TTT: Zeige uns 10 deiner Lieblingsreihen mit mehr als 3 Bänden


Das Thema gab es bereits 2019. Damals hatte ich kleine Schwierigkeiten die 10 Reihen voll zu bekommen und musste damals auch sehr weit in die Vergangenheit zurück. Inzwischen hat sich das geändert und ich habe 10 Reihen problemlos zusammen bekommen. Was aber nicht heißt, dass ich die 2019 vorgestellten Bücher nicht mehr mag.
Ich verlinke auf meine Rezension auf den jeweils ersten Band, und zeige die Cover der ersten drei Teile.
Wer meine anderen Beiträge zum TTT kennt wird die Reihen bereits kennen, wirkliche Überraschungen gibt es nicht, da ich die Bücher immer wieder erwähne…

Jodi Taylor: Die Chroniken von St. Mary’s
Madeleine „Max“ Maxwell wollte Archäologin werden, um Abenteuer zu erleben, unfassbare Entdeckungen zu machen und gelegentlich die Welt zu retten. Doch die Wirklichkeit holt sie ein: Archäologen verbringen ihre Zeit in Museen zwischen staubigen Büchern und noch staubigeren Fundstücken, die niemanden interessieren. Da erhält sie ein besonderes Jobangebot. Wenn sie die Zusatzausbildung übersteht – und die wenigsten tun das – wird sie Abenteuer erleben, die jene von Indiana Jones wie einen Sonntagsspaziergang aussehen lassen. Und wenn sie überlebt, wird sie wenigstens ein paar Mal die Welt retten … (Band 1)

J. M. Lee: Der dunkle Kristall
Jim Henson hat nicht nur die weltberühmten »Muppets« geschaffen, sondern revolutionierte auch das Fantasygenre auf der Leinwand: Sein Film »Der dunkle Kristall« (1982) besitzt Kultstatus, was die Serienmacher von Netflix unlängst dazu bewogen hat, die Vorgeschichte des Meisterwerks zu erzählen. Der Serienhit »Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands« basiert auf der auf Deutsch noch unveröffentlichten Fantasy-Saga von J.M. Lee. Darin erzählt er die Geschichte der Gelflingfrau Naia: Sie versucht, ihren verschwundenen Bruder zu finden, der einer schrecklichen Intrige zum Opfer gefallen ist. Dabei deckt Naja ein entsetzliches Verbrechen auf, welches die Welt Thra für immer verändern wird. (Band 1)

Shannon Messenger: Keeper of the Lost Cities
Die 12-jährige Sophie scheint nicht in ihr eigenes Leben zu passen. Sie ist hochintelligent und hat mehrere Klassen übersprungen. Und sie hütet ein großes Geheimnis: Sophie kann die Gedanken ihrer Mitmenschen lesen. Ihr ganzes Leben lang fühlte sie sich als Außenseiterin. Bis sie Fitz trifft, einen geheimnisvollen Jungen. Er teilt ihr das Unglaubliche mit: Sie ist mit ihren Fähigkeiten nicht allein. Und sie gehört dem Volk der Elfen an. Für Sophie beginnt ein neues Leben. Ab sofort besucht sie im Elfenreich eine Zauberschule. Doch ihre Vergangenheit holt Sophie immer wieder ein: Wer ist sie wirklich? Warum wurde sie in der Menschenwelt versteckt – und vor wem? Die Antworten auf diese Fragen könnten über Leben und Tod entscheiden (Band 1)

Nadine Erdmann: Die Lichtstein-Saga
Zwei der Lichtsteine, mit deren Hilfe Interria aufrechterhalten wird, befinden sich bereits sicher in Cayas Kapelle, doch mit der Reise zu den Drachen steht Noah, Liv, Ari und Kaelan eine der größten Herausforderungen bevor. Der Stein des Feuers befindet sich in den Roten Bergen und damit in direkter Nachbarschaft zu Dakenhall, wo Konstantin bereits Vorkehrungen getroffen hat, die verhindern sollen, dass die Cays das Tal der Drachen jemals erreichen. Können Noah, Liv, Ari und Kaelan es mit List und Tücke trotzdem schaffen, Fineas unbeschadet ins Kloster zu bringen? Und welches Geheimnis hüten Ben und Mia vor ihnen? (Band 1)

Derek Landy: Skullduggery Pleasant
Er ist kein gewöhnlicher Detektiv.
Er ist Zauberer und Meister der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es erfordern, nimmt er es mit dem Gesetz nicht so genau.
Er ist ein echter Gentleman. Und … er ist ein Skelett.
Als Stephanie Skulduggery Pleasant das erste Mal sieht, ahnt sie noch nicht, dass sie ausgerechnet mit ihm eines ihrer größten Abenteuer erleben wird. Denn um den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, muss sie Skulduggery in eine Welt voller Magie begleiten – eine Welt, in der mächtige Zauberer gegeneinander kämpfen, Legenden plötzlich zum Leben erwachen und in der das Böse schon auf Stephanie wartet …
(Band 1)

Aber ich lese nicht nur fantastische Serien … meine zweite Leidenschaft (neben Sachbüchern über Tiere, die ich heute aber nicht erwähnen kann) gilt den Thrillern/Krimis.

Andrea Penrose: Wrexford und Sloane
Der Earl von Wrexford verfügt über einen brillanten Verstand, aber Langeweile und Stolz verführen ihn regelmäßig zu rücksichtslosem Verhalten. Als der aufgeblasene Reverend Josiah Holworthy ihn öffentlich anprangert, schlägt Wrexford zurück. Ihr Wortgefecht eskaliert und Londons populärster satirischer Karikaturist A.J. Quill macht beide zum Mittelpunkt seiner neuesten Karikatur. Dann wird der Geistliche tot in einer Kirche aufgefunden – sein Gesicht von Chemikalien verbrannt, seine Kehle von Ohr zu Ohr aufgeschlitzt – und Wrexford findet sich als Hauptverdächtiger wieder.
Die eigenständige Künstlerin Charlotte Sloane ist heimlich in die Rolle ihres verstorbenen Ehemannes geschlüpft, indem sie dessen Pseudonym A.J. Quill benutzt. Als Wrexford ihre wahre Identität herausfindet, fürchtet sie, dass dies ihr Verderben sein könnte. Doch stattdessen schließen sich Lord Wrexford und die mysteriöse Mrs. Sloane zusammen, um einen gerissenen Gegner in die Falle zu locken – bevor ein neues Opfer folgt.
(Band 1)
Bisher wurden erst drei Bände übersetzt, ich hoffe aber, dass der Rest nachfolgt.

Tom Hillenbrand: Xavier Kieffer
Der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer hat der Haute Cuisine abgeschworen und betreibt in der Luxemburger Unterstadt ein kleines Restaurant, wo er seinen Gästen Huesenziwwi, Bouneschlupp und Rieslingpaschtéit serviert. Doch dann bricht eines Tages ein renommierter Pariser Gastro-Kritiker tot in seinem Restaurant zusammen – und plötzlich steht Kieffer unter Mordverdacht. Als dann noch sein alter Lehrmeister spurlos verschwindet, beschließt der Luxemburger, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen; sie führen ihn bis nach Paris und Genf. Dabei stößt er auf eine mysteriöse, außergewöhnlich schmackhafte Frucht, auf gewissenlose Lebensmittelkonzerne und egomanische Fernsehköche. Immer tiefer taucht Kieffer in die von Konkurrenzkampf und Qualitätsdruck beherrschte Gourmetszene ein – und erkennt, was auf dem Spiel steht. (Band 1)

Kaspar Panizza: Frau Merkel
Was kommt dabei heraus, wenn eine schwarze Katze die Ermittlungen der Münchner Polizei durchkreuzt und dabei immer wieder die Kollegen an den Rand des Nervenzusammenbruchs treibt? Wenn ein strafversetzter Kommissar, eine eifrige Polizeianwärterin und ein urbayerischer Afroeuropäer im Rollstuhl gemeinsam einen Mordfall aufklären wollen? – Auf jeden Fall ein Mordsspaß. Ist Hauptkommissar Steinböck ein Fall für den Polizeipsychologen, oder schafft er es, alleine mit den nervigen und politisch unkorrekten Kommentaren der Katze klarzukommen? (Band 1)

C. S. Harris: Sebastian St. Cyr
1811, London: Die Leiche einer schönen jungen Frau wird brutal zugerichtet auf den Altarstufen einer alten Kirche in der Nähe von Westminster Abbey gefunden. Eine am Tatort entdeckte Duellpistole und die belastende Aussage eines Zeugen deuten beide auf einen Mann hin: Sebastian St. Cyr.
Der brillante junge Edelmann mit ungewöhnlichen Fähigkeiten – der jetzt als Flüchtender um sein Leben rennt – versucht den wahren Mörder zu fangen, um seine eigene Unschuld zu beweisen. Dabei sammelt er eine Schar ungewöhnlicher Verbündeter an, darunter auch die rätselhafte Schönheit Kat Boleyn, die Sebastian vor Jahren das Herz brach.
In der adeligen Welt der Intrigen und Spionage ist nichts so wie es scheint. Doch die Wahrheit könnte den Schlüssel zur Zukunft der britischen Krone und zu Sebastians eigener Rettung enthalten …
(Band 1)

Rhys Bowen: Evan Evans
Ruhe und Beschaulichkeit sind alles, was sich Constable Evan Evans wünscht, als er sich in das kleine walisische Dorf Llanfair versetzen lässt. Das schlimmste Verbrechen, das dort jemals begangen wurde: der Raub eines Apfelkuchens. Doch dann verunglücken zwei Touristen in den malerischen Bergen tödlich. Während alle an einen Unfall glauben, ist sich Constable Evans sicher, dass die beiden ermordet wurden. Nur von wem?
Milchmann-Evans, Tankwart-Roberts und Mrs Powell-Jones haben es manchmal faustdick hinter den Ohren. Genau wie Betsy, die im Pub Red Dragon arbeitet und dem Constable schöne Augen macht. Obwohl Evan nicht glauben möchte, dass jemand von den liebenswert-kauzigen Bewohnern Llanfairs der Mörder ist, nimmt er seine Ermittlungen auf …
(Band 1)

Mehr Serienhighlights gibt es bei Aleshanee.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu TTT: Zeige uns 10 deiner Lieblingsreihen mit mehr als 3 Bänden

  1. Monika sagt:

    Hallo Martin,

    von deinen Reihen hab ich bisher keine gelesen. Kenn aber einige davon vom Sehen. BEsonders Frau Merkel ist mir in der letzten Zeit wieder vermehrt untergekommen.

    Mein TTT ist heute mal wieder eine wilde Mischung:
    https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-48

    LG, Moni

  2. Hallöchen 🙂
    Coole Auswahl! Die Krimi-Reihen kenne ich alle nicht, zumindest habe ich sie nicht gelesen. Ich finde es super cool, dass du „Keeper of the Lost Cities“ dabei hast – da habe ich den ersten auch noch hier stehen und bin schon super gespannt, nachdem ich nur Gutes gehört habe.

    Liebe Grüße
    Franzi

    • Martin sagt:

      Hallo Franzi,
      ich finde die Keeper-Reihe bisher Megaspannend. Manche Teile sind fast nicht auszuhalten…
      Liebe Grüße
      Martin

  3. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    eine interessante Mischung hast du heute zusammengestellt. Ich habe bisher keine deiner Reihen gelesen, werde mir aber ein paar vormerken, weil ich sie interessant finde, beispielsweise die Reihen von Andrea Penrose, Kaspar Panizza und C.S. Harris.
    Liebe Grüße
    Susanne

  4. Hallo Martin,
    ich hatte gar nicht mehr auf dem Schirm, dass wir die Aufgabe schon mal hatten, daher haben wir auch nicht geschaut, was damals mit dabei war 😉 Ein paar Dopplungen werden es daher bestimmt sein, aber es sind auch Reihen dabei, die wir erst danach gelesen haben.
    Von deiner Liste kenne ich nur die Lichtstein-Saga, die habe ich dieses Jahr begonnen, als nächstes wartet noch Band 3 auf mich, damit ich dann bereit bin für Band 4, der ja im Herbst erscheinen soll 🙂 Ich mag die Reihe sehr.
    Schade dass dich die Totenbändiger nicht so abgeholt haben, aber manchmal ist es so. In Band eins kann man kaum abschätzen, was da noch alles kommt, finde ich auf jeden Fall.
    Von deinen anderen Reihen habe ich ein paar schon mal gesehen, einige waren mir aber auch eher unbekannt. 🙂
    Liebe Grüße
    Dana

    • Martin sagt:

      Hallo Dana,
      ich gebe dir durchaus Recht, oft kann man nach einem ersten Band nicht wirklich erahnen was noch kommen mag (ist ja bei Fernsehserien ähnlich), aber um weiterlesen zu können müsste irgend etwas dabei sein was mich interessiert. Bei den Totenbändigern war das leider nicht der Fall und ich gebe zu dass ich wirklich sehr enttäuscht war, nachdem ich bisher soviel positives gehört habe und bei der Lichtstein-Saga auch gesehen habe was die Autorin so drauf hat.
      Liebe Grüße
      Martin

  5. Sabine sagt:

    Hallo Martin,
    Von skulduggery pleseant habe ich den ersten Band gelesen, das war aber leider nicht so meins. Und von Doctor Maxwell habe ich kürzlich ne Short Story gelesen – das fand ich ganz nett. Da kann ich mir vorstellen, dass ein ganzes Buch gut ist. 🙂

    Die anderen Reihen kenne ich nicht.

    Liebe Grüße Sabine

    • Martin sagt:

      Hallo Sabine,
      die Kurzgeschichten um Doktor Maxwell geben nur einen kleinen Ausschnitt des Chaos wieder, der sich in den Büchern findet. Die sind (natürlich) umfangreicher und detailgetreuer.
      Liebe Grüße
      Martin

  6. Buchjunkies sagt:

    Hallo Martin,
    eine gute Mischung hast du da.
    Von deinen Reihen kenne ich die meisten vom Sehen.
    Von der ‚Keeper of the Lost Cities‘-Reihe habe ich den ersten Teil hier liegen, ihn aber noch nicht gelesen. Bei ‚Skullduggery Pleasant‘ habe ich es bislang nicht über den ersten Band hinaus geschafft. Mal sehen ob ich da noch mal zurück gehe.
    Rhys Bowen: Evan Evans <- klingt total gut und merke ich mir gleich mal :o) Ich habe eine andere Reihe noch hier, aber noch nicht begonnen. Das werde ich mir dann mal genauer anschauen.

    Falls du mal auf meine ausgewählten Reihen schauen magst: https://www.buchjunkies-blog.de/?action=viewNews&newsId=207

    Ganz liebe Grüße
    nef

  7. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    ich habe gar nicht darauf geachtet, ob ich die Reihen schon letztes Mal gezeigt habe, weil ich am liebsten Dilogien und Trilogien lese und froh war, dass mir überhaupt so schnell 10 Reihen eingefallen sind.
    Die meisten Cover von deiner Liste sind mir schon mal begegnet. Gelesen habe ich Teil 1 von Skulduggery Pleasant. Mir hat das Buch gut gefallen, aber ich weiß nicht, ob ich da noch hinterherkomme und die Reihe irgendwann auf den neuesten Stand lesen werde. 🙂
    Teufelsfrucht habe ich neulich einer Freundin geschenkt. Ich wusste aber nicht, dass es sich um eine Reihe handelt. Da weiß ich, was ich ihr nächstes Mal schenken werde. 😉
    Liebe Grüße
    Tinette

  8. Petra Berger sagt:

    Guten Morgen Martin,
    die Reihe um Max Maxwell habe ich auch gelesen aber zu meinen Lieblingsreihen habe ich sie nicht genommen, weil ich manches stelleweise wirklich genervt hat. Skulduggery habe ich vergessen, da habe ich aber auch nicht alle Bände gelesen, nur 7 oder 8, der letzte Band fehlt mir definitiv. Die kulinarischen Krimis habe ich auch gerne gelesen allerdings kenne ich bisher nur drei davon. Von Nadine Erdmann und C.S Harris subben immerhin schon die ersten Teile hier und Andrea Penrose ist mein in meinen Suchaufträgen gelandet.Um die Saukatz bin ich immer herum geschlichen, konnte mich aber nie aufraffen, ich wusste garnicht, dass es mittlerweile 3 Bände sind. Und bei Pratchett geht es mir wie Dir, an mich kommt der Humor überhaupt nich heran. Seltsam. Ich mag wohl eher schwarzen, britischen Humor, subtil und böse. Schönes Wochenende und LG Petra

    Ah ja, ich habe Nighthunter 9 und 10 durch. Hast Du Interesse daran?. Wenn ja, schreib mir eine email.

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      von der Saukatz Frau Merkel erscheint im September bereits der 7. Band … ich bin schon sehr gespannt, ich liebe diese Serie einfach. Ich habe bei meiner Liste immer nur die Cover der ersten drei Bände genommen und nicht erwähnt wie viele Teile es inzwischen gibt.
      NIGHTHUNTER habe ich durch, da warte ich das es irgendwann weiter geht, aber danke für das Angebot. Die Vakkerville Mysteries werde ich im Juni anfangen.
      Was meinen Humor anbelangt so bin ich da offen für vieles, es darf auch gerne mal platt sein. Aber wenn sich vieles ständig wiederholt ist es etwas mühsam zu lesen und das ist mein Problem bei Pratchett. Aber man muss ja nicht alles mögen…

      Schönes Wochenende
      Martin

  9. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Die Reihen klingen alle interessant und besonders hat mich grade der Klappentext von
    den Katzenbüchern angesprochen. Das spielt ja sogar in München! <3
    Selber gelesen hab ich Skulduggery – wobei ich hier nur bis Band 9 sehr begeistert war. Was danach kam hatte für mich eher einen faden Beigeschmack aus einer beliebten Reihe irgendwie noch weiter etwas zu machen.
    Der dunkle Kristall! So einen wunderschöne Fantasyreihe! Die braucht unbedingt noch mehr Aufmerksamkeit. Der Schreibstil ist so toll, da hat der Autor wirklich was ganz besonderes draus gemacht!

    Keeper of the Lost Cities sieht auch sehr spannend aus 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      bei Skullduggery bin ich noch nicht über Band drei hinaus gekommen, aber das wird sich in naher Zukunft sicher ändern. Ich habe mich hier nicht auf Reihen beschränkt, die abgeschlossen sind und ich bis zum Ende gelesen habe, da müsste ich bei vielen auf das Ableben des Autors warten, vor allem Krimireihen müssen a nicht unbedingt ein Ende haben.
      Keeper of the Lost Cities ist zwar eher etwas für Jugendliche, aber ich finde es megaspannend. Und das die Katzenkrimis von Kaspar Panizza in München spielen macht für Münchner natürlich einen noch größeren Reiz aus.
      Liebe Grüße
      Martin

  10. Andrea sagt:

    Guten Morgen Martin 🙂

    Ich hab in meiner alten Liste gar nicht nachgeschaut, aber viele Gemeinsamkeiten dürfte es wohl nicht geben. Die meisten Reihen sind einfach neuerer Natur^^
    Unsere Gemeinsamkeit hast du ja schon gefunden. Ansonsten habe ich natürlich auch diese Reihe von Nadine Erdmann gelesen und freue mich schon auf den finalen Band 🙂

    Lieben Gruß
    Andrea

  11. Kira sagt:

    Hallo 🙂

    Von deinen Reihen kenne ich nur drei, allerdings zwei davon nur vom Namen her, weil ich sie hier und da mal aufgeschnappt habe. Das sind „Der dunkle Kristall“ und „Skulduggery Pleasant“.
    Die einzige Reihe, die ich kenne, ist die von „Xavier Kieffer“, allerdings habe ich bisher nur einen Band davon gelesen (Bittere Schokolade), aber irgendwann werde ich vllt wieder einen Teil der Reihe lesen.

    Lg,
    Kira

  12. Hallo Martin
    von deiner Auswahl kenne ich nur die Xavier Kieffer-Reihe. Ich hab sie zwar alle gelesen, aber da ich die sieben Bände unterschiedlich gut finde, bekommen sie keinen Platz in meiner TopTen.

    Liebe Grüsse
    Anya

Schreibe einen Kommentar zu Aleshanee Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.