Portrait: Langschwanz-Höschenkolibri

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Tribus: Coeligini
Gattung: Wollhöschen(Eriocnemis)
Art: Langschwanz-Höschenkolibri (Eriocnemis luciani)

Langschwanz-Höschenkolibri (John Gould)

Der Langschwanz-Höschenkolibri erreicht eine Länge von 11,4 Zentimetern. Der gerade Schnabel ist 20 mm lang. Das Gefieder ist fast vollständig dunkel strahlendgrün, aber mehr glitzernd und goldgrün an der Unterseite. Die Stirn ist glänzendblau. Die Unterschwanzdecken sind glänzend violett. Die Federhöschen sind weiß. Der 56 mm lange gegabelte Schwanz ist blauschwarz.

Der Langschwanz-Höschenkolibri bewohnt offene steppenähnliche Grashänge in Höhenlagen zwischen 2800 und 4800 m. Er ernährt sich vom Nektar kleiner Blüten.

Bisher sind fünf Unterarten anerkannt:
Eriocnemis luciani meridae Schuchmann, Weller & Heynen, 2001 – ist auf den Bundesstaat Mérida im Nordwesten Venezuelas beschränkt.
Eriocnemis luciani luciani Bourcier, 1847 – Die Nominatform kommt im Südwesten Kolumbiens und dem Norden Ecuadors vor.
Eriocnemis luciani baptistae Schuchmann, Weller & Heynen, 2001 – zentraler und südlicher Teil Ecuadors.
Eriocnemis luciani catharina Salvin, 1897 – Nordperu
Eriocnemis luciani sapphiropygia Taczanowski, 1874 – zentrales und südliches Peru.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.