Portrait: Euclichthys polynemus

Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Ordnung: Dorschartige (Gadiformes)
Familie: Euclichthyidae
Gattung: Euclichthys
Art: Euclichthys polynemus
Euclichthys polynemus (Fisheries : Zoological results of the fishing experiments carried out by F.I.S. "Endeavor" 1909-10 under H.C. Dannevig)

Euclichthys polynemus (Fisheries : Zoological results of the fishing experiments carried out by F.I.S. „Endeavor“ 1909-10 under H.C. Dannevig)

Euclichthys polynemus kann eine Länge von 35 cm erreichen, bleibt aber meist nur etwa 22,5 cm lang. Der langgestreckte Fisch hat zwei Rückenflossen, die nah zusammenstehen. Die erste ist hoch, hat eine kurze Basis und wird von 12 bis 15 Flossenstrahlen gestützt. Die zweite ist niedrig, langgestreckt und hat 74 bis 77 Flossenstrahlen. Die Afterflosse besteht aus einem hohen, vorderen Lobus mit etwa 15 Flossenstrahlen und einem sehr niedrigen hinteren Teil mit 77 Flossenstrahlen. Rücken- und Afterflosse reichen bis zur Basis der kleinen, unsymmetrischen Schwanzflosse, deren unterer Lobus größer ist. Die Bauchflossen sind kehlständig und bestehen nur aus vier einzelnen Flossenstrahlen von denen die längste bis zum Anus reicht. Der Fisch hat etwa 70 Wirbel. Sein Maul ist groß, die für viele Dorschartige typische Kinnbartel fehlt.
Euclichthys polynemus lebt im südwestlichen Pazifik, bei Australien von Queensland bis zum nordwestlichen Australien und bei Neuseeland in Tiefen von 250 bis 920 Metern.

Die systematische Stellung von Euclichthys polynemus ist unsicher und sein Familienrang provisorisch. Wirtschaftlich hat er keine Bedeutung.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.