Vogelpark Schotten

Vogelpark Schotten

Der Vogelpark ist eine Einrichtung der Gemeinnützigen Schottener Rehabilitations- und Betreuungseinrichtungen der Jugend- und Sozialhilfe, d.h. hier arbeiten behinderte Menschen unter fachlicher Anleitung in der Tierpflege und der Unterhaltung des Parks.
Der Vogelpark besteht aus zwei Teilen: Dem eigentlichen Vogelpark und dem Sinnespark.
Der Sinnespark lädt ein, die eigenen Sinne zu schärfen, z. B. auf einem Barfußpfad und verschiedenen Aktivstationen wie Bolzplatz und Sechsfachschaukel.

Der Vogelpark selbst ist mehr ein Tierpark, als ein reiner Vogelpark. Neben Vögeln sind auch zahlreiche Säugetiere zu sehen, darunter verschiedene Affenarten, Europäische Luchse, Erdmännchen und Zebramangusten, sowie zahlreiche Haustierrassen.
Der Vogelbestand besteht aus Tauben, Hühnervögeln, Stelzvögeln und Papageien. Auch Greifvögel und Eulen sind vertreten. Teilwiese sind die Tiere in großen Volieren untergebracht.
Im Tropenhaus werden auch Reptilien gezeigt. In der Freiflughalle können sich Nilflughunde und Vögel frei bewegen.

Der kleine Vogelpark mag keine großartigen Besonderheiten im Tierbestand aufweisen, aber die Anlage punktet mit Sauberkeit und gepflegten Anlagen. Manchmal wirken die Anlagen auch etwas steril, wie z. B. die Luchsanlage, die den Tieren nicht gerecht wird.

Mehr über den Vogelpark findet man hier und hier (Zootierliste)

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.