5. Zooreise 2020 – Tag 3: Von Sachsen-Anhalt nach Niedersachsen

Heute verließen wir Halle und machten uns auf nach Hildesheim.
Unterwegs waren Besuche in den Zoos von Bernburg, Magdeburg, Lehre und Braunschweig geplant.
Nach dem Frühstück ging es los. Nachts hatte es geregnet, aber als wir uns Richtung Bernburg aufmachten, war es trocken. Natürlich hofften wir vom Regen verschont zu bleiben, auch wenn der Wetterbericht in dieser Hinsicht anderer Meinung war.

Auf dem Weg nach Bernburg kamen wir in den Regen, in Bernburg aber war es trocken und blieb es auch während des gesamten Zoobesuchs. Highlights waren kleine Weisshaubenhäherlinge, frischgeschlüpfte Küken, die von den Eltern gefüttert wurden. Auch bot der Zoo ein interessantes Vogelkonzert. Frankoline, Turakos, Bartvögel, die Häherlinge und andere gaben ihre Stimmen zum Besten.
Danach ging es weiter nach Magdeburg. Highlight dort: Spielerisch kämpfende Elefanten. Es nieselte etwas, aber das viel kaum ins Gewicht.

Erst bei unserem dritten Zoobesuch machte sich das Wetter bemerkbar. Im Tierpark Essehof nieselte es stark, das machte den Besuch dort vermutlich auch kürzer als gedacht.
Der letzte Zoo war in Braunschweig und ich dachte, dass mich dabei auch die Zooapp ausprobieren könnte. Aber anscheinend bin ich nicht für diese App geeignet, ich hatte, abgesehen vom Zooplan, keine Verwendung dafür. Im Zoo sah ich auch erstmal ein Gebäude, an das ich mich vorher auch nicht erinnern konnte.
Es nieselte auch in Braunschweig, einen heftigeren Regenschauer konnten wir im Haus der asiatischen Vögel aussitzen.
Hygienetechnisch herschten in allen Zoos die gleichen Bedingungen. In Magdeburg war nur das Schimpansenhaus und einige Volieren geschlossen, nicht unbedingt immer wegen Corona. Es gab auch Eingewöhnungs- und Brutgründe.
In Bernburg waren alle Häuser offen, in Lehre alle geschlossen und einige Anlagen hatten Einbahnbetrieb. Auch eine Brücke und das Unterwasserstation waren geschlossen. In Braunschweig gab es ebenfalls keine Einschränkungen.
Das Wetter war uns größtenteils gnädig bestimmt, da es nicht so schön war, hielten sich auch die Besuchermengen zurück und wir haben tatsächlich vier Zoos geschafft, bevor wir schließlich in Hildesheim ankamen.
Gegessen haben wir im Mexcal, als einer der wenigen Gäste und auch der ein oder andere Cocktail wurde getrunken. Danach machten wir uns auf um uns im Venezia am Markt ein Eis zu holen. Leider renovieren sie gerade und eröffnen bald mit neuem Konzept, was auch immer man darunter verstehen mag.
Kein Eis also.

Tiergarten Bernburg
Zoo Magdeburg
Tierpark Essehof
Zoo Braunschweig

Dieser Beitrag wurde unter Zoo-Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.