TTT: 10 gute Jugendbücher


Heute sucht Aleshanee gute Bücher für Jugendliche. Ich tue mir etwas schwer mit der Einteilung von Kinder- und Jugendbüchern, vor allem ab einem gewissen Alter. Ich habe mich jetzt auf Bücher konzentriert, welche für Jugendliche ab 12 geeignet sind (oder sein dürften)

Katja Brandis/Hans Peter Ziemek: Ruf der Tiefe
Chris Colver: Land of Stories – Die Suche nach dem Wunschzauber
Nadine Erdmann: Andolas (Teil zwei der Lichtstein-Saga, stellvertretend für alle bisher erschienenen Teile)
Derek Landy: Skullduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand
Kai Meyer: Frostfeuer
Calin Noell: Drõmar: Ehre und Wut
Andreas Suchanek: Die 12 Häuser der Magie – Schicksalswächter
Carolin A. Steinert: Ardantica – Der Obsidian
Rainer Wekwerth: Beastmode – Es beginnt

Meine Auswahl ist sehr phantastik-lastig, man mag mir das entschuldigen, aber anscheinend lese ich wenig (gute) Jugendbücher, die sich mit anderen Themen auseinandersetzen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Aidan Chambers: Die Brücke
Auszeit! Jan will weg von zu Hause und nimmt einen ungewöhnlichen Job als Mautunternehmer auf einer entlegenen Brücke an. Doch bereits nach wenigen Tagen dringen zwei Menschen in seinen Rückzugsraum ein: Die lebensgierige, unerschrockene Tess und der unausweichlich attraktive Adam, ein Junge auf der Flucht.
Ein Drama zwischen Anziehung und Distanz, zwischen schockierenden Wahrnehmungen über sich selbst und den anderen entfaltet sich.

Das Buch befindet sich derzeit (wieder) auf meinem Sub. Ich habe den Autor vor einigen Jahren entdeckt und die Bücher, die ich bisher von ihm gelesen habe haben mir sehr gut gefallen.

Mehr lesenswerte Jugendbücher (vermutlich auch weniger phantastisch) findet man bei Aleshanee

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu TTT: 10 gute Jugendbücher

  1. Favola sagt:

    Huhu Martina
    Ich kenne zwar einige von deinen Empfehlungen vom Sehen, gelesen habe ich jedoch nur „Land of Stories“. Diese Reihe könnte ich eigentlich auch einmal weiterlesen…
    liebe Grüsse
    Favola

  2. Hallo Martin,
    oh da ist mir aber gleich ein Buch ins Auge gestochen! Andolas 🙂 Ich habe kürzlich Aquilas gelesen und freue mich schon sehr aufs Weiterlesen der Reihe, dieses Jahr soll ja dann auch noch der vierte Band rauskommen. Der Auftakt hat mir richtig gut gefallen.
    Auch Beastmode habe ich gelesen und mochte die Dilogie gern. Viele der anderen kenne ich vom Sehen, habe sie bisher allerdings nicht gelesen. Schaut insgesamt aber nach einer sehr schönen Auswahl aus. 🙂
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag
    Dana

    • Martin sagt:

      Hallo Dana,
      ich bin schon sehr gespannt auf das Ende der Lichtbringer-Saga und hoffe dass ich nicht mehr so lange darauf warten muss, auch wenn das dann das Ende bedeutet.
      Liebe Grüße
      Martin

  3. Sunita sagt:

    Von deinen Empfehlungen kenne ich tatsächlich keines … Land of Stories vom Sehen im Buchladen. Und von Rainer Weckwerth habe ich mal ein anderes Buch gelesen (Das Labyrinth), das hat mir aber leider nicht besonders gefallen.

    • Martin sagt:

      Hallo Sunita,
      Von Rainer Weckwerth kenne ich bisher nur de Beastmode-Dilogie. Die Bücher, die mir sonst von ihm über den Weg gelaufen sind, haben mich bisher noch nicht überzeugen können …
      LG
      M

  4. Petra Berger sagt:

    Hallo Martin,
    irgendwie hatte ich heute erwartet, viel mehr genannte Titel zu kennen aber ich kenne tatsächlich kaum ein Buch. Nadine Erdmann steht schon lange auf meiner Wunschliste. Skulduggery kenne ich und Frostfeuer subbt noch. ich glaube, von kai Meyer subben so 5-6 Reihen, irgendwie keine Zeit. Beast Mode habe ich schon gesehen und notiert, das klingt toll. Insgesamt ist man nie zu alt für ein gutes Buch 🙂 . Schönen Abend und LG Petra

  5. Hallo Martin 🙂

    Deine Auswahl finde ich total interessant. Chris Colfer haben wir ja beide gewählt (wenn auch mit unterschiedlichen Reihen) und auch Andreas Suchanek finde ich sehr toll. Von „Beast Mode“ war eine Kollegin unglaublich begeistert. Eine schöne Auswahl zwischen „älter“ und „neuer“.
    Liebe Grüße
    Franzi

  6. Sarah sagt:

    Huhu Martin,
    eine sehr schöne Auswahl hast du heute. Andolas, Beast Mode, Die Schicksalswächter und Skullduggery habe ich auch schon gelesen und fand allesamt total toll. Aber gerade Andolas und Skulldrugegry wollte ich heute Mal nicht auswählen, da dass bei mir Reihen sind, die ich sowieso so oft wie möglich in einem TTT zeige ^^

    Liebe Grüße
    Sarah

  7. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Der Link auf meiner Seite zu deinem Blog ging irgendwie nicht … und ich hab dich auch nicht über google gefunden, das war echt komisch ^^ Bis ich dann auf die Idee kam, bei den anderen auf deine Verlinkung zu klicken, dann ging es 😀 Das I-Net ist manchmal komisch xD

    Schön dass wir heute immerhin eine Gemeinsamkeit haben mit Skulduggery! Die Reihe finde ich ja echt großartig!!! Bei Band 9, dem eigentlichen Abschluss, hätte er aber gut aufhören können. Die Bände danach haben mir zwar auch gefallen, aber so ein bisschen war die Luft raus und sie wirkten auch anders auf mich.
    Frostfeuer ist auch ein tolles Buch von Kai Meyer – ich hatte ja die Wolkenvolk Trilogie mit dabei (das mit den Drachen im historischenChina) – meine Lieblings-Trilogie von ihm!

    Land of Stories sehe ich sehr oft und es reizt mich auch echt – aber ich hab noch so viele andere Reihen zu lesen… du kennst das ja 😀 Das gleiche gilt für Nadine Erdmann, ich hoffe, dass ich wenigstens Band 1 der Totenbändiger bald lesen kann. Das hatte dir ja nicht so gefallen, glaub ich?

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      das mit dem Link ist wirklich komisch … der ist ja überall gleich. Aber du hast schon Recht, manchmal macht das inet komische Sachen (Kommentare verschlucken, z. B.)
      Band 1 der Totenbändiger-Reihe hat mir wirklich nicht gefallen, aber das hat auch einen Vorteil: Eine Reihe weniger zu lesen. 😉
      Liebe Grüße
      Martin

  8. Petrissa sagt:

    Hallo Martin,

    Land of Stories liebe ich und wollte es auch erst mit auf die Liste nehmen. Habe mich dann aber dafür entschieden, Bücher erst ab 14 rauszusuchen.
    Forstfeuer finde ich auch ganz großartig, mit Skulduggery habe ich leider so meine Schwierigkeiten. Dass sich die Storys im Grunde immer wiederholen, langweilt mich etwas.
    Aber Dromar und Beast Mode habe ich mir mal auf die WuLi gesetzt.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    • Martin sagt:

      Hallo Petrissa,
      ich bin erst beim dritten Band von Skullduggery und bisher gefallen mir die Stories … wie es in der Zukunft aussehen wird werde ich ja dann sehen, aber es passiert ja hin und wieder dass bei Serien die Luft rausgeht … und dann lese ich auch nicht mehr weiter.
      Liebe Grüße
      Martin

  9. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    von den Jugendbüchern, die du zeigst, kenne ich nur Skulduggery Pleasant, das Buch hatte ich mal auf der Wunschliste, denn ich habe es bei gefühlt jedem zweiten Booktuber gesehen. Leider ist es dann doch nicht bei mir eingezogen, weil meine Wunschliste so unendlich lang ist, dass ich gar nicht alle Bücher anschaffen und lesen könnte.
    „Die Brücke“ sagt mir auch etwas, und ich habe das Gefühl, wir hatten das Buch schon mal im Regal. Es kann aber sein, dass meine Tochter es gelesen hat und es mir deshalb so stark bekannt vorkommt.
    Liebe Grüße
    Susanne

  10. Andrea sagt:

    Huhu Martin 🙂

    Unsere Gemeinsamkeit hast du ja schon gefunden 😉 Skulduggery hätte definitiv auch auf meine Liste gekonnt, an die Reihe hab ich aber tatsächlich gar nicht gedacht^^ dabei lese ich sie auch jetzt noch sehr gerne.
    Die Lichtstein-Saga kenne ich natürlich auch, aber da ich von der Autorin schon was auf der Liste hatte, wollte ich keine zweite Reihe nehmen 😉
    Von Suchanek kenne ich das Erbe, wobei es mich mit zunehmenden Bänden nicht mehr so in seinen Bann ziehen konnte.

    Lieben Gruß
    Andrea

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      SKullduggery habe ich erwähnt, weil ich erst vor Kurzem den dritten Teil gelesen habe.
      Von Nadine Erdmann kenne ich bisher nur die Lichtsteinsaga, die mir gut gefallen hat (sonst hätte ich sie wohl nicht erwähnt) und die Totenbändiger (allerdings nur den ersten Teil und mehr werden es wohl nicht). Von Suchaneks Erben kenne ich nur die erste Staffel, die mir allerdings gut gefallen hat. Nur zum Weiterlesen bin ich noch nicht gekommen.
      Liebe Grüße
      Martin

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.