Keith S. Thomson: Der Quastenflosser – Ein lebendes Fossil und seine Entdeckung (Rezension)


Über den Quastenflosser wurde schon so einiges geschrieben, aber meines Wissens gibt es kein wirklich aktuelles Werk.
Auch DER QUASTENFLOSSER von Keith S. Thomson ist ein älteres Werk (Erscheinungsjahr der deutschen Übersetzung 1993) bietet keine aktuellen Neuigkeiten. Tatsächlich sind einige der damals bekannten Erkenntnisse und Vermutungen überholt.
Natürlich ändert sich kaum etwas an der (Interessanten) Entdeckungs-und Forschungsgeschichte aber wer gerne in die (jüngere) Vergangenheit der Coelacanth-Forschung eindringen will, der ist mit diesem Buch bedient.
Leicht verständlich wird alles erklärt, was man damals über den Quastenflosser wusste oder vermutete.
Das Vorwort stammt von Hans Fricke, der ansonsten (erstaunlicherweise) nur eine Randnotiz im Buch darstellt.
DER QUASTENFLOSSER bietet nichts Neues auf dem Gebiet der Coelacnth-Forschung, ist aber für Quastenflosserfans nicht uninteressant.
Es is nur schade, dass die Popularität des „lebenden Fossils“ nachgelassen hat und es auf dem populärwissenschaftlichen Sektor nichts Aktuelles gibt.

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.