Portrait: Roter Zwergschattenkolibri

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Unterfamilie: Eremiten (Phaethornithinae)
Gattung: Schattenkolibris (Phaethornis)
Art: Roter Zwergschattenkolibri (Phaethornis ruber)

Roter Zwergschattenkolibri (John Gould)

Der Rote Zwergschattenkolibri hat ein rot gefärbtes Gefieder am Bauch und Hals. Der obere Kopfbereich ist dunkelgrün, der Rücken und der Schwanz sind braun gefärbt. Der obere Schnabelteil ist silbern. Der untere Teil des Schnabels, die Unterseite des Schwanzes und die Beine sind schwarz. Hinter dem Auge und an der Brust hat er einen auffälligen dicken, schwarzen Streifen und im Beinbereich ist das Gefieder weiß. Das Gesamtgewicht der Vögel beträgt nur ca. 2 Gramm.

Auf der Suche nach seiner Nahrung, vor allem Nektar und Insekten, fliegt er durch die Urwälder von Guyana, Kolumbien, Venezuela, Bolivien und Brasilien. Dort bewohnt er das Unterholz der Regenwälder sowie Büsche und Bäume der Waldränder. Dieser kleine Vogel besetzt ein Revier, welches er energisch gegen Artgenossen verteidigt. Durch seine schnellen Flügelschläge erzeugt er ein brummendes Geräusch, ähnlich dem von Hummeln. Der Gesang der Vögel, welcher von der Morgendämmerung bis abends zu hören ist, wird als lauter Quietschton beschrieben.

Im Gegensatz zu den anderen Kolibriarten besitzt dieser eine besonders geformte Oberarmsehne, wie auch andere Vertreter seiner Gattung.

Zur Fortpflanzungszeit tragen mehrere Männchen ihre Gesänge, schrille und laute Rufe, in einer so genannten Balzarena den Weibchen vor. Die Weibchen wählen danach selbst ihre Paarungspartner aus. Die keulenförmigen Nester der Vögel befinden sich in Bodennähe, meist am Ende langer Palmenwedel.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.