TTT:10 Bücher, die perfekt auf Halloween einstimmen


Bald ist wieder Halloween, ein Tag, der sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut. Und mir würden auf Anhieb einige Bücher zum Thema einfallen, aber viele davon habe ich bereits in diesem Jahr genannt, so dass es wirklich schwer fällt, zehn Bücher zu nennen, vor allem (und das kommt noch erschwerend hinzu), da ich viele der Bücher, die mir spontan einfallen würden schon in einem ähnlichen Beitrag (2018) erwähnt habe.
Scheinbar habe ich dem Thema nicht viel Neues hinzuzufügen, aber ich versuche es trotzdem.

Edgar Allen Poe: Der Untergang des Hauses Usher

Gaston Leroux: Das Phantom der Oper

Mary Shelley: Frankenstein

Robert Louis Stevenson: Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Stephen King: Shining

H. P. Lovecraft: Cthulhus Ruf

Cthulhus Ruf ist eine Kurzgeschichte aus Lovecrafts Cthulhu-Mythos, der für nicht jeden leichte Kost darstellt, aber aus der Popkultur nicht wegzudenken ist. Cthulhus Ruf ist unter anderem auch Teil des Hörbuchs Der Cthulhu-Mythos. Wer Lovecraft nicht lesen will, kann hören…
Wenn ich an Halloween denke, fange ich unwillkürlich an in Schwarz/Weiß zu denken und habe alte Filme mit kitschigen Kulissen und viel Nebel (bzw. Trockeneis) im Kopf. Deswegen ist mein heutiger Beitrag auch sehr klassisch (und dank der kleinen Filmchen auch sehr niedlich). Es ist schade, dass ich zu den Büchern keine Rezensionen habe, aber es ist schon länger her, dass ich die Bücher gelesen habe (Lovecraft mag eine Ausnahme sein, welche die Regel bestätigt)

Kathrin R. Hotowetz: Im Schatten der Hexen – Hexenring
Shirley Jackson: Spuk in Hill House
Sonja Röckel: Der Vogelgott
Maria Winter: Halloween in Nebelwald

Weitere Bücher, die auf Halloween einstimmen gibt es bei Aleshanee.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu TTT:10 Bücher, die perfekt auf Halloween einstimmen

  1. Aleshanee sagt:

    Hi Martin!

    Das ist ja eine schöne Vorstellung mit den kleinen Videos 😀 Die werde ich mir am Wochenende mal in Ruhe anschauen!
    Von Poe hab ich ja leider tatsächlich noch nichts gelesen – aber ich hoffe, dass das irgendwann doch noch kommen wird… Irgendwo hier in der Wohnung flattert jedenfalls ein dickes Buch von ihm rum das auf mich wartet ^^

    Frankenstein und Shining kenne ich – sind zwei ganz tolle Bücher!
    Von Dr. Jekyll & Mr. Hyde kenne ich einen ganz alten Film, was aber schon ewig lange her ist. Da würde mich die Buchversion schon auch sehr reizen.

    Cthulhus Ruf wäre auch mal einen Blick wert. Ich hab nur mal eine abgewandelte Hörspielversion dazu gehört, aber das Original hätte ich schon auch gerne mal gelesen. Bisher kenne ich von Lovecraft nur eine einzige Geschichte.

    Von Shirley Jackson hab ich erst vor einigen Tagen ein Buch versucht: Wir haben schon immer im Schloss gelebt. Leider konnte sie mich damit überhaupt nicht erreichen und die viel gelobte Atmosphäre war für mich nicht zu spüren,ich fands echt mega langweilig ^^

    Aber auf Der Vogelgott hast du mich jetzt (wieder) aufmerksam gemacht. Ich weiß nicht, warum ich das von meiner Wunschliste gestrichen habe – ich denke, das kommt jetzt wieder drauf 😀

    Liebste Grüße, Aleshanee

  2. Blackfairy71 sagt:

    Hallo Martin!
    Die Videos sind ja witzig. *g* Eine schöne Idee.
    Ein paar tolle Klassiker hast du aufgezählt. Bram Stokers Dracula habe ich mir dieses Jahr mal gespart. 😉

  3. Monika sagt:

    Hallo Martin,

    Stoker und Shelly haben wir gemeinsam. Ansonsten noch King bei den Autoren und Poe muss ich den Fall des Hauses Usher auch mal lesen.

    Mein TTT: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-32

    LG, Moni

  4. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    das ist ja mal eine originelle Art der Buchvorstellung! So habe ich den Untergang des Hauses Usher noch nie „erlebt“😆 Poe haben wir übrigens gemeinsam. Auch „Das „Phantom der Oper“, „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ und natürlich „Frankenstein“ habe ich zum Teil gelesen, zum Teil als Film, bzw. das Phantom im Theater, gesehen.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Martin sagt:

      Hallo Susanne,
      die Playmobil-Filme gefallen mir natürlich auch, sonst hätte ich sie nicht eingebettet. Irgendwie niedlich und der Beweis, dass es nicht immer LEGO sein muss.
      😉
      LG
      M

  5. Hallo Martin,
    wir sind jetzt auch nicht so die „Halloweenbücher-Leser“ 😀 Daher kommen bei uns auch nicht unbedingt viele neue Bücher dazu, die perfekt passen würden. Aber mit einer unehimlichen Stimmung oder so, ist man bei dem Thema ja trotzdem richtig 😉
    Und wenn ich hier bei dir so sehe „Frankenstein“, „Das Phantom der Oper“, „Shining“…. das passt doch alles sehr gut, um eine unheimliche oder mysteriöse Atmosphäre zu schaffen 🙂
    Und auch Halloween in Nebelwald sieht sehr passend aus! Das spricht mich vom Titel spontan auch an, das schaue ich mir mal näher an, auch wenn ich sonst nicht so auf Halloweenbücher aus bin 😉
    Liebe Grüße
    Dana

  6. Andrea sagt:

    Huhu Martin 🙂

    Ich fand das Thema heute auch nicht einfach, aber eben weil ich selten was wirklich gruseliges lese und Halloween jetzt auch nicht mein Fest ist.
    Vom Namen her kenne ich die Klassiker, die ich aber auch alle nicht gelesen habe^^ Hexenring hat meine Mama gelesen, für mich wars aber nichts.

    Viele Grüße
    Andrea

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      Halloween interessiert mich eigentlich auch nicht und ich finde auch dass es besser nach Amerika als nach Deutschland passt (als ob wir nicht eigene Traditionen hätten, die man besser pflegen könnte)
      Liebe Grüße
      Martin

  7. Petra.Berger sagt:

    Hallo,
    woww, da habe ich ja echt eine Menge vergessen. Das Phantom an der Oper habe ich auch, ich mag ja auch Film und Musical dazu. Es gibt auch ein sehr spannendes Musical zu Dr. Jekyll and Mr. Hide. das wirkt aber nur, wenn Ethan Freeman die Hauptrolle singt und spielt. Usher, Frankenstein und Shining kenne ich auch. Wobei ich Shining nie gelesen und gesehen habe. da macht mir schon die Vorschau Angst. Jack Nicholson ist ja echt genial. Die Harz hexen haben wr sogar gemeinsam . Nächstes Jahr enke ich auch mal an die Klassiker. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      ich habe das Jekyll & Hyde-Musical in Gera gesehen. Ich fand das nicht schlecht, aber mir gefiel die Musik schon vorher. Und Gera hat auch gezeigt, bzw. bestätigt, dass auch kleine Bühnen Musicals gut in Szene setzen können.
      SHINING als Buch fand ich genial, SHINING als Film war … nun ja das Filmplakat ist genial.
      LG
      M

      • Petra Berger sagt:

        das Plakat macht mir schon Angst. ir gehen immer nach Fulda zu den Musicals, kleine Bühne aber sehr schön gemacht. Haben dort schon die Schatzinsel, der Medicus und die Päpstin gesehen. Karten für Robin Hood haben wir seit 2020, das klappt dann wohl 2022

        • Martin sagt:

          Ich kenne Fulda …. und da geht es mir wie dir …. ich habe auch Karten für Robin Hood … seit 2020. Ich bin mal guter Dinge für 2022

  8. Hallo und guten Abend,

    oooh was für eine coole Vorstellung! Wir haben zwar keine Gemeinsamkeiten, aber Das Phantom der Oper habe ich auch gelesen und ich mag die Verfilmung mit Charles Dance und Burt Lancester. Auch Shining habe ich gelesen und auch gesehen, aber ich kann sowas schlecht anschauen, da bin ich zu schwach für sowas, wobei ich eigentlich alles lesen kann. Komisch.

    Viele Grüße
    Kerstin

  9. Nicole sagt:

    Hallo Martin,

    sehr cool und originell, deine Vorstellung! Zuerst dachte ich, es handelt sich um Legowerbung. XD

    Natürlich musste ich mir gleich einmal „Shining“ ansehen. Sehr unterhaltsam, aber das Buch gefällt mir dann doch besser.

    „Das Phantom der Oper“ will ich mal lesen. Das trage ich schon jahrelang auf meiner Wunschliste herum.

    Liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.