12. Zooreise 2019: Dresden

Das Jahr nähert sich dem Ende, aber die Zeit zwischen den Jahren (wie es so unpassend heißt) muss man nicht mit Müßiggang vertrödeln.
Die letzte Zooreise wirft ihre Schatten voraus.
2018 hat mit einer Reise nach Dresden aufgehört, auch 2019 wird mit einer Reise nach Dresden enden, aber das Programm wird ein anderes sein. Aber auch wie im letzten Jahr wird Porzellan (Vermutlich) eine Rolle spielen … (und dabei bin ich gar kein so großer Porzellanliebhaber, aber ich kann auch nicht sagen, dass das weiße Gold keinen Reiz auf mich ausübt.
Und wenn das Wetter mitspielt wird auch der eine oder andere Zoo besucht.

27. Dezember
Auf dem Weg nach Dresden sind eigentlich nur Museumsbesuche gplant.
Wieder einmal steht das Hirtenmuseum in Hersbruck auf dem Programm. Vielleicht klappt es ja diesmal. Und dann wird der Entdeckerpass der Metropolregion Nürnberg noch ein letztes Mal genutzt (unerwarteterweise).
Ich habe das Gefühl, dass das Hirtenmuseum schon mehrmals auf dem Programm stand, aber bis vor den Eingang haben wir es nie geschafft.
Das zweite Museum soll das Archäologische Museum in Chemnitz sein.
Abends steht der Christmas Garden in Schloss Pillnitz auf dem Programm.

Der Christmas Garden in Stuttgart war ja schon sehr romantisch, die Wilhelma war auch eine geeignete Kulisse, aber wie wird es wohl in einem Schloss aussehen? Ich bin gespannt.
Gegessen wird dann im Wenzel (wieder einmal und immer wieder gerne)

28. Dezember
Ein Großteil des Tages wird in Dresden verbracht. Es ist ein vielseitiges (vermutlich auch anstrengendes) Programm geplant:
Zoobesuch in Hoyerswerda (wenn das Wetter mitspielt)
eventuell eine Fahrt auf der Elbe (sollte Dresden wider Erwarten verschneit sein)
Anlässlich des 300. Jubiläums der Jahrhunderthochzeit 1719 von Friedrich August II. und Maria Josepha gibt es in Dresden einige Ausstellungen. Ich habe zwar bis zur Reiseplanung noch nie von dieser Hochzeit gehört, aber ich bin gerne bereit meinen Horizont diesbezüglich zu erweitern.
Es gibt einiges was wir uns ansehen wollen, darunter die Zwinger-Experience, die Festung Dresden und die Ausstellung „Von Prunkgondeln, Prachtkutschen und Pferdeäpfeln“ im Dresdner Verkehrsmuseum.
Bei einem abendlichen Besuch des Dresdner Rauhnachtmarkts

29. Dezember
Auf der Heimreise sind Besuche im Tierpark Chemnitz und dem Porzellanikon in Selb geplant.

Ein Besuch im Zoo Dresden ist zwar nicht geplant … aber wer weiß …
Ich hoffe, dass uns das Wetter gewogen bleibt.

2019 wurden mehr Zooreisen als bisher unternommen, auch wenn einige davon nur ein Wochenende lang waren und vor allem die letzten keine reinen Zooreisen waren.
Pläne für das nächste Jahr gibt es bereits und (wenn nichts dazwischen kommt) sind Besuche in Dresden, Magdeburg und Wien auf jeden Fall dabei, da wir uns in diesen Städten auch das eine oder andere Musical ansehen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Zoo-Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.