Die letzte Reise 2018 – Dresden

Weihnachten ist vorbei, aber das Jahr hat noch ein paar Tage … und uns verschlägt es nach Dresden und Umgebung.
Irgendwie hatte ich Lust am Jahresende noch irgendwohin zu fahren, aber das Wetter lässt ja keine wirklichen Zooreisen zu. Zu kalt und zu regnerisch (wenn es wenigstens schneien würde …), da macht ein Zoobesuch nicht wirklich Spaß.
Aber wir fahren trotzdem weg. Nach Dresden.
Grund dafür war nicht der Zoo, den werden wir nicht besuchen (dazu ist das Wetter nicht schön genug), sondern etwas ganz anderes … und eigentlich muss man fast sagen, dass es ein peinlicher Grund ist.
Ich erwähne ihn trotzdem:
PIZZAFESTIVAL!!!!!!
Jeden Donnerstag von 18 – 22 Uhr ist Pizzafestival im Dresdner Pizzahut im Rundkino. Pizzafestivals gibt es auch in anderen Städten (auch in München, aber ich wollte weg…
Pizzafestival ist nichts anderes als eine Art all you can eat, nur dass man am Platz bedient wird und nicht einmal aufstehen muss. In München haben wir das schon öfter gemacht.
Diesmal wird es Dresden sein …

Aber wir fahren nicht nach Dresden, essen Pizza im Pizzahut und fahren wieder zurück. Das wäre langweilig (und da könnte man wirklich zuhause bleiben).
Deswegen sehen wir uns unterwegs auch ein paar Dinge an. Es stehen zwar keine Zoos auf dem Programm, aber das eine oder andere lebende Tier werden wir schon zu Gesicht bekommen.

Und so sieht die Planung der Reise aus:

Donnerstag, 27. Dezember
Auf dem Weg nach Dresden sind Besuche im Naturhistorischen Museum Nürnberg und dem Mauritianum in Altenburg geplant.
Gegessen wird im Pizzahut, gegenüber unseres Hotels.

Freitag, 28. Dezember
Geplant sind ein Besuch der Stadt Meissen, eine Fahrt auf der Elbe und ein Besuch der Sonderausstellung Monster und Mythen im Japanischen Palais.
Gegessen wird in Wenzels Bierstube.

Nun ja … die Dresdner Bierstube kennen wir noch nicht, aber ich gehe davon aus, dass wir genauso lecker essen und trinken werden wie in den bisher von uns besuchten Bierstuben in Halle, Chemnitz oder Warnemünde …

Kulinarisch kann man sagen, dass uns diese Reise nichts Neues bringen wird. Zoomäßig wird es auch eher uninteressant, aber das Wetter lädt auch eher zu Indooraktivitäten ein.

Samstag, 29. Dezember

Es geht wieder nach Hause. Geplant sind Besuche im Naturkundemuseum in Chemnitz und der Burg Cadolzburg. Mit dem Besuch der Burg werden wir auch ein letztes Mal den Entdeckerpass der Metropolregion Nürnberg nutzen.

Und das war’s dann mit den Reisen 2018. Planungen für 2019 existieren auch schon.

Dieser Beitrag wurde unter Zoo-Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.