Siegfried Klaus/Hans-Heiner Bergmann: Auerhühner & Co (Rezension)

Dieses Buch stellt die Schönheit und Besonderheit der Raufußhuhnarten Europas und Asiens in verständlichen Texten und ausgewählten Bildern vor. Neben den heimischen Arten Auerhuhn, Birkhuhn und Haselhuhn werden erstmals auch die seltenen, bisher nur wenig erforschten Geschwisterarten – Steinauerhuhn, Kaukasusbirkhuhn, Chinahaselhuhn und Sichelhuhn – in Texten und hochklassigen Fotos dargestellt. Das Buch eröffnet spannende Einblicke in das Leben und Verhalten dieser faszinierenden Vögel und vermittelt zugleich das für ihren Schutz benötigte Wissen.
Neben den zur Bestimmung der Arten notwendigen Informationen befasst sich das Buch mit der enormen Anpassungsfähigkeit der Raufußhühner an die jeweiligen Lebensräume. Das einzigartige, oft spektakuläre Balzverhalten wird durch die über QR-Codes aufrufbaren Filmsequenzen erlebbar.

Hühnervögel gehören für mich zu den schönsten Vogelarten. Und es muss nicht immer knallbunt sein, die dezente Farbigkeit und ihre Größe macht die Raufußhühner zu imposanten Vertretern ihrer Ordnung. Mitglieder dieser Unterfamilie der Fasanenartige findet man in Nordamerika und Eurasien.
Auerhühner & Co beschränkt sich dabei auf die Vorstellung der eurasischen Arten, die ein sehr verstecktes Leben führen und eher als Präparate in Landgasthöfen bekannt sein dürften.
Das Buch zeigt wie interessant die Tiere sind und stellt sie eingehend in Wort und Bild vor. Informativ, aber nie langweilig und leicht verständlich. Das Literaturverzeichnis kann sich sehen lassen und bietet weitere Informationen zu den faszinierenden Tieren und die Filme, die man über die QR-Codes aufrufen kann zeigen Bildmaterial, das sich sehen lassen kann (was auch über die Bilder im Buch selbst zutrifft)

Ein Buch für jeden Vogelfreund.

(Rezensionseemplar)

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.