3. Zooreise 2022 – Tag 1: Fünf Zoos

Nach jahrelanger Abstinenz mal wieder eine Reise ins Ausland … Nach dem Tagesausflug nach Salzburg/Tirol fuhren wir diesmal nach Linz, immerhin mit einer Übernachtung.
Auf dem Weg dorthin waren Besuche im Wildpark Ortenburg, im Vogelpark Irgenöd, im Tierpark Altenfelden und im Tierpark und Reiterhof Walding geplant.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass wir problemlos an unsere Ziele gekommen sind, was ja nicht unbedingt selbstverständlich ist. Trotz Vignette haben wir lange gebraucht bis wir endlich auf eine österreichische Autobahn gekommen sind, davor waren wir eher in der Pampa unterwegs, aber das hat ja auch was Schönes.

Im Wildpark Ortenburg sahen wir kleine Präriehunde, allerdings nicht sehr nah. Im Vogelpark Irgenöd wurden wir während des Besuchs von zahlreichen Tiergeräuschen begleitet: Kraniche, Gibbons und Gänse dachten gar nicht daran ruhig zu sein und selbst Kasuare gaben merkwürdige Geräusche von sich und Marabus klapperten nach Storchenart mit den Schnäbeln, etwas, das ich bisher noch nicht gesehen oder gehört habe.

Blick vom Tierpark Altenfelden auf die Umgebung

Im Tierpark Altenfelden waren wir bisher erst einmal … 2012, und seit dem hat sich einiges geändert, am Auffälligsten die Umbenennung zum Tierpark und die Verringerung des Tierbestands. Damals wirkte der Park auch etwas unübersichtlich auf mich, einer der Gründe warum ich dort nicht mehr hingefahren bin,, sieht man von der abseitigen Lage ab. Ich habe auch mehr begehbare Anlagen in Erinnerung und wenn es das Fischhaus noch gibt, dann habe ich den Zugang nicht gefunden.

In Walding war ich auch erst einmal und ich habe auch nicht den Eindruck, dass man als Deutscher unbedingt öfter dort hin muss. Ein kleiner Zoo mit Löwen… und entsprechend kurz fiel der Besuch dort aus.

Bevor wir zum Hotel fuhren, machten wir noch einen Abstecher in den Welser Tiergarten, der zwar klein ist, aber doch einige Interessante Tiere aufweist. Allerdings gebe ich zu, dass das Highlight dieses Besuchs die Fütterung der Ouessant-Schafe war. Wären es mehr gewesen, hätten sie vielleicht ihre Umzäunung niedergerissen, die kleinen Teufel waren ganz schön gierig. Aber … für einen Euro bekamen wir einen Becher Futter und sehr viel Spaß.
In Wels verbrachten wir mehr Zeit als in Walding, jedenfalls kam mir das so vor und erst dann fuhren wir nach Linz … und auf einer österreichischen Autobahn.

Gegessen haben wir im New Namastey, da unsere ursprüngliche Wahl, Antebia, geschlossen hatte. Aber wenn ich ehrlich bin habe ich mir die Suche nach einem Restaurant schlimmer vorgestellt, ich hatte das schlimmer in Erinnerung, aber ich hatte auch den Eindruck, dass wir wohl bei früheren Aufenthalten in den falschen Gegenden gesucht haben.

Wildpark Ortenburg
Vogelpark Irgenöd
Tierpark Altenfelden
Tiergarten und Reiterhof Walding
Tiergarten Wels

Dieser Beitrag wurde unter Zoo-Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.