5. Zooreise Tag 8 – Radefeld, again…

Geplant waren Besuche in den Zoos von Cottbus, Hoyerswerda und Finsterwalde.
Das Frühstück im Hotel war besser als das in Rostock. Man konnte Pfannenkuchen machen, bzw bei deren Herstellung zusehen. Allerdings war das Ergebnis eher geschmacklos. Es gab auch Bagel, aber der entsprechende Grill brauchte zu lange zum Aufheizen.
Verhungert sind wir nicht.
Mein vorgefertigter Zeitplan wurde gut umgesetzt und wir schafften alle drei Zoos ohne Probleme, Hoyerswerda und Finsterwalde sind jetzt auch nicht sonderlich groß.

In Cottbus fütterten wir Fische, keine Karpfen, aber wir erwarteten ein ähnliches Schauspiel wie es manche Karpen bieten. Nun ja, wir hätten uns das sparen können…Enten, die man hätte füttern können waren auch nicht da.

Highlights in Finsterwalde waren kleine Nasenbären und Zebramangusten, erst wenige Wochen alt.

Schliesslich landeten wir wieder da, wo wir unsere erste Nacht des Urlaubs verbrachten … im idyllischen, verschlafenen Radefeld. Und nachdem in der näheren Umgehung einschliesslich des Hotelrestaurants nichts offen hatte, landeten wir erneut in der Angerschenke.
Der Rest des Abends verlief, mit kleinen Änderungen, wie so oft: Kartenspielend im Hotel, aber da die Bar geschlossen hatte begnügten wir uns mit Bier…

Tierpark Cottbus
Zoo Hoyerswerda
Tierpark Finsterwalde

Dieser Beitrag wurde unter Zoo-Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.