben wir genau wie bei Jack London zumindestens den Autor gemeinsam. Leben interessiert mich noch von Deiner Liste, das habe ich letztes Jahr auch auf einigen Blogs gesehen. Die Geschichte der Bienen hat es bisher nicht geschafft, weil ich irgendwie Angst vor dem Buch habe. Ich kann bestimmte Themen nicht lesen, da heul ich mich zu Tode – ich befürchte, dass es bei dem Buch so wäre – deshalb hat es den Weg bisher nicht in die engere Auswahl geschafft bei mir.

    Liebe Grüße
    Tanja

    • Martin sagt:

      Hallo Tanja,
      oops… Lilly Labord habe ich bei dir glatt übersehen. Aber da ich diesen Beitrag schon länger geschrieben habe und ich von der Autorin noch nichts gelesen habe, habe ich wohl auch verdrängt, dass sie bei mir erwähnt wird.
      Aber das man bei DIE GESCHICHTE DER BIENEN heulen muss wäre schon sehr ungewöhnlich.
      Liebe Grüße
      Martin

  6. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    von deinen gezeigten Büchern habe ich „Der Ruf der Wildnis“ vor vielen Jahren gelesen und „Schafe hüten“, wobei mich dieses leider gar nicht mitnehmen konnte.
    „Die Geschichte der Bienen“ liegt noch auf meinem SuB.
    LG
    Susanne

    • Martin sagt:

      Hallo Susanne,
      „Schafe hüten“ war nicht das, was ich erwarte hatte, aber mir hat es sehr gut gefallen.
      Aber die Geschmäcker sind verschieden und das ist gut so, sonst wäre der Buchmarkt sehr arm
      Liebe Grüße
      Martin

  7. Andrea sagt:

    Huhu Martin 🙂

    Unsere Gemeinsamkeit mit Derek Landy hast du ja schon entdeckt. Ansonsten kenne ich vom sehen her nur noch das Buch von Laura Lehmann, aber so richtig angesprochen hats mich bisher auch nicht. Beim Rest kenne ich den ein oder anderen Autorennamen, hab aber nichts von denen gelesen.

    Lieben Gruß
    Andrea

  8. Petra Berger sagt:

    Guten Abend,
    erstaunlich, dass nicht mehr TeilnehmerInnen auf Jack London gekommen sind. Schade für den großen Autor. Zum Tee bei Mr. Dalton habe ich für meinen Bruder schon ergattert, da muss ich mal schauen, ob es mehr Bände gibt. Daijin hatte ich mir letzte Woche schon angeschaut, es sind aber drei Bände und ich mag gerade echt eine Serie mehr anschaffen. Hier platzt alles aus den Nähten. Noralerweise verkaufe ich ja 1-2 im Jahr auf dem Flomarkt aber das ist ja ins Wasser gefallen und nun liegen die gelesenen Bücher genauso herum wie der SUB 🙂 Ansonsten kenne ich nur noch Skulduggery, den finde ich witzig. Demon Road habe ich abe rnie begonnen, das wirkte auf mich eher wie ein Abklatsch. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      ich glaube dass man Jack London nur durch die neue Verfilmung von RUF DER WILDNIS kennen dürfte oder ein gewisses Alter haben muss. Viele Autoren meiner Kindheit sind heute kaum noch bekannt. Wundert mich also nicht, dass man Jack London entweder nicht kennt oder vergessen hat.
      Ich habe einen Bücherschrank in der Nähe, da bringe ich meine Bücher meistens hin oder schmeisse sie meinen Arbeitskolleginnen zum Fraß vor. Aber meine Neuanschaffungen halten sich in Grenzen und sind meist Rezensionseemplare. Ansonsten nehme ich was ich vom Bücherschrank mitnehme und versuche ansonsten meinen SuB schrumpfen zu lassen…
      Demon Road ist ein Abklatsch von Skullduggery, da habe ich denselben Eindruck wie du und ich habe den ersten Band gelesen. Aber es ist ein schlechter Abklatsch, auch wenn andere dazu eine andere Meinung haben (dürfen)
      LG
      M

  9. Nicole sagt:

    Hallo Martin,

    sehr schöne Bücher finden sich bei dir. Jack London haben wir sogar gemeinsam. „Ruf der Wildnis“ habe ich noch nicht gelesen, aber das wird sicher irgendwann nachgeholt.

    Jetzt wird mir klar, woher ich den Namen Derek Landy kenne! Skullduggery Pleasant! Natürlich! Gelesen habe ich nichts von ihm. Ich glaube, dass mir die Richtung nicht so liegt.

    Liebe Grüße & ein gutes neues Jahr,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

  10. Monika Grasl sagt:

    Hi,

    Lovecraft ist ja immer toll als Autor. Ich muss sagen, ich hab von ihm noch nicht so viel gelesen. Wird sich aber sicherlich auch bald wieder ändern 🙂

    Schöne Zusammenstellung des Themas, wobei ich jetzt nicht alle Autoren von deiner Liste kenne. Interessant klingt jedenfalls Zum Kaffee bei Mr. Dalton.

    Ich musste am Ende doch etwas suchen, um 10 Autoren zu finden
    https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday

    LG, Monika

    • Martin sagt:

      Hallo Höllenfürstin (*kicher*)
      ich lese gerade sehr viel Lovecraft und Ähnliches … passt irgendwie zur Jahreszeit.
      L war jetzt kein so schwieriger Buchstabe, M ist auch nicht schwer, aber bei N … ich suche noch.
      LG
      M

  11. Sandra sagt:

    Hallo Martin,

    Uwe Laub und Maja Lunde sagen mir was und auch die Cover habe ich schon öfter gesehen, gelesen habe ich die Bücher aber noch nicht.

    „Zum Kaffee bei Mr. Dalton“ klingt irgendwie witzig, da werde ich gleich mal genauer hinschauen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

  12. Melanie sagt:

    Halli Hallo ^^

    Ahhh .. Uwe Laub und Leben.. ich hab dieses Buch verschlungen. Die anderen deiner Auswahl sagen mir leider so gar ncihts. Aber das ein oder andere werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen 🙂

    LIebe Grüße
    Melle

Schreibe einen Kommentar zu Monika Grasl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.