Portrait: Braunrücken-Spottdrossel

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Spottdrosseln (Mimidae)
Gattung: Spottdrosseln (Mimus)
Art: Braunrücken-Spottdrossel (Mimus dorsalis)
Braunrücken-Spottdrossel (Alcide Dessalines d'Orbigny)

Braunrücken-Spottdrossel (Alcide Dessalines d’Orbigny)

Die Braunrücken-Spottdrossel erreicht eine Körperlänge von etwa 24 Zentimetern. Die Färbung der Oberseite bewegt sich zwischen gräulich rotbraun bis gräulich kastanienbraun. Die Flügel haben zwei nahe zusammen liegende weiße Striche und einen großen weißen Flecken an den große Handdecken sowie der Basis der Handschwingen. Die Schirmfedern sind schwarz umrahmt und ähnlich wie die Armschwingen weiß gesprenkelt. Der Bürzel ist blass rotbraun. Der schwärzliche Schwanz weist an den inneren Steuerfedern dunkelfarbig Ränder auf, während die äußeren vier Steuerfedern weiß sind. Über dem Auge findet sich ein braungelber bis weißlicher Überaugenstreif. Zügel und Wangen sind schwärzlich. Das Gefieder der Unterseite ist weißlich gefärbt. Die Oberseite verändert sich bei sehr alten Vögel in ein dunkles Graubraun mit undeutlichen dunklen Strichen. Die weißen Flecken an den Flügeln verschwinden im Alter. Juvenile sind an der Brust dunkelbraun gesprenkelt. Ein ausgeprägter Geschlechtsdimorphismus existiert bei dieser Art nicht.

Sie bewegen sich in halbtrockenen Regionen mit buschigen Hängen, von Kaktus geprägten Landschaften mit vereinzelten Agaven sowie agrarwirtschaftlich genutztem Land mit Hecken in Höhen zwischen 1700 und 4200 Metern. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich von den bolivianischen Departamentos La Paz und Cochabamba bis in die Provinz Tucumán im Nordwesten Argentiniens. Weitere Beobachtungen gab es nahe Putre in der chilenischen Región de Arica y Parinacota.

Normalerweise sieht man Braunrücken-Spottdrosseln allein, in Paaren oder kleinen Familiengruppen. Sie suchen mit aufgestelltem Schwanz am Boden nach Futter. Während ihrer Balz fliegen sie hoch und spreizen ihre Flügel und den Schwanz. Sonst ist das Verhalten ähnlich wie bei anderen Spottdrossel, insbesondere den Weißbinden-Spottdrosseln. . Ihr Gesang variiert, klingt aber meist ein wie ein hartes Terett, Terett, Tett, Tett…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.