TTT: 10 Bücher, die du in diesem Jahr auf jeden Fall noch lesen möchtest


10 Bücher, die du in diesem Jahr auf jeden Fall noch lesen möchtest
(mal schauen ob ich das auch schaffe)

Götz Gußmann: Stuttgart – Die Wilhelma: 333 unnütze Fakten
Das Buch befindet sich noch auf meinem SuB. Ich bin ein regelmäßiger Besucher der Wilhelma und gespannt, was für unütze Fakten mir präsentiert werden und ob mir irgend etwas davon bekannt vorkommt.

Ernest Hemingway: Der alte Mann und das Meer
Hemmingway hat mich noch nie interessiert, gelesen habe ich demnach auch noch nichts von ihm.
Aber durch die Lektüre vom Buch vom Meer habe ich etwas Blut geleckt.
Ich gehe davon aus, dass die Handlung größtenteils bekannt sein dürfte: Der alte Mann und das Meer erzählt den epischen Kampf zwischen einem alten, erfahrenen Fischer und einem gigantischen Marlin, dem wahrscheinlich größten Fang seines Lebens.
Das Buch wurde bereits mehrmals verfilmt (aber ich habe keine einzige Verfilmung gesehen)

Arthur Conan Doyle: Heute dreimal ins Polarmeer gefallen
Das Buch liegt schon länger auf meinem Sub. Arthur Conan Doyle dürfte vor allem durch seine Erfindung des Sherlock Holmes bekannt sein. Als Medizinstudent im Alter von 21 heuerte er als Schiffsarzt auf einem Walfänger an. Dieses Buch ist das Tagebuch dieser Reise.

Jacqueline Kelly: Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen
Calpurnia ist zwölf, als sie begreift, dass ihr vorgezeichneter Lebensweg nicht ihren Vorstellungen entspricht: Sie soll Kochen, Stricken und Klavierspielen lernen, damit sie bald heiraten und eine Familie gründen kann. Doch Cal streift lieber durch die Natur, beobachtet Pflanzen und Tiere und macht sich Notizen über ihre Entdeckungen. Der Einzige, der sie versteht, ist ihr Großvater, ein eigenwilliger Forscher und Tüftler. Er schätzt ihre Begeisterungsfähigkeit und Wissbegierde, schenkt ihr Bücher und öffnet ihr die Augen für den technischen Fortschritt und die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse des anbrechenden 20. Jahrhunderts.
An irgendeinem Montag (Montagsfrage) oder Donnerstag (TTT) wurde ich auf die Bücher aufmerksam. Noch liegen sie auf meiner Wunschliste, aber ich hoffe doch, sie irgendwann lesen zu können.
Jacqueline Kelly: Calpurnias faszinierende Forschungen
Calpurnia liebt die Natur und die Tiere und träumt davon, Forscherin zu werden. Von ihrem Großvater hat sie gelernt, Pflanzen zu bestimmen und wissenschaftliche Instrumente einzusetzen. Gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Travis versorgt sie hilfsbedürftige Tiere. Ein Gürteltier, ein Waschbär und ein Hundewelpe finden bei ihr ein Zuhause auf Zeit. Callie füttert, beobachtet und untersucht die Tiere, liest bei Darwin nach und vertieft ihre naturkundlichen Kenntnisse. Als ein Tierarzt in den Ort zieht, wird klar, dass sie genau die richtige Assistentin für ihn ist. Doch Veterinär ist ein Beruf für Jungen, und Callie ist das einzige Mädchen unter sechs Geschwistern.

David Wong: Das infernalische Zombie-Spinnen-Massaker
David und John wohnen am Arsch der Hölle, in einer Stadt, die nicht nur völlig abgefuckt ist, sondern heimgesucht wird. Alles beginnt damit, dass David aufwacht, weil er von einer riesigen Spinne angefallen wird. Das Monster läutet eine Zombie-Spinnen-Apokalypse ungeahnten Ausmaßes ein und schon bald ist die ganze Stadt verseucht. Das Perfide: Nur John und er können die Biester sehen: Für alle anderen sind sie unsichtbar. Sie glauben an einen Anschlag, daran, dass ein biologischer Kampfstoff freigesetzt worden ist, der hoch ansteckend ist und dazu führt, dass die Infizierten verrückt werden und am lebendigen Leibe verfaulen. Die Regierung riegelt die Stadt ab. Internierungslager entstehen. David und John haben nicht viel Zeit, die Welt zu retten und sich gegen die dunkle Macht zu stellen, die das alles zu verantworten hat.

Julia Leigh: Der Jäger
Das Buch kenne ich noch nicht, aber den Film dazu habe ich gesehen. Eigentlich sollte ich das Buch so schnell wie möglich lesen, immerhin passt es super zum Thema (und Namen des Blogs).
Inhalt: Ein Mann macht sich auf den (vermeintlich) letzten Beutelwolf zu jagen. Allerdings ist der Beutelwolf nur Nebenfigur (wie im Film auch). Mir hat der Film gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf das Buch.

Hans Fricke: Der Fisch, der aus der Urzeit kam
Und noch eine Jagd. Diesmal die tatsächliche „Jagd“ auf den Quastenflosser, der bis 1938 als ausgestorben galt.
Hans Fricke und seine Tauchboot-Crew waren die Ersten, die den Quastenflosser in seinem natürlichen Lebensraum erforscht haben.

Lodewjik van Oord: Das letzte Nashorn
Der Amsterdamer Privatzoo Artis kämpft ums Überleben. Der neue jung-dynamische Direktor Edo Morell will daher aus dem beschaulichen Tierpark ein attraktives „Afrika an der Amstel“ machen, Schwerpunkt bedrohte Nashörner. Dabei soll ihm die südafrikanische Spezialistin Sariah helfen. Die engagierte Tierschützerin weiß, dass diese Tiere sich nur in geschützter Umgebung fortpflanzen. Edo ist zwar auch an Fortpflanzung interessiert – doch er versucht, daraus einen spektakulären Event zu machen. Aus Berlin lässt er den Nashornbullen Albrecht einschweben, den letzten seiner Art. Aber das ganze Unternehmen erweist sich doch als viel komplizierter als gedacht. Nicht nur Albrecht scheint überfordert zu sein.

Rick Chesler: Jurassic Dead
In einem unterirdischen See in der Antarktis hoffen Forscher bisher unbekannte mikrobielle Organismen studieren zu können, doch was sie entdecken, ist weitaus erstaunlicher: vollständig erhaltene Dinosaurier-Leichen. Nachdem einer der Leichname auftaut und mit Heißhunger erwacht, wird deutlich, dass der Tod nicht zwangsläufig das Ende ist und das Leben immer einen Weg findet. Umweltaktivist Alex Ramirez, Sohn des Expeditions-Paläontologen, kam in die Antarktis, um die Organismen vor dem Aussterben zu bewahren. Nun muss er schnell lernen, dass es die menschliche Rasse ist, die Schutz benötigt.

Nachdem dies der erste TTT auf diesem Blog ist, eine kurze Erklärung, was sich eigentlich dahinter verbirgt (Text „geklaut“ von Aleshanee):
Um es kurz zu machen, es geht um Listen! Bücherlisten, um es genau zu sagen! Jeden Donnerstag könnt ihr eine Liste zu einem vorgegebenen Thema erstellen. Das jeweilige Thema gebe ich immer vorab hier weiter unten bekannt. Falls ihr zu einem Thema eine Liste erstellt habt, dann hinterlasst bei meinem betreffenden Post euren Link, sodass euch auch die anderen Teilnehmer besuchen können.
Denn im Grunde geht es beim TTT darum, dass man sich mit anderen Bloggern austauscht. Also postet nicht nur einfach euren Link unter meinen Beitrag, sondern geht auch auf Stöberrunde! Man kann zu jederzeit beim TTT einsteigen und es besteht auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht.

Mehr über vergangene und kommende Themen findet man auf dem Weltenwanderer-Blog.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu TTT: 10 Bücher, die du in diesem Jahr auf jeden Fall noch lesen möchtest

  1. Dana sagt:

    Hallo Martin,
    aus deiner Liste kommt mir jetzt spontan kein Buch so richtig bekannt vor, ich hab aber in einige Beschreibungen reingelesen und festgestellt, dass manche bestimmt ganz interessant sein könnten, auch wenn es erst mal nicht nach meinem bevorzugten Genre aussieht.
    Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Lesen deiner Auswahl.
    Unsere heute Buchliste
    Lg Dana

  2. Aleshanee sagt:

    Guten Morgen Martin!

    Mal wieder eine sehr interessante Liste 🙂
    Für mich ist da eher nichts dabei, bis auf „Der Alte Mann und das Meer“. Allerdings wird das auf nächstes Jahr verschoben, in dem ich mich etwas mehr den Klassikern widmen möchte. Ich hoffe, dass ich das auch durchziehen werde ^^

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß und genügend Lesezeit!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Tylacosmilus sagt:

      Hallo Aleshanee,
      ich habe ein paar Klassiker auf meinem Sub, die auch irgendwann gelesen werden. Ich setze mich da aber nicht unter Druck, die Bücher laufen ja nicht davon (und da einige davon ebooks sind, setzen sie auch nicht Staub an.
      DER ALTE MANN UND DAS MEER liegt allerdings in gedruckter Form vor (ist allerdings kurz genug um nebenbei gelesen zu werden …)
      Lesezeit ist etwas ganz anderes…oder wie heißt es so schön: So viele Bücher, so wenig Zeit…
      😉
      LG
      Martin

      • Aleshanee sagt:

        Unter Druck setzen möchte ich mich auch nicht, aber die warten jetzt schon so lange, die Klassiker, da muss ich mir einfach selber einen Tritt in den Hintern geben 😀 Und das funktioniert bei mir dann einfach recht gut.
        Ich hab ja für mich eine kleine re-read Challenge Seite auf meinem Blog eingerichtet und seitdem klappen auch die re-reads super. Da hatte ich ja auch schon lange vor, welche zu lesen, von früher, die mich so begeistert haben. Und ewig hatte ich es vor mir hergeschoben. Mit ein bisschen Anschieben von meiner Seite gehts dann besser 🙂

  3. Hey,

    von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen und die meisten kenne ich auch nur vom Sehen, aber „Der alte Mann & das Meer“ sowie „Das letzte Nashorn“ habe ich auf der Wunschliste und „Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen“ hatte ich auch schon im Auge.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  4. Andrea sagt:

    Hey Martin 🙂

    Vom sehen her kenne ich noch keins der Bücher und die meisten sprechen mich auch nicht so wirklich an.
    Das Buch mit den unnützen Fakten könnte dagegen was für mich sein … kann nie schaden, sowas zu wissen 😉

    Meine Want to reads

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag 😀
    Andrea

    • Tylacosmilus sagt:

      Hallo Andrea,
      mit unnützem Wissen kann man immer punkten… egal ob es der Gesprächspartner hören will oder nicht … Man muss sich die unnützen Dinge nur merken können.
      😉
      Liebe Grüße
      Martin

  5. Da sind wirklich spannende Bücher dabei! Vor allem das Buch von Arthur Conan Doyle reizt mich. 🙂

    • Tylacosmilus sagt:

      Hallo Sunita,
      ich hoffe auch, dass sie das halten, was die Klappentexte versprechen. Einige dieser Bücher habe ich über frühere TTTs kennen gelernt.
      Und das Doyle-Buch geistert zwar ständig und oft in meinen Gedanken, aber bisher habe ich das Lesen immer wieder aufgeschoben. Ich hoffe, dass meine Erwartungen nicht enttäuscht werden, wenn ich anfange es zu lesen.
      Liebe Grüße
      Martin

  6. Marina sagt:

    Hallo Martin, 🙂
    tatsächlich sagte mir Arthur Conan Doyle sofort was wegen Sherlock Holmes. 😀 Gelesen habe ich von ihm aber noch nichts.
    Ansonsten sieht deine Liste sehr interessant aus, auch wenn ich in anderen Genres unterwegs bin. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    • Martin sagt:

      Hallo Marina,
      Ich habe schon ein paar Sachen von Doyle gelesen, aber das Polarmeerbuch scheint wohl in eine ganz andere Richtung zu gehen.
      Ich bin inzwischen in vielen Genres unterwegs, auch wenn einige nicht so häufig gelesen werden. Aber ich bin für alles offen.
      Liebe Grüße und danke fürs vorbeischauen
      Martin

  7. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    von deiner Liste kenne ich nur Der alte Mann und das Meer, aber auch nur vom Sehen her.
    In der Wilhelma war ich einmal in der 12. Klasse. Unser Lehrer wollte da schon immer mal hin, aber seine Frau hat sich geweigert, ihn zu begleiten. Also wurde es unsere Klassenfahrt.
    Meine Wunschliste ist jetzt gleich um vier Bücher gestiegen. Die beiden Bücher über Calpurnia hören sich sehr interessant an. Der Klappentext von Das letzte Nashorn spricht mich auch direkt an. Und Jurassic Dead will allein deshalb haben, weil es da um Dinosaurier geht. 🙂
    Liebe Grüße
    Tinette

    • Martin sagt:

      Hallo Tinette,
      freut mich, dass ich deine Wunschliste erweitert habe.
      Ob das gut ist oder nicht, musst du selber entscheiden.
      Ich kenne die Bücher von meiner Liste ja auch nicht, habe mich bei der Anschaffung auch nur von Titel, Klappentext und Empfehlungen leiten lassen…
      Einige der Bücher liegen auch schon etwas länger auf dem SuB, da wirds mal Zeit aufzuräumen.
      Liebe Grüße
      Martin

  8. Petrissa sagt:

    Hallo Martin,

    oh, ich liebe ja unnützes Wissen und bin gespannt, was Du uns darauß verraten wirst!
    Der alte Mann und das Meer finde ich großartig. Es gehört zu meinen Lieblingsklassikern!
    Den ersten Band von Jacqueline Kelly habe ich mir mal auf die WuLi gesetzt. Das klingt gut.
    Habe mir gerade die Woche „Pflanzenjäger – In fernen Welten auf der Suche nach dem Paradies“ auf Tauschticket geholt. Weiß nicht, ob das was für Dich wäre. Viel mir gerade zu dem Buch ein.
    *rofl Die einen machen Bungee Jumping, die anderen lesen das Spinnen-Masaker. 😀

    Habe eine gute Zeit!
    Petrissa

    • Martin sagt:

      Halo Petrissa,
      unnützes Wissen kann manchmal sehr erheiternd sein.
      Mal schauen wann ich dazu komme das Buch zu lesen.
      Irgendwo habe ich geschrieben, dass es ja nicht sehr dick ist, das könnte man also jederzeit einschmeißen…
      Der erste Band von Calpurnia war ein Weihnachtsgeschenk, das zweite liegt noch auf meiner Wunschliste, aber beide klingen irgendwie lesenswert.
      Ich sollte mal die Bücher dieses TTTs auf meine Prioritätenliste setzen.
      Das Buch von den Pflanzenjägern habe ich mal auf meine WuLI gesetzt, das klingt durchaus interessant.
      Danke für den Tipp.
      LG und ein schönes Wochenende
      Martin

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.