TTT: 10 Bücher von SelfPublishern, die mir richtig gut gefallen haben


Das Thema gab es bereits 2019, aber seit dem hat sich ja einiges mehr gelesen, so dass ich problemlos eine zweite Liste zum Thema erstellen kann.

Ava Luna Aarden: Mond über Mogadôr – Das blaue Portal
Clark C. Clever: Täglich grüßt der Cyborg
Frank W. Haubold: Götterfall
Christian Huyeng: Adel vergiftet
C. J. Knittel: Tonkari – Der Meisterdieb
Mikael Lundt: Fressfeind
Emma Marten: Zwischen Tod und Leben
Tharah Meester: St. Garner
Emanuel Müller: Harzwolf
Maria Winter: Halloween in Unterwald

Mehr Bücher von Selfpublishern gibt es bei Aleshanee.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu TTT: 10 Bücher von SelfPublishern, die mir richtig gut gefallen haben

  1. Guten Morgen Martin,

    schöne Auswahl. Ich bin überrascht, dass heute doch so viele mitmachen. Find ich natürlich gut und ich bin gespannt, was für Schätzchen ich heute entdecke.
    St. Garner spricht mich an, Fressfeind und auch Harzwolf. Guck ich mir alle mal näher an.
    Cool, dass Du Nullpunkt von Cidney Cage auf deiner Wunschliste hast. Ihr Buch Mord ist schlecht fürs Karma, hat mich echt überzeugt.

    Viele Grüße
    Kerstin

  2. Sarah sagt:

    Huhu Martin,
    vom Cover her finde ich Zwischen Tod und Leben sehr interessant und habe ich mir gleich mal auf meine WuLi notiert.
    Mit dem Rest kann ich so gar nichts anfangen.

    Liebe Grüße
    Sarah

  3. Petra Berger sagt:

    Hallo Martin,
    ich habe mi die Zeit genommen einige der Rezensionen zu lesen aber dieses Mal ist wohl eher nichts für mich dabei außer der cody Krimi. Ich kenne keines der Bücher und auch keine der Autoren. Mir hat es heute Spaß gemacht und ich hatte sehr viel Auswahl. ich bin echt gespannt, was Du irgendwann zu Vakerville sagst. Schönen Abend und LG Petra

  4. Sabine sagt:

    Huhu Martin,

    ich kenne keins deiner Bücher, habe das aber auch nicht erwartet – zum einen lese ich selber nur selten Bücher von SP, zum anderen gibt es sooo viele neue Bücher, gerade auch von SP.

    Ich finde aber schön, dass diese Frage bei den TTT aufgetaucht ist, da ich so neue Autoren kennenlerne. :-

    LG Sabine

  5. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    heute sind die TTT-Listen besonders abwechslungsreich, zumindest habe ich noch kein Buch doppelt entdeckt. Aus deiner Liste interessieren mich vor allem die drei in der unteren Reihe, das wäre sicher die perfekte Herbst-Lektüre.
    Liebe Grüße
    Susanne

  6. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Bei jedem Post den ich durchstöbere, freu ich mich umso mehr, so viele verschiedene Bücher von SPlern zu sehen, die euch begeistern konnten 🙂
    Von deiner Liste kenne ich allerdings auch kein Buch, aber von Tharah Meesters hab ich immerhin schon etwas gelesen, bzw. von ihr und ihrem Mann unter dem Pseudonym „Temper R. Haring“. Farefyr, eine ganz tolle Trilogie!

    Von deinen genannten Titeln spricht mich am meisten Tonkari, Harzwolf und die Halloween Geschichte an 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

  7. Andrea sagt:

    Huhu Martin 🙂

    Und noch mehr Bücher, die ich noch nie gesehen habe^^ spontan kommt mir gerade kein einziges bekannt vor. Muss ich mir mal in Ruhe genauer anschauen, ob da was für mich dabei ist 🙂

    Lieben Gruß
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.