Vogelpark Karlsdorf-Neuthard

Eingang (Vogelpark Neuthard)

Rund um das Vereinsheim des Vogelparks Neuthard liegen Vogelvolieren und eine Anlage mit Ponys und Schafen. Der Vogelpark wurde 1964 eröffnet und war damit der erste private Vogelpark in Baden-Württemberg. Gezeigt werden heute viele Greifvögel- und Eulenarten, darunter Weißkopfseeadler und Steinkäuze.
1974/75 kam eine 250 m² große und beheizbaren Tropenhalle für exotische Vögel und Pflanzen hinzu. Bei meinem Besuch wirkte sie wie eine Baustelle, ich kann allerdings nicht sagen, ob das Haus seit längerem nicht mehr als Tropenhalle dient oder nur umgebaut wird. Allerdings passt es gut zum Allgemeinbild, denn auch wenn die Eulen Schneeeulen und Uhus?) demnächst eine neue Anlage bewohnen dürfen sind andere Volieren eher kahl und deren Bestand nicht ausgeschildert.
Allerdings gibt es Vogelparks in weit schlimmeren Zustand und der Vogelpark Karlsdorf-Neuthard könnte sich zum besuchenswerten Kleinod entwickeln. Mit den Greifvögeln werden Tiere gezeigt, die in kleinen Vogelparks eher eine Seltenheit darstellen.
Neben Greifvögeln und Eulen gibt es aber auch Wellensittiche, Kanarienvögel, verschiedene Enten- und Stelzvögel (Kraniche, Flamingos, Störche).

Mehr über den Vogelpark gibt es hier und hier (Zootierliste)

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.