5. Zooreise Tag 4 – Von Hildesheim nach Rostock

Blick aus dem IBIS in Rostock

Blick aus dem IBIS in Rostock

Geplant waren Besuche in den Zoos von Hamburg, Schwerin und Wismar.
Nach einem leckeren Bagelfrühstück ging es los.
Später als erwartet kamen wir bei Hagenbeck an. Die einzigen Bayern waren wir nicht. An der Nachbarkasse war ein Paar aus Bayern, die die Tierpfleger aus dem Fernsehen sehen wollten … also wir waren wegen der Tiere da…
Der Besuch bei Hagenbeck dauerte dann auch länger als geplant und nachdem es sowieso einen kleinen zeitlichen Fehler in meiner Planung gab, ließen wir den Zoobesuch in Schwerin ausfallen und fuhren nach Wismar.
Wenn jemand einen Weg kennt, wie man mit dem Auto innerhalb einer halben Stunde von Hamburg nach Schwerin kommen soll, wäre ich dafür dankbar.
Im Nachhinein hätten wir allerdings vielleicht doch den Zoo in Schwerin aufsuchen sollen, der Tierpark in Wismar ist keinen zweiten Besuch wert … aber weiß man sowas vorher?
Beeindruckend waren die freilaufenden Präriehunde, allerdings nicht so überraschend wie in Köthen, da die Anlage größer war und sich die Tiere etwas verliefen. Jungtiere gab es aber auch in Massen.
Danach fuhren wir nach Rostock.
Gegessen haben wir im Meatropolis … vielleicht ein bisschen zu viel. Dabei sah der XL Burger gar nicht so groß aus, aber mit Beilage …ganz geschafft hab ich das nicht.
Den restlichen Abend verbrachten wir in der Hotels, weintrinkend und kartenspielend.

Tierpark Hagenbeck
Tropenaquarium Hagenbeck
Tierpark Wismar

Dieser Beitrag wurde unter Zoo-Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.