Katie Cotton: Zusammen sind wir nie allein (Rezension)

Liebe und Geborgenheit schützen uns auf unserem Weg durchs Leben
Der Winter naht und es lauern viele Gefahren im Wald. Zeit, sich ins sichere Zuhause zu flüchten. Um ihre Jungen zu schützen, nehmen die Tiereltern den weiten und gefährlichen Weg auf sich. Dabei bringen sie den Kindern bei, wie sie überleben können. Und wenn man zusammen ist, kann man alles schaffen!
Zuhause ist da, wo wir zusammen sind!

Für Kinder ab vier, zum (Vor- und Selber)Lesen und anschauen.
Mich hat das Buch nicht überzeugt. Es ist ganz nett zu sehen/lesen wie einige Tiere den Winter verbringen, aber die nett gemeinten Reime sind kurz und auch wenn es beabsichtigt ist und sich die letzten Zeilen wiederholen, ermüdet es auf Dauer.
Auch die Illustrationen überzeugen mich nicht, sie wirken auf mich eher schemenhaft und nur angedeutet. Ich hätte festere Konturen und etwas naturgetreuere Zeichnungen erwartet.

Zusammen sind wir nie allein ist ein nettes kleines Gedicht wie Tierkinder den Winter verbringen. Nicht unbedingt realistisch und ich erlaube mir auch einen pädagogischen Wert anzuzweifeln.
Es gibt lehrreichere Bücher für Kinder. Und nett muss nicht immer gut heißen.

(Rezensionsexemplar)

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.