Portrait: Braunbauch-Dickichtvogel

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Dickichtvögel (Atrichornithidae)
Gattung: Atrichornis
Art: Braunbauch-Dickichtvogel (Atrichornis clamosus)
Braunbauch-Dickichtvogel (John Gould)

Braunbauch-Dickichtvogel (John Gould)

Der Braunbauch-Dickichtvogel, auch als Lärmdickichtvogel oder Großer Dickichtschlüpfer bezeichnet,  galt über mehrere Jahrzehnte als ausgestorben, bis er zufällig im Jahre 1961 wiederentdeckt wurde.

Der Braunbauch-Dickichtvogel wurde 1842 vom britischen Naturforscher John Gilbert (1811–1845) in der Nähe von Waroona in der Darling Range südöstlich von Perth entdeckt und erstmals 1844 von John Gould beschrieben. Er erreicht eine Größe von 22 – 26 cm. Er hat kurze runde Flügel, einen langen runden Schwanz und ein charakteristisches dreieckiges Hauptprofil. Die erwachsenen Tiere haben ein dunkelbraunes Gefieder. Die Oberseite ist blassdunkel gestreift. Die Flügel sind rötlichbraun. Die Farbe der Unterseite ist graubraun, die sich zum Bürzel und zu den Unterschwanzdecken hin ins rötlichbraune mischt. Die Unterbrust ist cremefarben und die Männchen haben ein schwarzes Dreieck an der Kehle mit deutlichen weißen Streifen. Die Kehle der Weibchen ist weißlich. Die Jungvögel sind ungestreift und haben eine braungelb gefärbte Kehle und Brust.

Der Gesang des Braunbauch-Dickichtvogels ist abwechslungsreich und noch in einer Entfernung von 1,5 Kilometer von Menschen vernehmbar. Der Gesang enthält häufig auch Elemente aus Rufen anderer Vogelarten.

Der Braunbauch-Dickichtvogel bewegt sich heimlich durch die verfilzte Busch- und Heidevegetation.

Er ernährt sich von Fröschen, Insekten und Eidechsen. Dank seiner kräftigen Beine kann er seine Beute zu Fuß verfolgen und erreicht dabei die Geschwindigkeit einer Maus. Die Flügel sind dagegen zurückgebildet, er kann deswegen nicht sonderlich gut fliegen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.