Sophie Schoenwald/Günther Jakobs: Karneval im Zoo (Rezension)

Für Fasching ist es vielleicht noch etwas früh, aber wenn man bedenkt dass man im TV ganzjährig Weihnachtsfolgen diverser Serien sehen kann, ist das wohl auch nebensächlich. Und wenn man einen Grund findet … dann kann man sich auch ganzjährig verkleiden.

Schweinhorn, Elefummel, Girafant – was zum Kuckuck ist hier bloß los?
Im Zoo wimmelt es von lauter merkwürdigen Wesen: Heute feiern die Tiere nämlich Karneval! Affen, Nilpferde, Zebras – alle haben sich verkleidet. Aber wer ist nun wer?
Zoodirektor Ungestüm steht vor einem Rätsel und bittet seinen Freund Ignaz Pfefferminz Igel um Hilfe. Denn bald schon öffnet der Zoo seine Tore, und bis dahin muss das Geheimnis gelöst sein!
Eine Geschichte zum Mitraten: voller lustiger Bilder und Wortspielereien!

Ein Buch zum Vorlesen, Gemeinsam Lesen und Anschauen für Kinder zwischen 4 und 6.
Anhand des Klappentextes habe ich mehr erwartet. Die Illustrationen sind nett, der Text auch … und einige der (kindgerechten) Wortspielereien auch sehr unterhaltsam (mein Favorit ist die Elefummel, oder der Elefummel?). Und am Ende kann liegt dem Buch noch eine Bastelanleitung für eine Igel Ignaz-Maske bei.
Aber mir hat etwas gefehlt. Vielleicht habe ich mir bei den Verkleidungen/Kostümierungen mehr erwartet.
Es hätte mehr werden können (und bei den Affen wäre das Potential für ein Wimmelbild durchaus gegeben gewesen …)
Nicht schlecht, aber eher in der Kategorie kann man lesen/ansehen, muss man aber nicht.

Karneval im Zoo ist nach Der große Zahnputztag im Zoo der zweite Band mit Ignaz Igel.

(Rezensionsexemplar)

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.