Zoo im Kurpark Cuxhaven

Ouessantschafanlage (Zoo im Kurpark)

Das etwas hochtrabend als Zoo im Park bezeichnete Tiergehege im Cuxhavener Kurpark hat schon bessere Zeiten erlebt. Die tradtionsreiche Einrichtung wurde bereits 1935 gegründet. Damals brachten Seeleute Tiere mit, die den Besuchern im Kurpark gezeigt wurden. Im Laufe der Jahre entwickelten sich die Tiergehege dann zum kleinen Zoo, der hauptsächlich Vögel zeigte, aber auch See- und Kegelrobben.
Von den Glanzzeiten des Tiergeheges ist allerdings nicht mehr viel übrig. Das Seehundbecken steht seit längerem leer, der große Wasservogelweiher ist auch mehr oder weniger verwaist und die großen Vogelvolieren haben wohl auch schon bessere Zeiten erlebt. Eine der beiden war auch begehbar, aber das ist auch nicht mehr möglich.
Highlight des Tiergeheges sind die Pinguine. Daneben gibt es mit Lisztäffchen, Ouessantschafen, Eichhörnchen und Hauskaninchen auch ein paar Säugetiere. In einer Volierenreihe leben verschiedene Vogelarten.
Über Besucher kann sich das Gehege nicht beklagen, aber es ist viel ungenutztes Potential vorhanden.
Wenn man in Cuxhaven ist, kann man den Kurpark besuchen, ein MUSS ist es jedoch nicht.

Mehr über den Zoo findet man hier und hier (Zootierliste).

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.