Wildpark Ludwigshafen-Rheingönheim

Eingang (Wildpark Ludwigshafen-Rheingönheim)

Zwischen Rheingönheim und Neuhofen liegt der Wildpark im Naherholungsgebiet der Stadt Ludwigshafen. Die Gegend ist geprägt von ausgedehntem altem Auwald mit vielen uralten Eichen.
Oft werden diese Bereiche vom Rheinhochwasser überflutet, so dass das hier gehaltene Wild auf extra dafür angelegte ´Fluchthügel´ ausweichen kann.
Mufflons, Sika- und Damhirsche können den Wildpark. Wisente, Wildschweine, Rothirsche sowie Abbildzüchtungen von Tarpan und Auerochse bewohnen naturbelassene, großzügige Anlagen. Luchs und Wildkatze sind Vertreter einheimischer Raubtiere. Einige Nutztierrassen lassen sich streicheln. Kanada-, Nil- und Graugänse (und andere Vertreter der Vogelwelt) sind zahlreich im Park anzutreffen und nutzen die großen Teichflächen.
Im Park gibt es einen Vogelschutz- und Baumlehrpfad. Auf Informationsschildern werden Naturkreisläufe erläutert.

Mehr über den Wildpark gibt es hier und hier (Zootierliste)

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.