Vogelpark Marlow

Eingang (Vogelpark Marlow)

Eingang (Vogelpark Marlow)

Der Vogelpark Marlow liegt im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern in der Nähe der Hansestädte Rostock und Stralsund.
Die Idee für den Park wurde 1990 den Stadtvätern von Marlow vorgelegt. Im Herbst 1992 wurde das von der Stadt zur Verfügung gestellte, zu dieser Zeit acht Hektar große Gelände umzäunt und der Außenbereich begrünt. Am 2. Juli 1994 öffnete der Park seine Pforten für die Besucher.
Allerdings ist der Voglpark mehr ein Tierpark, denn neben Vögeln finden sich auch zahlreiche Säugetiere, wie etwa Kattas, Addax, Bennettkängurus, Alpakas und Präriehunde.
Seit 2003 wird vermehrt Wert auf begehbare Anlagen gelegt und so kommt man den Tieren ohne Gitter sehr nahe.
Zu den Highlights gehört die riesige Voliere für Vögel des Nationalparks Boddenküste, die dem Lebensraum Küste mit Dünen und Sumpfzonen nachempfunden ist, mit Möwen, Enten und Watvögeln.
Der Vogelpark bietet ein breites Spektrum aus der Vogelwelt, zeigt dabei aber weniger Arten als es im Weltvogelpark Walsrode der Fall ist, aber mehr als viele andere Vogelparks.
Wellensittiche und Loris kann man füttern.

Neben der Tierwelt zeigt sich der Park auch wundeschön gestaltet mit Kulissen, die ein schönes Gesamtbild des Parks ergeben und gepflegten, abwechslungsreichen Grünflächen. Ein Besuch lohnt sich für groß und klein.
Der Park bietet auch auf dem Gelände einige Übernachtungsmöglichkeiten und genügend Spielplätze.

Mehr über den Vogelpark erfährt man hier und hier (Zootierliste)

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.