TTT: 10 Lieblingsbücher aus 10 unterschiedlichen (Klein)Verlagen


Heute sucht Aleshanee 10 Lieblingsbücher aus 10 unterschiedlichen (Klein)Verlagen
Das Thema klingt leicht, ist es aber nicht, da ich viele meiner Lieblingsbücher bereits genannt habe ich und mir in diesem Jahr vorgenommen habe, auf Wiederholungen zu verzichten.
Es gibt so viele gute Bücher, die man erwähnen kann.
Aber ich will jetzt nicht sagen, dass ich hier die B/C oder D-Riege erwähne (auch nicht die X/Y- oder Z-Riege).
Auch die nachfolgenden 10 Bücher gehören zu meinen Lieblingen.

Lars Simon: Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen (dtv) Erstaunlich, dass ich die Mopsbücher in diesem Jahr noch nicht erwähnt habe. Es wird mal wieder an der Zeit, vor allem, nachdem die Mopstrilogie jetzt abgeschlossen ist.
Gerald Durrell: Der Spottvogel (rororo)
Anthony Ryan: Das Erwachen des Feuers (Klett-Cotta)
Marie Brennan: Im Wendekreis der Schlangen (Cross Cult) Das ist zwar der zweite Band der Memoiren der Lady Trent (weil ich den ersten bereits an anderer Stelle erwähnt habe), aber eigentlich ist die ganze Reihe empfehlenswert.
Chris P. Rolls: Failed 1 (Selfpublishing)
Helen Harper: Blood Destiny 1 – Bloodfire (LYX)
Jessie Oleson Moore: Einhörner für Einsteiger (arsEdition) Und dabei bin ich kein sooooo großer Einhornfan
Chris Lukhaup, Reinhard Pekny: Wirbellose (Dähne) Ich habe mich bei Sachbüchern bewusst zurück gehalten, aber eines muss/darf schon sein
Volker Dützer: Bestrafung (dp DIGITAL PUBLISHERS)

Anne McCaffrey: Moreta – Drachenherrin von Pern (Heyne)
Pern, eine Welt, auf der Menschen und intelligente Drachen friedlich miteinander leben, wird von einer verheerenden Seuche heimgesucht. Die Bewohner der windgepeitschten Burgen und Höfe erliegen zu Hunderten der heimtückischen Krankheit, gegen die es kein Heilmittel zu geben scheint. Mit all ihrer Macht versucht die Drachenherrin Moreta, den Leidenden Linderung zu verschaffen – vergeblich. Bis sie in alten Folianten einen Hinweis findet: Das Heilmittel liegt in der Vergangenheit verborgen. In Begleitung ihrer Drachenkönigin Orlith macht sie sich auf den lebensgefährlichen Weg ins Gestern. Kann sie den Wettlauf mit dem Tod gewinnen und ihr Volk retten?
(Eigentlich stellvertretend für die vielen anderen Bücher aus dem Pern-Zyklus)

Ich bin mir sicher dass der eine oder andere (oder sollte ich sagen die eine oder andere, nachdem beim TTT ja soweit ich weiß mit meiner Ausnahme nur Bloggerinnen teilnehmen) Agatha Christie, Jules Verne und Arthur Conan Doyle erwartet hat. Nun ja … es gibt auch noch andere Autoren und ich weiß, dass ich diese Autoren noch oft genug erwähnen werde.

Mehr Bücher gibt es bei Aleshanee. Und nächste Woche pausiere ich mal wieder, ich habe nichts gefunden, was meinen Ansprüchen zum Thema minimalistische Buchcover gerecht werden würde und nur Reclambücher zu erwähnen (die ja wirklich minimalistisch sind), wäre dem Thema nicht gerecht und auch langweilig.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu TTT: 10 Lieblingsbücher aus 10 unterschiedlichen (Klein)Verlagen

  1. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Haha, ja, ich glaube, du bist wirklich die einzige männliche Ausnahme beim TTT 😀 Zum einen schade, da ich auch gerne mehr männliche Auswahl zu den Themen hätte, aber ich bin froh, dass wenigstens du so regelmäßig dabei bleibst! Und ich fühl mich durchaus auch mit „der ein oder andere Blogger“ angesprochen 😉

    Bis auf den „Dähne“ Verlag kenne ich immerhin alle und ich hab auch von allen schon was gelesen, bis auf dp, glaub ich. Der sagt mir definitiv was, aber ich glaube nicht dass ich davon ein Buch im Regal hab … oder auf dem Reader.

    Vom LYX hab ich auch nicht viel und von CrossCult nur die Lady Trent Reihe. Wobei, Lagune und SnowBlind sind ebenfalls aus deren Programm!

    Schön dass du auch einen Selfpublisher dabei hast, die werden aber sicher auch mal wieder einen eigenen TTT bekommen. Das mit den Covern nächste Woche fand ich ganz cool und ich hab da echt viel gefunden bei mir und stehe immer noch vor der Qual der Wahl *lach*
    Die reclam Heftchen wären da wirklich prädestiniert, aber es gibt auch einige andere, die sich sehr zurückhalten.

    Liebste Grüße, Aleshanee

  2. Petra Berger sagt:

    Hallo,
    der erste Band der Marie Brennan subbt noch. Von Anthony Ryan ahebich drei Bände, es kommt aber wohl noch ein vierter. Die liegen auf meinem Renten SUb :)) Von Lars Simon habe ich letztens das Antiquariat der…gelesen, war ganz nett aber mehr auch nicht. Aber alle sagen, die Mops Bücher wären besser. Mal sehen, das lese ich sicher noch. Die großen Verlage habe ich außen vor gelassen, die bekommen auch so genug Hype 🙂 aber McCaffrey ist schon toll. Liebe Grüße und viel Spaß beim Barber 🙂

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      Barber war toll. Das ist meine persönliche Wellness. Ich entspanne da immer sehr. Aber das ist kein Beautyblog, es geht um Bücher (ich weiß auch gar nicht warum ich das mit dem Barber erwähnt habe)
      Also … ich habe jetzt nicht explizit auf den Verlag geachtet sondern auf die Bücher. Ich achte auch sonst eher auf die Bücher, die Verlage sind mir inzwischen eher zweitrangig.
      Von Lars Simon kenne ich nur die Mopstrilogie, die anderen Bücher von ihm konnten mich noch nicht wirklich überzeugen.
      Du hast einen RentenSub? OMG…
      Liebe Grüße
      Martin

  3. Andrea sagt:

    Huhu Martin 🙂

    Von den Verlagen sind mir alle außer Dähne bekannt, Sachbücher tauchen aber auch selten auf meiner Leseliste auf und auf den Verlag achte ich dort gleich gar nicht mehr.
    Von Lyx hab ich schon eine Menge Bücher gelesen, von dtv, Klett Cotta & Heyne auch.
    Von den Büchern selbst kenne ich nur Faust.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Top Ten

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      der Dähne-Verlag ist auch eher ein spezieller Hobbyverlag, aber ich habe einige Bücher von ihm und wollte auch mal was anderes bieten.
      FAUST habe ich nur als Beispiel für nächste Woche gewählt. Mit dem TTT dieser Woche hat der nichts zu tun und gelesen habe ich ihn auch nicht. Aber weil ich viel Goethe in meinem Blog erwähne und ich nicht weiß ob jeder weiß wie ein Reclambuch aussieht habe ich mich für ein Beispiel entschiden.
      Liebe Grüße
      Martin

  4. Sarah sagt:

    Huhu Martin,
    Ich finde es immer total toll, wenn du dabei bist. Dadurch, dass die meisten Bloggerinnen sind, ist dein Blog da immer eine sehr nette Abwechslung. Auch wenn wir oft kaum etwas gemeinsam haben. Dafür finde ich deine Sicht einfach oft sehr interessant.

    Bloodfire möchte ich auch noch lesen 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Martin sagt:

      Hallo Sarah,
      ich kenne auch nur sehr wenige männliche Buchblogger und habe den Eindruck, die bleiben lieber unter sich oder halten nicht viel von Aktionen wie dem TTT.
      Andererseits habe ich auch den Eindruck dass mich der sehr frauenlastige TTT auch bei meinem eigenen Lesestoff beeinflusst. Ich weiß eher was Frauen lesen, als das was Männer lesen (außer vielleicht dem offensichtlichen)
      Liebe Grüße
      Martin
      Und weil mir der TTT sehr viel Spaß macht werde ich auch noch oft und lange dabei sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.