The Thylacine Awareness Group

Beutelwolf (John Gould)

Der Blog trägt zwar den Namen des Beutelwolfs, aber viel mit dem Tier hat er dann doch nicht zu tun. Ich fand den Namen damals, als ich den Blog gründete gut und ich finde Beutelwölfe interessant, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob sie noch existieren oder es sinnvoll ist die Tiere zu klonen und wieder zu erwecken (hierbei stellt sich wohl die Frage bei allen ausgestorbenen Tieren, so reizvoll es auf den ersten Blick sein mag). Auf diesen Blog führt der Beutelwolf (die Tierart) aber eher ein Schattendasein und nur wenige Beiträge befassen sich mit ihm:
Portrait: Beutelwolf
Unterschied: Beutelwolf – Tiger – Wolf
Der Beutelwolf in Brehms Tierleben
Beutelwölfe und andere ausgestorbene Tiere in deutschen Zoos
Zum Thema Beutelwolf gibt es a auch meist nur wenig zu berichten, auch wenn das andere etwas anders sehen möchten.
Die australische Thylacine Awareness Group zum Beispiel.

Am 22. November gründete Neil Waters (zusammen mit John Maguire) die Thylacine Awareness Group of South Australia am 22. November 2014, nachdem er davon überzeugt war, bereits zweimal einen Beutelwolf in Nordost-Tasmanien gesehen zu haben.
Ziel ist der Nachweis, dass der Beutelwolf noch existiert. Dazu gehört auch das Auswerten von visuell aufgenommenen (angeblichen) Sichtungen.
Bisheriger Höhepunkt ist der 2017 erschienene Dokumentarfilm „LIVING…the Thylacine dream“.

Seit 2019 ist die Thylacine Awareness Group eine anerkannte Organisation. Regelmäßig veröffentlicht sie Beweise von angeblichen Beutelwolf-Sichtungen und analysiert diese.
Aber bisher konnte nicht 100% bewiesen werden, dass es noch Beutelwölfe gibt.

Mehr über die Thylacine Awareness Group gibt es hier:
www
youtube

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.