Zoobesuche im März

Der Frühling kommt und die ersten Frühlingsvorboten sind bereits zu sehen. Auch die sonnigen, warmen Tage häufen sich.
Trotzdem habe ich im März nicht viele Zoos besucht.

Tierpark Hellabrunn
Natürlich wird noch am zweiten Mühlendorf-Abschnitt gebaut und auch kleinere Baustellen existieren (z. B. an der Außenanlage der Rotscheitelmangabe). Veränderungen im Tierbestand (was die Arten anbelangt) sind mir nicht aufgefallen.
Bei den Bisons gibt es einen Regenunterschutz für die Tiere.

Zoo Augsburg

Kanada- und Hybridgans (Zoo Augsburg)

Kanada- und Hybridgans (Zoo Augsburg)

Das schöne Wetter am Samstag wurde für einen Zoobesuch im Augsburger Zoo genutzt.
Mein letzter Besuch war 2018 (soweit ich mich erinnere) und seitdem hat sich einiges geändert, vor allem im Tierbestand.
Impalas gibt es keine mehr, Zwergplumploris auch nicht. Dafür sind Helmperlhühner und Zwergziegen wieder in den Zoo gezogen. Im alten Elefantenhaus gibt es Zwergmäuse und zwischen Nasenbären und Kapuzineraffen leben Mönchssittiche und ein Kugelgürteltier. Schneeziegen wurden durch Rentiere ersetzt.
Der Wassergeflügelbestand scheint reduziert zu sein, die zahlreichen Wasserflächen des Zoos wirken sehr leer. Auch die begehbare Vogelvoliere habe ich voller in Erinnerung. Zahlreiche Vögel waren nicht zu sehen (und Abdimstörche kann man ja eigentlich nicht übersehen).
Die Freilandterrarien waren noch leer, ebenso die ehemalige Schraubenziegenanlage.

Dieser Beitrag wurde unter Zoobesuch - Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.