TTT: 10 Bücher mit einem vorwiegend ROSA Cover


Heute sucht Aleshanee Bücher mit vorwiegend rosa Cover.
Rosa? Also wirklich … wenn ich ein Mädchen wäre … dann würde mir das vielleicht leicht fallen. Oder wenn ich vorzugsweise kitschige Liebesgeschichten lesen würde… aber so?
Mag sein, dass ich mich von Vorurteilen leiten lasse, aber ich habe mal geschaut was ich so an rosa Covern habe. Besonders romantisch wird es nicht …
Eine gar nicht so leichte Aufgabe, die ich mir schwerer gemacht habe, als ich es hätte müssen.
Die einfachste Möglichkeit wären meine Agatha Christie Krimis, davon habe ich nämlich einige mit rosa Cover (genau 10).
Aber das wäre irgendwie langweilig.
Deshalb entschied ich mich für andere Bücher und verzweifelte.
Und manchmal bin ich mir auch nicht sicher ob rosa wirklich rosa ist.

Peter S. Beagle: In Kalabrien
Katy Birchall: Mein Leben im Hotel Royal – Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich
Rita Mae Brown: Die Katze riecht die Lunte
Frida Mey: Manchmal muss es eben Mord sein

Das sind die Bücher, die ich rezensiert habe … außer dem Buch von Frida Mey haben sie mir gefallen (von Katy Birchall habe ich auch den zweiten Roman der Reihe gelesen)
Mein SuB zeigt sich sehr unrosa und soweit ich das beurteilen kann (anhand Bilder im Netz) gibt es auf meiner Wunschliste auch nur zwei Bücher (mehr oder weniger) rosa Cover.

Jasper Fforde: Der Fall Jane Eyre
Können Sie sich eine Welt vorstellen, in der Literatur so wichtig genommen wird, dass es eine Spezialpolizei gibt, um sie vor Fälschern zu schützen? Als Geheimagentin Thursday Next ihre neue Stelle in Swindon antritt, ahnt sie schon, daß ihr die größte Herausforderung ihrer Karriere bevorsteht: Niemand anderes als der Erzschurke Acheron Hades hat Jane Eyre aus dem berühmten Roman von Charlotte Brontë entführt, um Lösegeld zu erpressen. Eine Katastrophe für England, das mit dem seit 130 Jahren tobenden Krimkrieg schon genug Sorgen hat. Aber Thursday Next ist eine Superagentin: clever und unerschrocken. Und wenn sie wirklich mal in die Klemme gerät, kommt aus dem Nichts ihr von den Chronoguards desertierter, ziemlich anarchistischer Vater, um für ein paar Minuten die Zeit anzuhalten.

Martin Suter: Elefant
Ein Wesen, das die Menschen verzaubert: ein kleiner rosaroter Elefant, der in der Dunkelheit leuchtet. Plötzlich ist er da, in der Höhle des Obdachlosen Schoch, der dort seinen Schlafplatz hat. Wie das seltsame Geschöpf entstanden ist und woher es kommt, weiß nur einer: der Genforscher Roux. Er möchte eine weltweite Sensation daraus machen. Allerdings wurde es ihm entwendet. Denn es gibt auch Leute, die es beschützen wollen, etwa der burmesische Elefantenflüsterer Kaung.
(Rosa Elefant vor sowas ähnlichem wie weißem Hintergrund)

Immerhin sechs von zehn.
Die nachfolgenden vier sind Bücher, die aus Krimiserien sind, die ich gerade lese (oder lesen will). Das bedeutet, dass sich die entsprechenden Bücher auch irgendwann auf meinem Sub befinden.
Das bedeutet auch, dass mein heutiger TTT sehr krimilastig ist.

Colin Cotteril: Briefe an einen Blinden
Welches Rätsel verbindet einen blinden Zahnarzt , einen wahrsagenden Transvestiten und einen laotischen Leichenbeschauer?
Als ein blinder Zahnarzt von einem Holzlaster überfahren wird, staunt Dr. Siri zunächst nur über die Todesursache: In Laos gelten zwei Fahrzeuge auf einer Straße bereits als Verkehrschaos. Dann entdeckt der Leichenbeschauer bei dem Toten einen Brief, der eine mit unsichtbarer Tinte geschriebene Botschaft enthält. Dr. Siris Neugier ist geweckt, und als er der Sache nachgeht, kommt er einem brisanten Geheimnis auf die Spur. Bei seinen Ermittlungen konsultiert er den Kartenleger und Transvestiten Tante Bpoo, schwimmt mit einem Delphin und verliert sein Herz an eine bezaubernde Frau.

Das Buch befand sich bis vor kurzem auf meiner Wunschliste, aber von dort habe ich es wieder verbannt, nachdem ich den 11. Band der Reihe (Dr. Siri und der verschwundene Mönch) gelesen habe. Das ist wohl nicht ganz mein Fall… Aber meiner Faulheit ist es zu verdanken, dass ich kein Ersatzbuch habe (Rosa ist nun mal nicht meine Farbe)

Edmund Crispin: Liebe stirbt zuerst
England Ende der 40er Jahre. In der Castrevenford School in Straford-upon-Avon steht das große Schulfest an. Mit dabei ist Gervase Fen, Englischprofessor, Exzentriker und Amateurdetektiv, dazu auserkoren einige Preise zu verleihen sowie eine Rede zu halten. Doch am Abend vor dem großen Tag nehmen ungewöhnliche Ereignisse ihren Lauf, an deren Ende zwei Mitglieder des Personals tot aufgefunden werden. Mord steht ganz offensichtlich neu auf dem Programm. Der Schuldirektor bittet Gervase Fen, sich des Falles anzunehmen. Im Laufe der verworrenen Ermittlungen muss dieser sich mit den Liebesangelegenheiten der Schüler, einer Entführung sowie einem verschollen Shakespeare Manuskript herumschlagen …

Ralph Sander: Kater Brown und die Kämpfer des Ostens
Kater Brown steigt in den Ring
Die Reisejournalistin Alexandra Berger will über ein Japan-Fest auf Schloss Duckrath bei Düsseldorf berichten. Höhepunkt ist ein Turnier berühmter japanischer Sumokämpfer, die im Rahmen ihrer Welttournee dort Station machen. Doch noch bevor die ersten Kämpfer in den Ring steigen, wird einer von ihnen im Trainingsraum tot aufgefunden. Diagnose: Herzversagen durch übermäßige Fettleibigkeit. Oder steckt doch mehr dahinter?
Dank Kater Brown finden Alexandra und ihr Kollege Tobias, der als Sportreporter ebenfalls über den Kampf berichten wollte, deutliche Hinweise auf ein Verbrechen. Bei ihren Nachforschungen geraten sie in ein fatales Netz aus Zurückweisung, Gier und Ehrgefühl.

Maureen Johnson: Ellingham Academy – Die geheimnisvolle Treppe
Willkommen zurück an der Ellingham Academy!
Endlich hat Stevie einen entscheidenden Hinweis auf den Schreiber des Erpresserbriefes gefunden, der sich hinter dem Namen Wahrhaftiger Lügner verbirgt. Aber nach dem tragischen Unfall eines Mitschülers nehmen ihre Eltern sie von der Schule. Stevie würde alles dafür tun, zur Ellingham Academy zurückzukehren und den Entführer von Alice zu finden. Selbst einen Deal mit dem Teufel eingehen – oder Davids Vater Edward King …
Ein toter Star. Ein entführtes Mädchen. Eine verschwundene Mitschülerin.
Bei dem Versuch, die berühmte Ellingham-Affäre zu lösen, stößt Stevie Bell auf mehr Fragen als Antworten. Doch zunächst muss sie das Verschwinden ihrer Freundin Ellie aufklären. Gemeinsam mit David macht sie sich auf die Suche nach ihr und stößt dabei auf einen versteckten Gang im Internat. Welche Geheimnisse sind noch hinter den Mauern der Ellingham Academy verborgen?

Erscheint am 11. März … ob ich Band 1 bis dahin gelesen habe? Dieser befindet sich allerdings noch auf der Wunschliste …

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu TTT: 10 Bücher mit einem vorwiegend ROSA Cover

  1. sommerlese sagt:

    Guten Morgen Martin,

    ja, rosa ist auch nicht so mein Fall, dennoch war es gar nicht so schwierig, die 10 Bücher zusammen zu kriegen. Aber wer hätte geahnt, das sogar Krimis in rosa daher kommen!
    „Mein Leben im Hotel Royal – Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich“ habe ich übrigens auch gelesen, der Titel hat es nicht auf die Liste geschafft, weil ich mich immer von den aktuellen Büchern rückwärts arbeite.
    Ansonsten spricht mich sofort „Elefant“ und „Kater Brown“ an, beide wären bestimmt nach meinem Geschmack.

    Meine rosa Cover

    Liebe Grüße und einen guten Tag,
    Barbara

    • Martin sagt:

      Hallo Barbara,
      „Mein Leben im Hotel Royal ist eigentlich kein Buch das ich lesen würde, aber irgendwie habe ich es doch und ich wurde angenehm überrascht. Auch wenn ich ganz weit weg von der eigentlichen Zielgruppe bin.
      Auf meiner Liste taucht das Buch auf, weil es zum einen das erste war, das mir spontan zum Thema eingefallen ist. Und so viele Rezensionen mit rosa Cover habe ich nicht zu bieten.
      Deswegen kann ich zum Elefanten und Kater Brown auch nichts sagen…
      Liebe Grüße
      Martin

  2. Nicole sagt:

    Hallo Martin,

    bei deinem Intro muss ich gerade schmunzeln. Ich mag überhaupt kein Rosa und meine Arbeitskollegin liebt es. Mein Büromaterial wird immer in Grün bestellt, hingegen ist ihres in Pink. Und manchmal erklärt sie mir: „Nicole! Du bist aber ein Mädchen, du brauchst Rosa!“ XD

    Dabei dürfen Buchcover schon ein bisschen in Rosa gehalten sein. Es muss halt passen. Und mich wundert grad, dass du doch so viele pinke Cover außerhalb kitschiger Liebesromane gefunden hast. Sehr fein! 😀

    Um Kater Brown bin ich sogar einige Zeit lang herumgeschlichen. Mittlerweile ist das Interesse abgeflaut.

    Liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    • Martin sagt:

      Hallo Nicole,
      ich gebe zu, dass ich mein Intro ein bisschen mit Klischee gepolstert habe. Tatsächlich kenne ich nur eine einzige Frau, die Rosa und Glitzer (und Einhörner) mag. Und natürlich kenne ich mehr als eine Frau (du kannst diesen Hinweis auch ignorieren, ich hab wohl gerade einen nicht sehr witzigen Clown verspeist).
      Kitschige Liebesromane lese ich nicht, aber ich kann mich erinnern, dass die damals als ich mit diesen noch in Berührung kam, eher quietschbunte Cover hatten. Da war nicht nur der Inhalt kitschig.
      Kater Brown liegt auf meinem SuB, wer weiß wie lange.
      Liebe Grüße
      Martin

      • Nicole sagt:

        Hallo Martin,

        man darf ruhig ein bisschen zuspitzen. 😀 Das passt schon so.

        Ich kenne mich mit Liebesromanen ja auch nicht aus. Aber mir fällt schon auf, dass viele dieser jugendlichen Romantasy-Romane eher in Rosatönen gehalten sind.

        Liebe Grüße & schönes Wochenende,
        Nicole

  3. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Na siehste mal, hast ja doch einige ausgegraben xD

    Wie du gesehen hast, haben wir „Der Fall Jane Eyre“ gemeinsam. Mir hat es ja damals nicht so gut gefallen, ich bin gespannt was du dazu sagst. Erinnern kann ich mich nämlich nicht mehr wirklich daran, ist schon eine Weile her …

    Oh, der rosa Elefant ist ja süß *.* Der gefällt sogar mir! 🙂

    „Die geheimnisvolle Treppe“, da bin /war ich ja auch sehr gespannt drauf. Allerdings muss ich zugeben, mittlerweile kann ich mich an den ersten Band kaum noch erinnern, also an die Details der Handlung. Und da es ja schon wichtig ist zwecks Krimi, Zusammenhänge usw., werde ich wohl auf den dritten Teil warten. Den ersten dann nochmal lesen und die Fortsetzungen direkt im Anschluss. Ich bin leider immer so extrem vergesslich …

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshane,
      das mit der Vergesslichkeit kenne ich … erstaunlicherweise bleiben andere Dinge ewig im Gedächtnis…aber bei Büchern … vielleicht lesen wir einfach zu viel.
      😉
      Von den Thursday Next Büchern habe ich eigentlich bisher nur Gutes gehört und von den Inhaltsangaben klingen sie auch interessant. Aber meine Wunschliste ist lang und im Moment versuche ich (erfolglos) eher meinen SuB abzubauen.
      Liebe Grüße
      Martin

  4. Huhu,
    nach längerer Zeit bin ich auch mal wieder dabei =)
    Da hast du ja doch das ein oder andere Cover gefunden =) Für die Aussage „Wenn ich ein Mädchen wäre, würde es mir vielleicht leichter fallen“ bekommst du allerdings einen Rüffel ;). Mir z.B ist die Aufgabe auch nicht leicht gefallen und ich hasse pink und rosa.

    Um aber wieder zurück zu deiner Auswahl zu kommen: In Kalabrien gefällt mir am besten ♥ Ich mag den Wasserfarben Stil

    Hier geht es zu meiner rosa Wolke
    Liebste Grüße, Sandra

    • Martin sagt:

      Hallo Sandra,
      den Rüffel nehme ich gerne in Kauf. Ich habe mich einfach von Klischees verführen lassen (wobei ich den zweiten Teil der Aussage, der sich auf Schwule bezogen hätte, beiseite gelassen habe).
      Ich hasse Pink/Rosa zwar nicht unbedingt, aber wenn ich die Farbe meiden kann mache ich das. Bei Büchern geht das nicht, aber wie ich gesehen habe, sind die Autoren/Verlage sehr gnädig mit mir.
      IN KALABRIEN hat nicht nur ein schönes Cover, ich mag auch die Geschichte (hehe, sind Einhörner nicht auch so ein Mädchending)
      Liebe Grüße
      Martin

  5. Petra Berger sagt:

    Guten Morgen, definitiv habe ich ein paar männliche Gene, denn ich mochte als Kind schon kein rosa. Leider sind wieder 2 der Bücher auf meiner Wunschliste gelandet. Liebe stirbt zuerst und Kater Brown. Die hören sich klasse an. Von Dr. Siri habe ich mittlerweile Band eins, da mein Bruder mir das empfohlen hat. Es subbt aber noch. Von jasper Forde habe ich Band 4 genommen, da ich die andere Ausgabe mit den knalligen Farben habe. Ich mag die Reihe. hab einen schönen Donnerstag. LG Petra

  6. Andrea sagt:

    Hey Martin 🙂

    Also ich finde, du hast da noch so einige Bücher mit rosa Cover aufgestöbert. Die meisten davon kenne ich noch nicht mal, wären aber wahrscheinlich auch nicht so mein Genre. „Ellingham Academy“ klang vom Klappentext her ganz interessant, gelesen habe ich die Reihe bisher aber noch nicht.

    Lieben Gruß
    Andrea

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      ich durfte heute feststellen, dass ich viele Bücher erwähne, die sonst nirgends zu finden sind. Ansonsten ist ja alles irgendwie Rubinrot. Aber ich kenne einen Teil der von mir erwähnten Bücher auch nicht, für mich klangen sie interessant … aber man kann sich immer täuschen.
      Liebe Grüße
      Martin

      • Petra Berger sagt:

        das geht mir auch so, meine Bücher kennt immer niemand. Schade eigentlich, denn es sind wirklich gut dabei. Von Thursday Next habe ich übrigens alle Bände und finde sie gut. Bin gespannt auf Deine Meinung. Und SUB Abbau?? Noch so’n Witz 🙂

        • Martin sagt:

          Bis Thursday Next auf meinem SUB landet kann noch Zeit vergehen. Ich nehme das mit dem Sub-Abbau echt ernst…
          Auch wenn ich da bisher eher versagt habe…

  7. Sarah sagt:

    Hallöchen,
    ach da sind doch noch eine Menge rosa Bücher zusammen gekommen. Bisher habe ich aber noch keines von deiner Liste gelesen. Was mich aber tatsächlich sehr interessiert ist die Ellingham Academy.

    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.