Portrait: Zimtroter Schattenkolibri

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Unterfamilie: Eremiten (Phaethornithinae)
Gattung: Schattenkolibris (Phaethornis)
Art: Zimtroter Schattenkolibri (Phaethornis pretrei)

Zimtroter Schattenkolibri (John Gould)

Der Zimtrote Schattenkolibri erreicht eine Körperlänge von etwa 14,5 bis 15,5 Zentimetern. Der lange leicht gebogene Schnabel wird etwa 31 Millimeter lang. Das fuchsrote Hinterteil steht im Kontrast zum grünen Rücken. Das Unterteil ist gelblichbraun. Dazu hat der Kolibri weiß gefleckte Steuerfedern.

Der Vogel bewegt sich bevorzugt im Unterholz sowie an Rändern von trockenem Gehölz in offenen Gebieten. Der Zimtrote Schattenkolibri tritt teilweise auch in menschennahen Gebieten auf. In Peru findet man ihn in den Tälern des Huallaga- sowie des Mayo-Flusses in Höhen zwischen 200 und 600 Metern.

Der Vogel baut bei jeder neuen Brut ein neues Nest. Dieses ist immer nahe dem alten. Manchmal wird das neue Nest über das alte gebaut. Das umfangreiche gewölbte Nest baut der Zimtrote Schattenkolibri aus Moos, Fasern und Spinnweben. Die Brut besteht zumeist aus zwei Jungen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.