TTT: 10 Reihen, die du in diesem Jahr endlich starten bzw. fortsetzen möchtest


Heute geht es um Bücherreihen … und ich kann mich an Zeiten erinnern, da habe ich nicht so viele Buchreihen gelesen, aber die Zeiten haben sich geändert. Und bei manchen Reihen freue ich mich auf den nächsten Band.
Ich weiß also noch nicht welche Reihen ich in diesem Jahr neu anfangen werde, aber es gibt einige Reihen, die ich auf jeden Fall weiterlesen will:

Natürlich darf KEEPER OF THE LOST CITIES nicht fehlen.
Die seitenstarke Jugenbuchreihe von Shannon Messenger hat mich in ihren Bann gezogen.
Die junge Sophie muss feststellen, dass sie ein Elf ist und muss sich von ihrem menschlichen Leben verabschieden. Doch das Leben eines Elfs ist nicht einfach, vor allem wenn man etwas Besonderes darstellt und verschiedene Gruppierungen Interesse an ihrer Person haben … und sie für nicht immer gute Zwecke benutzen wollen…

Band 1

Der WÜSTENPLANET von Frank Herbert ist eine Reihe, die nach seinem Tod auch von anderen Autoren erweitert wurde, allerdings kenne ich bisher nur die Original Dune-Bücher. Durch die Neuauflage bin ich gerade wieder dabei die Bücher von Frank Herbert zu lesen. Als Jugendlicher haben sie mir gut gefallen und auch jetzt haben sie ihre Faszination nicht verloren.
Im Mittelpunkt stehen die Familien Atreides und Harkonnen und natürlich der Wüstenplanet…
Rezension zu den ersten drei Teilen.

Die Dune-Bücher gehen zurück auf die 1960er Jahre, Frank Herbert ist inzwischen verstorben, aber seine Bücher kann ich immer noch lesen. Ebenso geht es mir mit den DRACHENREITERN VON PERN, von Anne McCaffrey, die ebenfalls schon verstorben ist. Ihre Bücher habe ich als Jugendlicher verschlungen und als Erwachsener vor einigen Jahren wieder angefangen zu lesen. Von ihren zahlreichen Büchern gefallen mir die DRACHENREITER aber am Abesten.
Im Mittelpunkt steht der Planet Pern und seine Bewohner: Menschen, die aus kleinen Echsen mit Hilfe der Gentechnik riesige Drachen geschaffen haben um gegen eine außerirdische Gefahr (die sogenannten Sporen) bestehen zu können.

Die Welt der Drachen

Auch um Drachen (allerdings von einer noch lebenden Autorin) geht es in DIE FEUERREITER SEINER MAJESTÄT von Naomi Novik. Mindestens die ersten vier Bände habe ich gelesen, nachdem sie erschienen sind (auf englisch), aber irgendwie habe ich wieder Lust die Reihe zu lesen (und im Idealfall auch zu beenden)

Erst neu für mich entdeckt habe ich die Fälle des Harry Dresden. Obwohl … so ganz kann ich das gar nicht sagen, denn ich habe schon seit Jahren vorgehabt die Bücher zu lesen … jetzt wurden bzw. werden sie neu aufgelegt und das war die Chance sich die Bücher (zumindest die ersten beiden Bände) als Rezensionsexemplare „zu sichern“. Und bisher bin ich sehr begeistert von der Reihe.
Jim Butcher: Sturmnacht
Von Teil zwei existiert die Rezension noch nicht, weshalb ich hier auch keinen Link angeben kann… Ich weiß auch noch nicht wo die Rezension erscheinen wird (hier oder im Buchgelaber, immerhin geht es um Werwölfe)

Einer Reihe folge ich seit dem ersten Band regelmäßig und mit derselben Freude wie es bei KEEPER OF THE LOST CITIES der Fall ist: DIE CHRONIKEN VON ST MARY’S von Jodi Taylor.
Chaotische Zeitreiseabenteuer einer Gruppe Historiker.

Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv

Und jetzt verlasse ich die PHANTASTIK und wende mich den Krimis zu, denn auch in diesem Genre lese und höre ich viele Reihen … die schon oft genug Erwähnung fanden (wie einige der PHANTASTIKREIHEN auch … dabei versuche ich nicht zu langweilen)

KLOSTER, MORD UND DOLCE VITA ist eine amüsante CosyCrime-Serie über ein Nonnenkloster im sonnigen Italien ..

Rezension der ersten beiden Teile

Ebenso Cosy geht es in der Serie BUNBURRY – EIN IDYLL ZUM STERBEN zu (wobei es für die Toten natürlich nicht wirklich cosy ist).
Alfie McAlister – sympathisch, gutaussehend und Selfmade-Millionär – hat in dem malerischen Städtchen in den Cotswolds ein Cottage geerbt … aber die Idylle trügt (natürlich)

Rezension der ersten beiden Teile

Und es geht Cosy weiter…
Mit TEE? KAFFEE? MORD! hatte ich am Anfang leichte Schwierigkeiten, aber dank der Sprecherin Vera Telz fühle ich mich in dieser seltsamen Reihe durchaus wohl: Eine Pensionsbesitzerin und ihre Köchin (die früher bei einem sehr geheimen und deswegen unbenannten Geheimdient gearbeitet hat) helfen der örtlichen Polizei bei ihren Ermittlungen… teilweise sehr seltsam, immer unglaubwürdig, aber … irgendwie süchtig machend.
Der doppelte Monet

Wenn ich mich nicht verzählt habe, habe ich nun neun Reihen erwähnt … fehlt also nur noch eine, aber da fällt die Wahl schwer … drei Krimireihen habe ich zur Auswahl, alle drei will ich gerne erwähnen … was tun?
Zwei von diesen dreien werden von einer Autorin geschrieben, also mache ich es mir einfach und lass Evan Evans Evan Evans sein (obwohl ich ihn wohl nicht so oft erwähne wie die anderen beiden) und entscheide mich für M. C. Beaton (wobei ich jetzt Evan Evans von Rhys Bowen trotzdem erwähnt habe …)
M. C. Beaton, die inzwischen auch Frank Herbert und Anne McCaffrey Gesellschaft leistet, ist die Schöpferin von Agatha Raisin (bekannt auch aus dem TV) und Hamish Macbeth (von dem es auch eine TV-Serie gibt, die allerdings älter und weniger bekannt ist).
Agatha Raisin ist eine erfolgreiche PR-Expertin, die von London in die Cotswolds zieht. Dabei ist sie eher ein Elefant im Porzellanladen und macht sich nicht nur Freunde (eigentlich fast keine). Aber sie kann sich durchsetzen … und löst auf ihre nervige Art mehr als einen Mordfall.
Hamish Macbeth ist ein Dorfpolizist in den schottischen Highlands. Nicht unbedingt fleißig, aber immer unterschätzt… und damit macht er sich nicht nur Freunde.
Agatha Raisin und der tote Richter
Hamish Macbeth fischt im Trüben

Mehr Buchreihen gibt es bei Aleshane.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu TTT: 10 Reihen, die du in diesem Jahr endlich starten bzw. fortsetzen möchtest

  1. Andrea sagt:

    Guten Morgen Martin 🙂

    Weiterlesen möchte ich auch eine ganze Menge Reihen, vor allem die, wo die Fortsetzungen dieses Jahr erscheinen werden. Auf die Liste gesetzt habe ich sie aber nicht, denn dann wäre sie schier explodiert^^ da sind eher ältere Reihen gelandet, die ich mal beenden/fortsetzen sollte.

    Die Reihe von Frank Herbert habe ich durch den Film auch noch auf dem Schirm, bisher aber noch nicht angefangen. Die Länge und der Umfang der Reihen schreckt mich gerade ein bisschen ab. Und „Die Drachenreiter von Pern“ sollte ich mir besser nicht genauer anschauen … das klingt zu sehr nach was, was mir gefallen könnte^^

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Reihenliste

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      wenn man sich nur auf die Ursprungs-Duneromane beschränkt ist die Reihe durchaus übersichtlich… und wer weiß ob das, was nach Herberts Tod geschrieben wurde, an die Originale herankommt.
      LG
      M

  2. Steffi Bauer sagt:

    Guten Morgen Martin,

    ich kenne heute nur die Keeper of the Lost Cities Reihe näher. Die hätte ich heute eigentlich auch nennen können, da ich Teil 1 davon auch im Dezember gehört habe und schon weiterhören möchte. Aber ich muss sagen, dass ich bisher noch nicht völlig überzeugt bin, da ich die Erzählweise teilweise doch recht langatmig und hinausgezögert fand und etwas skeptisch bin, ob sich das ändert, da die Reihe ja doch schon sehr viele Teile hat.
    Aber da ich bis Teil 4 schon habe, werde ich auf jeden Fall nochmal weiterhören.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

  3. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Reihen zum weiterlesen hab ich tatsächlich gar nicht mehr so viele. Ich war in den letzten 2-3 Jahren sehr konsequent und hab alles fertig gelesen bzw. dann gewartet, damit ich die Reihen vollständig lesen kann. Das warten auf Fortsetzungen ist mir sehr auf den Keks gegangen.

    Gelesen hab ich keine deiner genannten Reihen, nur die unten erwähnte Agatha Raisin – aber du weißt ja, dass hab ich nach Band 5 (oder6?) abgebrochen. Das driftete mir dann doch zu sehr ins lächerliche ab…
    Jim Butcher würde ich gerne nochmal versuchen. Seine Codex Alera Reihe fand ich ja großartig, aber in den ersten H. Dresden Band kam ich nicht so rein. Vielleicht versuche ich es nochmal damit.
    Tee, Kaffee, Mord? hab ich ja auch schon eine Weile im Blick. Reihen gibt es wirklich viel zu viele, da weiß man gar nicht wie man das alles lesen soll 😀

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo ALeshanee,
      der Buchmarkt ist ein bisschen unübersichtlich und es gibt so viel zu lesen, da reichen 24 Stunden am Tag gar nicht. Zumal man ja auch noch andere Verpflichtungen hat …. und Schlaf muss auch manchmal sein.
      Mir haben die ersten beiden Dresden-Bücher gut gefallen, mal schauen wie es weiter geht. Und Agatha Raisin ist schon ein bisschen albern, da stimme ich dir zu, aber irgendwie ist das bei Cosy Krimis fast schon normal.
      LG
      M

  4. Petra Berger sagt:

    Hallo Martin,
    mir viel die Auswahl relativ schwer aber ich habe dann Reihen genannt, die ich sicher lesen werde. Bei einer Reihe bin ich auch beim letzten Band, das hat also geklappt. Ich habe zwar alle Harry Dresden schon gelesen, habe mir aber von der Neuausgabe die ersten beiden Bände wieder geholt. Bei Anne McCaffrey habe ich jetzt 6 Bände erneut gelesen, mehr habe ich momentan nicht. Aber ich habe sie ja vor zig Jahren schon einmal gelesen. Bei Maxwell bin ich auf dem Laufenden. Die letzten beiden Bände fand ich echt spannend, das entwickelt sich. Und der Wüstenplanet habe ich vor gefühlt 100 Jahren gelesen, allerdings nur vier Bände, danach wird es echt zu anstrengend. ich liebe die Neuverfilmung und bin gespannt auf die Fortsetzung. Hab einen wundervollen Tag. Liebe Grüße Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      ich habe auch vor Harry Dresden in diesem Jahr fertig zu lesen. Von McCaffrey habe ich auch einen Band rumliegen, auch einen den ich schon kenne, aber die ganze Serie habe ich nie zu Ende gelesen, vielleicht jetzt. Der aktuelle Maxwell-Band ist unterwegs und dürfte in den nächsten Tagen bei mir eintreffen.
      Mit dem Wüstenplaneten habe ich ja vor ein paar Jahren wieder angefangen, aber diesmal will ich es auch mal mit den Büchern versuchen, die Herbert nicht geschrieben hat. Die aktuelle Verfilmung hat mir nicht so zugesagt, das war mir etwas zu zäh. Da gefällt mir die Fernsehfassung der ersten Dune-Bände um Längen besser.
      Liebe Grüße
      Martin

  5. Hallo Martin,
    ich plane auch nicht zu Beginn de Jahres, was ich ganz genau lesen will. Ich bewundere manchmel aber feste Leseplanungen, die dann auch eingehalten werden 😀 Bei mir klappt das nur meistens nicht und frustriert oder stresst mich dann, deswegen lass ich das ein 😉
    Von deiner Liste kenne ich von Kloster, Mord und Dolce Vita ebenfalls die ersten beiden Bände. Das ist ganz nett, aber es fasziniert mich jetzt auch nicht so, dass ich es unbedingt weiterhören muss. Vielleicht wenn ich mal wieder Lust drauf habe, zwischendurch finde ich das wirklich auch nett, aber ich mag andere Genre dann einfach lieber. Cosy und ich ist manchmal schwierig 😉
    Die Bunburry Reihe habe ich mir auch schon mal angesehen, habe sie bisher aber nicht begonnen, auch da glaube ich, das ist bestimmt ganz nette Unterhaltung, aber ob es jetzt wirklich DAS ist, was ich suche… auf CosyCrime muss ich echt Lust haben.
    Aber die Keeper of the lost cities habe ich mir auch schon öfter angeschaut, da glaube ich, das könnte mich auch begeistern 🙂 Ich hoffe, es wird dich weiterhin fesseln!
    Von Miss Maxwell habe ich auch irgendein eBook auf dem SuB liegen, das muss mal im Angebot gewesen sein. Die Reihe klang nicht schlecht.
    Viel Spaß mit deinen Reihen! 🙂
    Unsere Reihen
    Liebe Grüße,
    Dana

    • Martin sagt:

      Hallo Dana,
      so zwischendurch lese oder höre ich gerne einen Cosy Crime, die kann man ja schnell weglesen oder -hören.
      Von Dr. Maxwell gibt es einige kürzere Erzählungen kostenlos auf amazon, vielleicht hast du eine davon. So als teaser für die Serie sind sie gut geeignet.
      Liebe Grüße
      Martin

  6. Hallo Martin 🙂
    Mir gehts da ähnlich wie Dir, bei all den vielen Reihen, die ich schon begonnen habe, habe ich mich auf die Fortsetzungen konzentriert – ich weiß zwar auch, dass ich definitiv neue Reihen beginnen werde, aber wirklich festlegen will ich mich da auch noch nicht.
    „Keepers of the Lost Cities“ sehe ich jetzt das zweite Mal, ich hab bisher nur Positives gehört, sodass ich immer gespannter darauf bin. Den ersten Band habe ich ja schönerweise schon hier stehen.
    Krimis sind normal nicht so meins, aber die Cover der Cozy-Crimes gefallen mir richtig gut.

    Liebe Grüße
    Franzi

    • Martin sagt:

      Hallo Franzi,
      ich habe mich inzwischen an die Art der Cosy Krimis gewohnt und erwarte nicht wirklich einen krimi …. und manchmal werde ich bei all der Belanglosigkeit und Weichspülerei gut unterhalten. So für Zwischendurch …
      Liebe Grüße
      Martin

  7. Monika sagt:

    Hey Martin,

    ah, wir haben heute sogar eine Gemeinsamkeit. ich will dieses Jahr auch endlich mit dem Wüstenplaneten anfangen 😀 Ansonsten kenn ich noch Jim Butcher, aber von ihm hab ich bisher nur Windjäger gelesen.

    Meine Leseziele für 2023:
    https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-73

    LG, Moni

    • Martin sagt:

      Hallo Höllenfürstin,
      ich hätte ja nicht erwartet mit irgendjemandem eine Gemeinsamkeit zu haben.
      😉
      Der Wüstenplanet ist gewöhnunsgbedürftig und ich weiß, dass ich selbst mehr als einen Anlauf benötigt habe, aber jetzt liebe ich die Bücher… zumindest die von Frank herbert, vielleicht lerne ich die anderen auch noch kennen…
      Von Jim Butcher kenne ich nur die ersten beiden Dresden-Files, aber ich schließe nicht aus mehr kennen zu lernen.
      LG
      M

  8. Sabine sagt:

    Hallo Martin,

    da hast du ja eine Menge cosy-crime Reihen vor dir – und die meisten haben auch schon recht viele Teile, oder? Aus dem Nonnenkloster habe ich auch einen Teil gelesen, der war nett und unterhaltsam. Bei Maxwell hab ich mal eine Kurzgeschichte gelesen, die hat mich aber nicht so überzeugt. Vielleicht weil sie zu kurz war… 😉

    Viel Spaß mit deinen Reihen!

    LG Sabine

  9. Sandra sagt:

    Guten Abend Martin,

    mir gefällt dein Beitrag mit den ganzen Coverbildern sehr gut! Ich mag es, wenn man vor allem bei ähnlichen Covern einer Reihe die Ähnlichkeiten so präsent hat. 🙂

    Gelesen habe ich von diesen Büchern keins und habe auch keins auf dem Wunschzettel, aber wenn ich rein nach Covern gehen würde, wären doch welche dabei, die mich sehr interessieren z.B. die Bunburry Reihe.

    Liebe Grüße,
    Sandra

  10. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    eine interessante Auswahl hast du zusammengestellt. Auf „Kloster, Mord und Dolce Vita“ wurde ich schon vor einiger Zeit durch deinen Blog aufmerksam und habe sie mir vorgemerkt. Auch die Bunburry-Reihe klingt interessant und ist sicher einen ausführlicheren Blick wert. Agatha Raisin hatte ich mal angefangen aber nach Band 2 nicht weitergelesen. Beaton schreibt zwar sehr kurzweilig, aber irgendwie bin ich mit der Protagonistin nicht recht warm geworden.
    Liebe Grüße
    Susanne

  11. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    Reihen habe ich schon immer gerne gelesen. Ich freue mich immer auf ein „Wiedersehen“ mit den liebgewonnenen Charakteren.
    Deine gezeigten Reihen kenne ich größtenteils vom Sehen her.
    Kloster, Mord & Dolce Vita klingt interessant, und Krimis lese ich ja gerne. Allerdings habe ich noch so viele Reihen offen, und dann habe ich ja allein noch 14 Auftakte auf dem SuB. Da sollen erst mal keine neuen Reihen mehr einziehen.
    Aber ich kann sie ja im Hinterkopf behalten.
    Liebe Grüße
    Tinette

  12. Vanessa sagt:

    Guten Abend Martin,
    Keeper of the Lost Cities habe ich schon ein paar Mal interessiert beäugt, bin aber bisher noch nicht sicher, ob ich die Reihe wirklich lesen will.
    Von deinen vorgestellten Krimi-Reihen kenne ich einige vom Sehen her. Von Agatha Raisin war ich leider nicht so begeistert, aber sowohl Bunburry als auch Tee? Kaffee? Mord! stehen auf meiner Wunschliste… ^^
    Noch weiter oben auf dieser Wunschliste steht aber: die St. Marys-Reihe. Ich finde die Cover total toll und hatte neulich einen der weihnachtlichen Kurzromane gelesen und war total begeistert. Leider habe ich mir vorgenommen jetzt erst einmal keine neuen Reihen zu beginnen, aber wenn ich mal ein paar beendet habe, werde ich mir diese Reihe ziemlich zeitnah mal vornehmen.
    Liebe Grüße
    Vanessa

  13. Guten Morgen Martin,
    ich kenne keine von Deinen Reihen, aber die Bunburry-Reihe ist mir schon öfter begegnet, die wäre sicherlich auch was für mich. Aber ich sollte tatsächlich erstmal meine Reihen beenden, bevor ich was Neues anfange. Mein Ebook-SuB ist übrigens auch völlig außer Kontrolle und einen Überblick hab ich schon länger nicht mehr 😉
    Viele Grüße und ein schönes WE
    Kerstin

  14. Buchjunkies sagt:

    Nabend Martin.

    Deine Liste spricht mich TOTAL an – gruselig ;o)

    Ich habe den ersten Teil der Keeper of the Lost Cities-Reihe da, der muss noch ein bissl warten bis ich Zeit für ihn habe.

    Die Drachenreiter von Pern habe ich auch da – allerdings nur teilweise, weil ich die vor Jahren gesammelt habe. Und nie begonnen *hust*

    Auch Harry Dresden lauert noch. Die habe ich auf engl. stehen, da traue ich mich im Moment nicht ran. Zu wenig Hirnkapazität übrig ;o)

    Die Miss Maxwells – Reihe hat mein Mann auf englisch gelesen. Daher kenne ich da die Cover. Aber ich glaube die lasse ich bei ihm im Regal stehen.

    Den ersten Bunburry – Teil habe ich als Hörbuch bei audible. Das wäre mal was für die nächste Putz- oder Sportanwandlung.

    Und Tee? Kaffee? Mord! klingt auch richtig gut. Das muss ich mir mal genauer anschauen :o) Wäre ja dann vielleicht auch was für die Ohren.

    Du hast eine sehr schön Auflistung und ich wünsche dir ‚mörder‘ viel Spaß damit ^^ Viel Erfolg beim Weglesen.
    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    nef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert