TTT: 10 Neuerscheinungen in diesem Jahr, auf die ich mich freue


Heute sucht Aleshanee Bücher, die in diese Jahr erscheinen werden… Es gibt einige auf deren Erscheinung ich mich freue, aber ich werde mich hier mit Bestimmungsbüchern und Reiseführern zurückhalten. Es gibt aber auch so noch genug anderes …

Julia Schnetzer: Wenn Haie leuchten
Aktuellste Forschung und ein Gespür für das Kuriose: Die Meeresbiologin Julia Schnetzer über Meeresmücken, giftige Kugelfische, Delfinnasen und andere faszinierende Meeresbewohner
Das Meer ist unser erstaunlichstes und rätselhaftestes Ökosystem. Es waren mehr Menschen auf dem Mond als am Grund des Ozeans. Zu Unrecht, findet Meeresbiologin und Science-Slammerin Julia Schnetzer. Denn in der Unsterblichkeit von Quallen, der Sprache der Delfine und dem Lebensrhythmus von Unterwassermücken verbergen sich nicht nur neueste Erkenntnisse über unsere Umwelt, sondern auch über uns Menschen.

Erscheint am 19. April 2021

Richard Osman: Der Donnerstagsmordclub
Man möchte meinen, so eine luxuriöse Seniorenresidenz in der idyllischen Grafschaft Kent sei ein friedlicher Ort. Das dachte auch die fast achtzigjährige Joyce, als sie in Coopers Chase einzog. Bis sie Elizabeth, Ron und Ibrahim kennenlernt oder, anders gesagt, eine ehemalige Geheimagentin, einen ehemaligen Gewerkschaftsführer und einen ehemaligen Psychiater. Sie wird Teil ihres Clubs, der sich immer donnerstags im Puzzlezimmer trifft, um ungelöste Kriminalfälle aufzuklären. Als dann direkt vor ihrer Haustür ein Mord verübt wird, ist der Ermittlungseifer der vier Senioren natürlich geweckt, und selbst der Chefinspektor der lokalen Polizeidienststelle kann nur über ihren Scharfsinn staunen.
Erscheint am 3. Mai

Christine Sonvilla: Europas kleine Tiger
Die europäische Wildkatze breitet sich aus, auch wenn die meisten Menschen noch niemals diesem scheuen Tier begegnet sind. Denn mit den heimischen Stubentigern haben echte Wildkatzen nichts zu tun. Von den schottischen Highlands bis zum Schwarzen Meer streifen sie durch die Lande, werden von den einen geliebt, von den anderen ignoriert. Forscher wenden gefinkelte CSI Methoden an, um mehr über ihr geheimnisvolles Leben zu erfahren, das offenbar nicht ganz so einzelgängerisch und waldfixiert ist, wie lange angenommen. Christine Sonvilla begibt sich auf die Spuren der aparten Tiere und gewährt uns Einblick in das versteckte Leben von Europas kleinen Tigern.
Erscheint am 4. Mai

Helen MacDonald: Abendflüge
Helen Macdonald sieht in der Natur, was anderen verborgen bleibt. In ihrem lange erwarteten neuen Buch nimmt sie uns mit zu den Abendflügen der Mauersegler, erzählt von wilden Tieren, Mythen und Märchen, und führt in versteckte Lebensräume, die heute im Verschwinden begriffen sind.
Über die Entfremdung von der Natur wird überall gesprochen. Doch was bedeutet das wirklich? Helen Macdonald zeigt, dass wir uns selbst nur im Wechselspiel mit unserer Umwelt wirklich verstehen können – und was wir verlieren, wenn wir unseren Platz auf dem Planeten nicht radikal überdenken. Ein persönliches und zugleich bewegend politisches Buch, das uns ermutigt, die Natur und das Leben mit neuen Augen zu sehen.

Erscheint am 17. Mai

Ruth Kornberger: Frau Merian und die Wunder der Welt
Niederlande, Ende des 17. Jahrhunderts: Um der Enge ihrer unglücklichen Ehe zu entfliehen, versucht die Malerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian in Amsterdam den Neuanfang. Ihr großer Traum ist es, von dort eine Überfahrt ins ferne Surinam zu ergattern, um im tropischen Regenwald die faszinierende Vielfalt der Schmetterlinge zu studieren. Der Start in der großen Stadt allerdings ist holprig. Die erwarteten Malschülerinnen bleiben aus, und Financiers für eine Forschungsreise nach Übersee finden sich auch keine. Aber Maria gibt nicht auf. Hartnäckig rennt sie Türen ein, knüpft Kontakte und bringt ihre ältere Tochter unter die Haube. Doch als es endlich so weit ist, zögert sie – denn mit dem geheimnisvollen Jan de Jong, der immer wieder ihren Weg kreuzt, gibt es nun jemanden, der sie in der Heimat hält …
Erscheint am 24. Mai

Oliver Pötzsch: Das Buch des Totengräbers
1893: Augustin Rothmayer ist Totengräber auf dem berühmten Wiener Zentralfriedhof. Ein schrulliger, jedoch hoch gebildeter Kauz, der den ersten Almanach für Totengräber schreibt. Seine Ruhe wird jäh gestört, als er Besuch vom jungen Inspektor Leopold von Herzfeldt bekommt. Herzfeldt braucht einen Todes-Experten: Mehrere Dienstmädchen wurden ermordet – jede von ihnen brutal gepfählt. Der Totengräber hat schon Leichen in jeder Form gesehen, kennt alle Todesursachen und Verwesungsstufen. Er weiß, dass das Pfählen eine uralte Methode ist, um Untote unter der Erde zu halten. Geht in Wien ein abergläubischer Serientäter um? Der Inspektor und der Totengräber beginnen gemeinsam zu ermitteln und müssen feststellen, dass sich hinter den Pforten dieser glamourösen Weltstadt tiefe Abgründe auftun …
Erscheint am 31. Mai

Xavier Müller: Das Steinzeit-Virus
Kruger-Nationalpark, Südafrika: Von einem mysteriösen Virus befallen, mutiert ein Elefant innerhalb weniger Tage zu einer prähistorischen Spezies mit vier Stoßzähnen. Wenig später sind auch Affen, Zebras und andere Arten von der Epidemie betroffen. Während die französische Paläontologin Anna Meunier nach den Ursachen sucht, greift das Virus auf den Menschen über. Innerhalb weniger Tage wird die Zeit um Millionen Jahre zurückgedreht: Homo sapiens wird Homo erectus. Panik bricht aus in New York, Paris, Genf und bald auf der ganzen Welt angesichts dieser mit Fell überzogenen, stummen und unberechenbaren Gestalten. Meunier und ihr Team versuchen verzweifelt, die Regression der Menschheit zu stoppen. Und sie müssen sich die Frage stellen: Sind das noch Menschen oder Bestien, die es zu bekämpfen gilt?
Erscheint am 9. August 2021

Bryan Camp: Der Straßenmagier – Die Götter von New Orleans
Jude findet Dinge. Nicht wie ein Detektiv, auch wenn manche das glauben, sondern mit seiner einzigartigen magischen Gabe. Zumindest war es früher so, bevor der Hurrikan Katrina nicht nur in der Welt der Sterblichen entsetzliches Leid verursacht hat, sondern auch das magische Gefüge von New Orleans zerstörte. Seitdem blufft sich Jude durchs Leben und schlägt sich mehr schlecht als recht durch. Da wird der Schutzgott der Stadt ermordet, und Jude ist der Hauptverdächtige. Ob mit oder ohne seine Gabe: Er muss den wahren Mörder finden, um seine Weste wieder reinzuwaschen. Dabei tritt Jude Engeln, Vampiren, Göttern und Magiern auf die Füße – und entdeckt eine monströse Verschwörung, die New Orleans für immer verändern wird
Erscheint am 20. September 2021

Lloyd Spencer Davis: Das geheime Liebesleben der Pinguine
Als der legendäre Polarforscher Robert F. Scott seine letzte Etappe zum Südpol antrat, ließ er sechs Teilnehmer der Expedition an der Basisstation zurück. George Murray Levick war einer von ihnen. Über Monate hinweg in einer Eishöhle überwinternd, gelang es ihm als Erstem, Adeliepinguine zu studieren. Was er sah, war bahnbrechend und schockierend zugleich: So unerhört und unfassbar erschien ihm das Sexualleben der Vögel, dass er seine Beobachtungen später verschlüsselt und nur in einer Auflage von hundert Exemplaren veröffentlichte. Sie gerieten in Vergessenheit – wie Levick selbst auch.
Hundert Jahre später stößt der Forscher Lloyd Spencer Davis im Zuge seiner eigenen Wissenschaftsabenteuer auf Levicks Aufzeichnungen. In seinem Buch erzählt er dessen spektakuläre Überlebensgeschichte im ewigen Eis und würdigt Levicks akribische Studie über die Pinguine, deren Liebesleben dem unseren weit ähnlicher ist, als wir je dachten. Mit großem Farbbildteil.

Erscheint am 18. Oktober 2021

Robert Asprin: Ein Dämon zu viel
Skeeve ist ein eher unwilliger Lehrling der Magie. Er sieht einfach zu wenige konkrete Anwendungspunkte für seine wahre Berufung als Dieb. Empört über diese mangelnde Begeisterung beschwört sein Meister einen leibhaftigen Dämon, um Skeeve von den beeindruckenden Mächten der Magie zu überzeugen. Leider tötet ihn der Armbrustbolzen eines Assassinen genau in dem Moment, in dem sich der Dämon materialisiert – und der schreckliche Aahz ist frei. Skeeve bleibt nur eine Möglichkeit: Der Dämon muss sein neuer Mentor werden!
Erscheint am 20. Dezember 2021
Dabei handelt es sich um eine Neuauflage und auch kein unbekanntes Buch, ich habe die Dämonenreihe als Jugendlicher gerne gelesen und mich vor einiger Zeit daran erinnert, dass ich sie wieder lesen könnte. Leider habe ich die früheren Ausgaben aus dem Bastei-Verlag nicht mehr, da kommt mir die Neuauflage gerade recht.

Mehr Bücher gibt es bei Aleshanee.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu TTT: 10 Neuerscheinungen in diesem Jahr, auf die ich mich freue

  1. Petra Berger sagt:

    Guten Morgen,
    mir war schon klar, dass dein beitrag mir gefährlich werden wird. Zum Glück kenne ich immerhin die Dämonenreihe von Apsrin schon, ich wusste nicht, dass sie neu aufgelegt wird. Die ist ja eigentlich schon älter. Notiert habe ich mir Strassenmagier, das Buch des Totengräbers und der Donnnerstags Mord Club. Aber notiert heißt ja zum Glück nicht gleich kaufen. da ich momentan zu Hause bin, kann ich aber endlich mal SUB Abbau betreiben und habe schon 3 Bücher über Ostern gelesen. Auch mal schön. hab einen schönen Tag. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      ich weiß nicht wie ich darauf gekommen bin, aber irgendwie hatte ich plötzlich Lust Robert Asprin zu lesen.. ich habe geschaut ob ich sie gebraucht bekomme und festgestellt, dass sie neu aufgelegt wurden. Dann warte ich bis sie erscheinen, die ersten drei Bände habe ich gesehen, die werden demnächst erscheinen und ich hoffe dass die Serie dann auch weitergeführt wird. Beendet habe ich sie (meiner Erinnerung nach) nie.
      Ich war Ostern auch fleißig, allerdings habe ich eher dünne Bücher gelesen (nachdem ich mich etwas mit DIE GESCHICHTE DER SEUCHEN übernommen hatte). Aber merklich kleiner ist mein SuB nicht geworden… Ein ewiges Thema…
      Liebe Grüße
      Martin

  2. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Da hast du wieder einige interessante Bücher entdeckt!!!

    Der Donnerstags Mord Club klingt total spannend, das wandert wohl auf meine Wunschliste 😀
    Und ich wusste zwar, dass von Oliver Pötzsch etwas neues kommt, aber nicht so bald O.O Das muss ich mir gleich notieren … ich hab geahnt dass das ein ganz schlimmer Tag für meine Wunschliste wird *lach*

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      nicht nur für dich ist ein schlimmer Tag … meine Liste wird länger und länger. Und da ich mich manchmal auch von Beiträgen inspirieren lasse und ich auf andere Bücher aufmerksam werde wird sie länger und länger… aber solange es nur die Wunschliste ist die wächst ist das egal… ich werde eh nie alles lesen können was ich lesen möchte.
      Liebe Grüße
      Martin

  3. Guten Morgen Martin,

    da hast Du einige interessante Bücher ausgesucht. Bei Dir finde ich meist Sachbücher die mich ansprechen. Die Pinguine und die Katzen wären z.B. was für mich, aber auch „Abendflüge“ klingt echt gut. Gut, dass ich so direkt keine Wunschliste habe 🙂
    „Der Donnerstagsmordclub“ erinnert mich eher an einen Abklatsch von Leonie Swanns „Mord in Sunset Hall“!

    Viele Grüße
    Kerstin

    • Martin sagt:

      Hallo Kerstin,
      „Mord in Sunset Hall“ kenne ich nicht, kann dazu also nix sagen. Von Leonie Swann habe ich auch erst ein Buch gelesen (Glennkill), was mir nicht so zugesagt hat und auch wenn ich Gray auf meiner Wunschliste habe, bin ich nicht so neugierig auf die Bücher der Autorin… aber wer weiß… wenn mir DER DONNERSTAGSMORDCLUB gefällt hätte vermutlich auch MORD IN SUNSET HALL eine Chance gelesen zu werden.
      Liebe Grüße
      Martin

  4. Monika Grasl sagt:

    Schönen Mittag Martin,

    da hast du ja einige tolle Bücher zusammengetragen. Das Buch des Totengräbers hört sich toll an 🙂

    Mein heutiger TTT hat es auf nicht ganz 10 Bücher geschafft: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-13

    Liebe Grüße, Monika

  5. Andrea sagt:

    Hallo Martin 🙂

    Der Straßenmagier ist mir beim Stöbern in den Vorschauen heute auch schon über den Weg gelaufen. Klang auf jeden Fall nicht schlecht, auch wenn ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich es dann auch wirklich lesen werde. Notiert ist es erstmal.
    Die Dämonenreihe hab ich schon notiert, ich kenne sie bisher nicht.

    Lieben Gruß
    Andrea

  6. Nicole sagt:

    Hallo Martin,

    also, „Europas kleine Tiger“ ist mir gleich aufgefallen. Ich habe so ein Exemplar daheim, der denkt, mindestens ein Tiger zu sein, wobei es sich eher um ein Luxus-Kätzchen mit dem Temperament einer Wildkatze handelt. ^^

    „Der Straßenmagier“ ist mir schon aufgefallen. Das Cover finde ich irgendwie schön, aber irgendwie auch verstörend. Jedenfalls hat es Wiedererkennungswert. Inhaltlich weiß ich nicht so recht, ob es etwas für mich ist.

    Liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

  7. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    von deinen ausgesuchten Büchern ist mir bisher noch kein Cover begegnet. Ich schaue extra nicht mehr nach neuen Büchern, weil ich meinen SuB endlich verkleinern will. Es bringt ja nichts, wenn ich kaufe, nicht lese und dann irgendwann wieder rigoros aussortiere. Letzten Monat mussten z. B. 35 Bücher ausziehen. 😀
    Wenn Haie leuchten klingt ja schon interessant. Allein das Wort „Haie“ zieht schon bei mir. 🙂 Ich kann das Buch ja mal im Hinterkopf behalten.
    Liebe Grüße
    Tinette

  8. Blackfairy71 sagt:

    Hallo Martin,
    ich habe vor einiger Zeit ein anderes Buch über Maria Merian gelesen: Der Fluch der Sommervögel. Das spielt in ihrer Jugend, vor ihrer Ehe. Ein sehr schöner Roman.
    Das neue Buch von Oliver Pötzsch habe ich heute schon auf einer anderen Liste entdeckt und es ist gleich auch auf meine Wunschliste gewandert.
    LG, Silke

Schreibe einen Kommentar zu Aleshanee Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.