Portrait: Rotflügel-Brachschwalbe

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Brachschwalbenartige (Glareolidae)
Unterfamilie: Brachschwalben (Glareolinae)
Art: Rotflügel-Brachschwalbe (Glareola pratincola)
Rotflügel-Brachschwalbe (Zoo Augsburg)

Rotflügel-Brachschwalbe (Zoo Augsburg)

Die Rotflügel-Brachschwalbe ist ungefähr drosselgroß und erreicht eine Körperlänge von 22 bis 25 Zentimeter. Das Gewicht beträgt 60 bis 95 Gramm. Sie hat einen schwalbenartigen Flug. Ihr Schwanz ist leicht gegabelt und die Flügel sind teilweise rostfarben.
Rotflügel-Brachschwalben laufen regenpfeiferartig schnell mit plötzlichen Hals- und Kopfbewegungen. Auffallend ist das Wippen des Hinterkörpers. Im Jagdflug erinnern sie an Schwalben.
Ideal sind von der Sonne ausgetrocknete Sümpfe nah am Wasser. Man findet die Rotflügel-Brachschwalbe aber auch in Magersteppen mit verstreuter Bodenvegetation.
Die Rotflügel-Brachschwalbe brütet in Kolonien und wechselt jedes Jahr den Ort. 3 manchmal aber auch nur 2 Eier finden sich im Gelege, das in einer Bodenmulde (z.B. einem Viehtritt) im letzten Maidrittel abgelegt wird. Der Nachwuchs wird im Juli flügge. Feinde werden von den Altvögeln dicht umschwärmt.
In den kühleren Abend- und Morgenstunden jagen die Vögel im schwalbenartigen Flug in der Nähe von Viehherden Insekten. In der Dämmerung sind das vor allem Nachtfalter. Im Laufen wird Beute vom Boden aufgelesen oder auch aus weichem Substrat gestochert.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.