TTT: Zeige 10 Bücher, auf deren Cover das Element Wasser oder Feuer zu sehen ist


Heute sucht Aleshanee 10 Bücher, auf deren Cover das Element Wasser oder Feuer zu sehen ist.
Ich könnte jetzt jeweils fünf Bücher/Element wählen, aber ich habe mich entschieden einfach willkürlich Bücher zu wählen, aber es sind Empfehlungen, sofern ich sie gelesen habe …
Und ansonsten Bücher die ich noch lesen will.

Marie Brennan: Die Reise der Basilisk
Amie Kaufman: Beastchangers 2 – Im Reich der Feuerdrachen
Guirec Soudée: Seefahrt mit Huhn

Derek Landy: Scullduggery Pleasant 2 – Das Groteskteriums kehrt zurück
Nein, ein normales Leben führt die 13-jährige Stephanie Edgley nicht. Während ihre Freundinnen sich zu Pyjamapartys treffen, verbringt sie ihre Zeit mit einem lebendigen Skelett. Um die Welt zu retten, versteht sich. Denn Stephanie und Skulduggery Pleasant stehen erneut vor einem knochenharten Fall: Baron Vengeous, einer der gefährlichsten Gegenspieler Skulduggerys, ist aus dem Gefängnis geflohen. Er hat einst ein Wesen geschaffen, das die Macht besitzt, die Gesichtslosen zurückzuholen. Nun will der Baron jenes Wesen erwecken – und somit den Weg für das Böse ebnen …
Teil zwei der Skullduggery-Reihe. Auf diese bin ich durch den TTT aufmerksam geworden. Und zumindest die ersten beiden Bände haben mich sehr gut unterhalten. Mehr Bände habe ich aber bisher auch noch nicht gelesen …

Marco Hasenkopf: Der letze Sturm
Rosa Bach, BKA-Ermittlerin und durch ihren letzten Fall schwer traumatisiert, sucht Kraft und Erholung, um in ihren alten Job einsteigen zu können. Bei einem neuntägigen Stressbewältigungsseminar auf einem Frachtschiff von Hamburg nach New York soll sie in der Abgeschiedenheit des Ozeans Ruhe finden. Doch als nach und nach Teilnehmer und Crewmitglieder verschwinden und eine brutal ermordete Frauenleiche gefunden wird, steht für Rosa fest, dass ein Mörder unter ihnen weilt. Sie muss wieder ermitteln. Aber die Zeit rennt – und jeder ist verdächtig. Ein perfides Spiel beginnt und plötzlich wird Rosa von den Schatten ihrer Vergangenheit eingeholt …

M.C. Beaton: Hamish MacBeth fischt im Trüben
Lochdubh, ein kleines Dorf in den schottischen Highlands. Hier genießt Police Constable Hamish Macbeth das ruhige Leben weitab vom Schuss. Dem gutmütigen Dorfpolizisten eilt der Ruf voraus, notorisch faul zu sein – etwas, das Hamish selbst nie bestreiten würde. Als allerdings der Besitzer der örtlichen Angelschule die Leiche einer seiner Schülerinnen aus dem Wasser angelt, ist für Hamish die Zeit des Müßiggangs vorbei und er muss ermitteln. Es stellt sich heraus, dass die Ermordete – eine gewisse Lady Jane – gar keine Lady, sondern eine scharfzüngige Klatschkolumnistin war, die viele Feinde hatte, auch unter den Angelschülern. Ein unlösbarer Fall, so scheint es bald, doch dann kommt Hamish eine geniale Idee, wie er den Mörder enttarnen kann.
Band 1 der Hamish MacBeth-Reihe. Die ersten Bände haben mir gut gefallen. Seichte Krimilektüre für zwischendurch. Den letzten Band den ich gelesen habe (Hamish MacBeth ist reif für die Insel), hätte auch zum Thema gepasst, aber hat mir nicht so gut gefallen wie die Vorgänger.

Bücher von meinem SuB:

Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek: Ruf der Tiefe
Leon lebt am geheimnisvollsten Ort der Erde: in der Tiefsee. Er gehört zu einer Elite junger Flüssigkeitstaucher, die sich auch in 1000 Meter Tiefe frei bewegen können. Zusammen mit Lucy, einem intelligenten Krakenweibchen, durchstreift Leon den Pazifischen Ozean auf der Suche nach Rohstoffen. Doch dann scheint das Meer verrückt zu spielen: Am Grund breiten sich »Todeszonen« aus, massenhaft ergreifen die Wesen der Tiefe die Flucht, an Land bricht Panik aus. Bei einem verbotenen Tauchgang entdecken Leon und Lucy ein fatales Experiment – und haben plötzlich einen mächtigen Konzern zum Feind. Ausgerechnet Carima, eine junge Touristin von »oben«, erweist sich als Leons einzige Verbündete …

Bethan Roberts: Der Liebhaber meines Mannes
Brighton, 1958. Tom ist der Mann ihres Lebens, das weiß Marion schon seit ihrer ersten Begegnung. Sie ist überglücklich, als er ihr endlich den ersehnten Heiratsantrag macht. Dabei will sie nicht wahrhaben, dass Tom ihre Liebe nicht in gleichem Maße erwidert, sondern in ganz andere Gefühle verstrickt ist. Erst als der feinsinnige und gebildete Patrick, Toms engster Freund, immer stärker in ihr Leben drängt, gerät Marions mühsam aufrechterhaltenes Weltbild ins Wanken – mit tragischen Konsequenzen.

Und nachfolgend noch zwei Bücher von meiner Wunschliste:

Alexis Dworsky: Dinosaurier! Die Kulturgeschichte
Dinosaurier! Die Kulturgeschichte erzählt uns von der kulturellen Evolution der Saurier. Der Dinosaurier ist eine Fiktion, kein Faktum, auch wenn uns das die Naturwissenschaft bislang immer weismachen wollte. Er hat eine Kulturgeschichte, in der Fossilien nur ein Stück des Puzzles ausmachen. Immer schon musste man sich ein »Bild« vom Saurier machen, immer schon war er ein kulturelles Konstrukt. Seine Bühne bereiten Buffon und Cuvier in den »Naturgeschichten« des 18. Jahrhunderts. Den ersten großen Auftritt erlebt er im viktorianischen England und wird im 20. Jahrhundert zu einem Superstar. Im Kalten Krieg kämpfen Tyrannosaurus und Triceratops um die Weltherrschaft und werden so zu Symbolen der verfeindeten Supermächte. Im Informationszeitalter verkörpert der Dinosaurier die Ideale der »New Economy« und verursacht gehörige »Kollateralschäden«. Eine gespenstische Aktualität gewinnen Dworskys Schilderungen angesichts der atomaren Katastrophe in Fukushima: Godzilla, aus dem Meer kommend, zertrampelt den Reaktor. Der Riesensaurier im Kino – Metapher und Menetekel einer unabwendbaren Katastrophe.

Melanie Rawn: Die Drachenprinz-Saga 1 – Sonnenläufer
Nachdem sein Vater von einem Drachen getötet wird, ist es an Prinz Rohan, sein Reich gegen Feinde von innen und außen zu verteidigen. Dabei hofft er auf die Unterstützung der Lichtläuferin Sioned, der Frau, die er liebt. Doch zum Wohle seines Volkes und zum Schutz seines Erbes muss Rohan seine Gefühle geheimhalten. Da bringt sein größter Feind Sioned in seine Gewalt, und der junge Prinz muss sich entscheiden – zwischen den Plänen zum Wohl des Reiches und seiner Liebe zu einer Lichtläuferin.
Die Reihe habe ich vor Jahren (besser gesagt Jahrzehnten) gelesen. Jetzt habe ich wieder Lust darauf. Leider habe ich die ursprünglichen Bücher nicht mehr also muss ich sie mir wohl wieder neu anschaffen (irgendwann …)

Mehr Bücher zum Thema gibt es bei Aleshane.
Nächste Woche pausiere ich, ich finde keine passenden Bücher zum Thema (10 Bücher, in denen ältere Menschen/Senioren die Hauptrolle spielen), jedenfalls kaum welche die ich gelesen habe oder die auf SuB oder WuLi sind. Selbst fünf stellen ein Problem dar.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu TTT: Zeige 10 Bücher, auf deren Cover das Element Wasser oder Feuer zu sehen ist

  1. Andrea sagt:

    Guten Morgen Martin 🙂

    Gelesen habe ich von deiner Liste bisher nur Skulduggery Pleasant, was mir immer noch richtig gut gefällt. Auf meiner Liste ist es heute aber nicht, weil ich es einfach schon zu oft dabei hatte^^ ansonsten kenne ich einige Bücher vom sehen her.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Top Ten

  2. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Da sind wieder interessante Bücher auf deiner Liste 🙂 UND wir haben ja sogar eine Gemeinsamkeit mit Skulduggery <3 wenn auch mit einem anderen Band! Ich find die Reihe echt genial und der 9. Abschlussband war mega! Deshalb hab ich ihn auch ausgewählt, auch wenn das Feuer da nicht so sehr im Vordergrund steht. Die Bände, die danach kamen, flauen für mich immer mehr ab. Er hätte nach Band 9 aufhören sollen ^^

    Ruf der Tiefe spricht mich grade sehr an, das schau ich mir mal näher an 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

  3. Nicole sagt:

    Hallo Martin,

    eine sehr interessante Liste hast du zusammengestellt!

    „Der Liebhaber meines Mannes“ stand richtig lang auf meiner Wunschliste. Irgendwann habe ich es dann entfernt, aber ich weiß nicht mehr, warum. Eigentlich klingt es nach einem absolut lesenswerten Roman.

    „Ruf der Tiefe“ hört sich von der Grundidee her gut an.

    Liebe Grüße & einen tollen Donnerstag,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    • Martin sagt:

      Hallo Nicole,
      „Der Liebhaber meines Mannes“ ist eigentlich eine Spende für die Sub-Bibliothek, aber da ich im Moment dort nicht hinkomme und das Buch interessant klingt, habe ich es mal auf meinen SuB gelegt was für ein Wortspiel). Da stört es niemanden und irgendwann wird es dann auch gelesen.
      Liebe Grüße
      Martin

  4. Marina sagt:

    Hallo Martin, 🙂
    die Cover von Amie Kaufmanns Büchern habe ich schon öfter gesehen und die finde ich jedes Mal beeindruckend. Im Reich der Feuerdrachen macht da keine Ausnahme. Sehr genial gestaltet.
    Skulduggery Pleasant habe ich auch schon oft gesehen. Die Reihe soll ja sehr gut sein und ich überlege auch noch, sie zu beginnen.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    • Martin sagt:

      Hallo Marina,
      SKULLDUGGERY hat ja einige Fans beim TTT, da kommt man fast gar nicht vorbei. Ich habe zwar bisher nur die ersten beiden Bände gelesen, aber ich hoffe bald die Reihe fortzusetzen … (aber da gibt es ja noch das Problem Rezensionsexemplare und SuB und Zeit)
      Liebe Grüße
      Martin

  5. Sarah sagt:

    Huhu Martin,
    von deiner Liste kenne ich Skulduggery Pleasant. Ich mag die Reihe sehr gerne und muss unbedingt bald mal weiter lesen. Aktuell würde Band 4 der nächste sein.

    Den Rest kenne ich nur vom sehen. „Die Reise der Basilisk“ stand zumindest kurzzeitig mal auf meine WuLi.

    Liebe Grüße
    Sarah

  6. Steffi sagt:

    Hey Martin,
    deine Liste klingt wirklich mega. Das eine oder andere Buch schaue ich mir auf jeden Fall mal genauer an. Die Reihe von Marie Brennan liegt nach wie vor auf meiner WuLi. Vielleicht gönne ich sie mir mal zum Geburtstag… 😀

    Hab einen schönen Start ins Wochenende
    Lieben Gruß
    Steffi

  7. Petra Berger sagt:

    Hallo, da habe ich tatsächlich den Donnerstag verpennt. Dabei hatte ich den Beitrag scho lange fertig. ich hatte Urkaub und bin mit dem Zug nach Singen und war erst so spät zurück. Skulduggery habe ich gelese und Hamish fischt im trüben auch. Melanie Ran subbt noch. Beastchanger hört sich nach meinem Beuteschema an. Das mit Pen&Paper habe ich gelesen aber da ich wirklich Null Ahnung davon habe, merke ich mir das sicherlich nicht. Ich habe wohl einige Bücher, die auf so Rollenspiele oder Spiele zurück gehen. Alleine an die 40 DSA. Ich spiele überhaupt nicht aber die Bücher finde ich wirklich teilweise sehr gut. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und hoffe, ich vergesse Donnerstag en Beitrag nicht wieder. Habe alles soweit fertig 🙂

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      ich bereite meine Beiträge auch immer vor sobald ich die Themen kenne, dann habe ich Zeit entsprechende Bücher zu finden. Das ist ja nicht immer leicht, aber wenn man Zeit zum Überlegen hat findet man meist auch 10 Bücher. Ausnahmen bestätigen die Regel (deswegen werde ich in nächster Zeit öfter pausieren).
      Ich habe früher viele Bücher gelesen die auf Rollenspielen oder Fernsehserien basieren, aber meist wurde ich enttäuscht, weshalb ich davon wieder abgekommen bin (auch wenn ich hin und wieder einen StarTrek-Roman lese … nur um dann wieder in meiner Meinung bestätigt zu werden)
      LG
      M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.