Portrait: Rotbauchkolibri

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Tribus: Coeligini
Gattung: Kastanienflügler (Boissonneaua)
Art: Rotbauchkolibri (Boissonneaua matthewsii)

Rotbauchkolibri (John Gould)

Der Rotbauchkolibri erreicht eine Körperlänge von etwa 10,5 bis 12 Zentimetern. Der gerade relativ dicke Schnabel wird ca. 18 Millimeter lang. Das Oberteil ist glänzend grün, wobei der Kopf noch auffälliger grün funkelt. Postokular (hinter den Augen) hat der Kolibri einen eher unauffälligen sandfarbenen Flecken. Der Flügelbug und das Unterteil des Flügels sind rotbraun gefärbt. Der Hals funkelt grün. Der Rest des Unterteils ist kastanienbraun. Die inneren Steuerfedern sind kupferbraun und werden auch außen rotbraun. Das Weibchen ist sehr ähnlich hat aber gelbbraune Spritzer am Hals und das Unterteil scheint etwas blasser.

Der Kolibri bewegt sich im Kronenbereich feuchter Wälder sowie Waldränder. Er ist in Höhen von 1500 und 3300 Metern zu beobachten. Die Wälder, in denen der Vogel beheimatet ist, gehören zu den subtropischen bis moderaten Klimazonen. Man findet den Vogel sowohl an den West-, als auch an den Osthängen der Anden. In Peru ist er die gesamten Zentralanden südlich von Cajamarca bis Cuzco präsent. In Ecuador hat man ihn westlich des Chimborazo, in der Provinz El Oro und Loja beobachtet. Am meisten ist er aber in den Höhenlagen der Cordillera del Cóndor vorhanden. In Kolumbien ist er am südlichen Ende der Anden in den Provinzen Putumayo und Nariño präsent.

Der Vogel ist an Blüten relativ territorial. Die Blüten, die er anfliegt, befinden sich im mittleren und oberen Bereich der Baumkronen. Er jagt Insekten, denen er gelegentlich hinterherstürmt. Trotz seiner beachtlichen Kampflust, sammelt er auch zusammen mit anderen Kolibris an blühenden Bäumen. Vorzugsweise klammert er sich während der Fütterung fest und spreizt dabei die Flügel.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.