TTT: 10 Neuerscheinungen, auf die ich mich in diesem Jahr freue


Frank Herbert: Die Ketzer des Wüstenplaneten
Unter Gottkaiser Leto II. wurde die Menschheit über die Galaxis verstreut. Nun kehrt sie aus der Diaspora zurück, und der Orden der Bene Gesserit sieht sich mit neuen Technologien und neuen Mächten konfrontiert. Da taucht aus der Wüste des Planeten Arrakis ein Mädchen auf, das mit geheimnisvollen Kräften über Shai-Hulud, den riesigen Sandwurm, gebieten kann …
Nicht wirklich eine Neuerscheinung…Das Buch erscheint am 11. April. Ich kenne (und liebe) die Wüstenplanetbücher von Frank Herbert. Als Jugendlicher habe ich sie nach einigen Anlaufschwierigkeiten regelrecht verschlungen. Leider besitze ich die alten Ausgaben nicht mehr, aber jetzt bekomme ich die Gelegenheit sie mir als ebooks anzuschaffen. Und diese Gelegenheit will ich nutzen.

Robert Asprin: Als Dämon kriegst du nie genug
»Werde Hofmagier!«, fordert der Dämon Aahz. »Viel Gehalt für wenig Arbeit! Wenn man den Job erst mal hat, ist das ein Zuckerschlecken …« Und sein Lehrling Skeeve glaubt ihm. Erst als er königlicher Hofmagier ist, fällt ihm auf, dass sein dämonischer Mentor vielleicht eine Kleinigkeit übersehen haben könnte. Zum Beispiel die riesige angreifende Armee, die mehr Soldaten hat als das Königreich Einwohner – und die Skeeve nun ganz alleine aufhalten soll …
Das Buch erscheint am 14. März. Neu ist es nicht und auch für mich wird es ein Re-read werden. Aber ich habe die Dämonenbücher von Robert Asprin geliebt. Die ursprünglichen Bücher habe ich leider nicht mehr, umso schöner ist es, dass sie neu aufgelegt werden.

J. M. Lee: Der dunkle Kristall 4 – Stunde der Flammen
Den jungen Gelfling-Rebellen ist es noch nicht gelungen, die sieben Clans zu vereinen. Doch Naia, Kylan und ihre Freunde müssen die Feuer des Widerstands gegen die tyrannischen Skekse entzünden. Nur wenn sich die Gelflinge erheben und wieder Teil des großen Liedes von Thra werden, besteht noch eine Chance, die Zerstörung ihrer Heimat abzuwenden. Aber ist Rettung überhaupt noch möglich? Denn der dunkle Kristall wurde längst ins Verderben gerissen.
Der letzte Teil der Quadrologie um den dunklen Kristall erscheint am 18. April. Irgendwie schade …

Jodi Taylor: Doktor Maxwells paradoxer Zeitunfall
Frisch verheiratet kehrt Max in den Dienst der zeitreisenden Historikerinnen und Historiker zurück. Ihr Jobprofil hat sich sogar ein wenig erweitert: Sie soll ab jetzt die neuen Rekruten ausbilden. Das wird Max selbstverständlich besser machen als ihre Vorgänger. Darum hat sie auch einen ausgeklügelten Trainingsplan, bei dem nichts schief gehen kann – außer es geht etwas schief! Und so treffen ihre Rekruten viel zu früh auf ein Baby-Mammut und auf sie Jagd machende Steinzeitmenschen, auf Johanna von Orléans und auf lästige Zeitpolizisten, die sich wie immer viel zu wichtig nehmen. Also eigentlich ist alles wie immer, wäre da nicht ein mieser, fieser, verkommener und vor allem unglaublich enttäuschender Verräter …
Teil sechs der unterhaltsamen Zeitreiseabenteuer erscheint am 1. Juli

Katja Keweritsch: Die wundersame Reise der Bienen
Anna hat ihren Urlaub an der sonnigen Côte d’Azur gerade beendet und will zurück nach Hamburg reisen. Als sich die Türen des Flugzeugs schließen, hat sie eine Panikattacke und verlässt fluchtartig die Maschine. Wie soll sie jetzt nach Hause kommen? Bus und Bahn scheiden aus, denn auch dort wäre sie eingesperrt und könnte nicht jederzeit aussteigen. Schließlich registriert sie sich bei der Mitfahrzentrale – und lernt Harm kennen. Er ist auf dem Rückweg von Südfrankreich nach Kiel. In seinem Gepäck: Bienenköniginnen. Er nimmt Anna mit und gemeinsam machen sie sich auf zu einem emotionalen Roadtrip, der völlig anders endet als erwartet.
Erscheint am 8. März.

Kevin Hearne: Die Chroniken des Siegelmagiers 2 – Papier und Blut
Der Schotte Al MacBharrais hat ein einzigartiges Talent. Er kann mit Tinte und Papier mächtige magische Siegel schaffen, die wie Zaubersprüche wirken. Eigentlich möchte er in Ruhestand und vorher einen Nachfolger ausbilden. Nur hat dieser einfache Wunsch schon sieben Leben gekostet.
So einzigartig Al MacBharais ist, er gehört einem globalen Netzwerk von Siegelmagiern an. Vor allem aber hat Al ein schauderhaftes Problem, das ihn zu verfolgen scheint: Wieder einmal ist ein Lehrling von ihm verschwunden. Der Fall führt ihn nach Australien. Als sein Weg von immer mehr Leichen gesäumt wird, ist Al froh, dass er Unterstützung von Nadia, einer fabelhaften Nahkämpferin, und von Buck Foi, dem whiskytrinkenden Hobgoblin bekommt. Und dann taucht auch noch eine Druide Namens Atticus mit seinem Hund Oberon auf.

Erscheint am 19. März.

David Safier: Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof
Der Gärtner ist nicht immer der Mörder, manchmal ist er auch die Leiche. Das wird Rentnerin Angela spätestens klar, als ihr Mops die Leiche des Gärtners auf dem Klein-Freudenstädter Friedhof in der beschaulichen Uckermark entdeckt. Kopfüber steckt der Tote in der Erde, nur die Beine ragen heraus. Die Mordverdächtigen sind allesamt in zwei verfeindeten Bestatter-Familien zu finden. Da gibt es einen dubiosen Geschäftsführer, eine spröde Buchhalterin, eine sensible Trauerrednerin, einen Satanisten sowie einen kultivierten Steinmetz. Mit letzterem teilt Angela nicht nur ihre Liebe zu Shakespeare, der ältere Herr sieht auch noch aus wie ein ehemaliger französischer Filmstar. Wird Angela dem rauen Charme dieses Mannes verfallen? Und was sagt ihr Gatte Achim dazu? Der zweite Fall der Meisterdetektivin Miss Merkel stellt die Ex-Bundeskanzlerin auch privat vor kniffelige Probleme.
Erscheint am 1. März

Kim Rabe: Berlin Monster – Ein Dieb kommt selten allein
Privatermittlerin Lucy hat sich auf übernatürliche Fälle spezialisiert. Und von denen gibt es so einige in Berlin, wo Geister in den Plattenbauten spuken und Kobolde den Kiez unsicher machen. Den Auftrag vom Pergamon-Museum, mythische Artefakte zu überprüfen, hält sie für eine leichte Sache. Als sie ausgerechnet die zwei gefährlichsten als Fälschungen identifiziert, wird Lucy auf einmal verdächtigt, die echten gestohlen zu haben. Gejagt von der Polizei heftet sie sich an die Fersen der Diebe, um ihre Unschuld zu beweisen. Doch dann werden die geraubten Artefakte auch noch bei einer Serie dreister Banküberfälle eingesetzt, und plötzlich steht mehr auf dem Spiel als nur Lucys Glaubwürdigkeit …
Erscheint am 26. August

M. C. Beaton: Hamish Macbeth kämpft um seine Ehre
Jeder in Lochdubh kennt Randy Duggan. Seine Beleidigungen im örtlichen Pub haben bereits zu handfesten Schlägereien geführt, sein Herumschleichen um die Häuser des Städtchens lässt auf Affären mit den hiesigen Damen schließen. Und als der Kerl auch noch Dorfpolizist Hamish Macbeth zu einem öffentlichen Kampf herausfordert, überbieten sich die Dorfbewohner nur so mit ihren Wetten. Die meisten erwarten, dass Hamish im Kampf unterliegt — aber niemand rechnet damit, dass Randy ermordet wird. Genau das…
Erscheint am 29. Juli

Shannon Messenger: Keeper of the lost Cities 5 – Das Tor
Als Sophie in die Welt der Elfen zurückkehrt, ist nichts wie zuvor: Die Neverseen, eine gefährliche Geheimorganisation, verbreiten Angst und Schrecken. Sie wollen den Hohen Rat der Elfen stürzen und die Macht an sich reißen! Sophie und ihre Freunde müssen das um jeden Preis verhindern. Wird es ihnen rechtzeitig gelingen, die Neverseen aufzuspüren und die magische Welt zu retten?
Erscheint am 29. April

Ich weiß gar nicht wann ich mich zum Serienleser entwickelt habe. Früher habe ich Einzelbände bevorzugt aber irgendwann hat sich das geändert. Ob da der TTT schuld ist, oder dass ich manche Bücher zeitnah als Rezensionsexemplar bekomme?
Aber das sind nur Gedanken die mit dem heutigen TTT gar nichts zu tun haben.

Mehr Bücher gibt es natürlich bei Aleshanee.

Und nächste Woche pausiere ich wieder. Ich habe lange überlegt, aber mir ist kein sinnvoller Weg eingefallen, wie ich das Thema umsetzen soll.
Vorstellungsrunde: 10 Fakten über dich, mit denen wir dich besser kennenlernen

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu TTT: 10 Neuerscheinungen, auf die ich mich in diesem Jahr freue

  1. Petra Berger sagt:

    Hallo Martin,
    mir war fast schon klar, dass ich hier bestimmt fündig werde. Den neuen Band von Max hätte ich auch nennen können, habe gerade den letzten Band beendet und ich finde, nach einer Flaute wird es echt wieder spannend. Kevin Herane werde ich mir auch notieren, die stehen zwar noch alle ungelesen hier aber in der Senioren Challenge habe ich ihn genannt, dann fange ich auch an. ich verzichte dieses Jahr weitestgehend auf Rezensionsbücher um SUB abzubauen. Der Wüstenplanet habe ich vor zig Jahren gelesen, bin aber immer nur bis Band 3 gekommen, danach wurde es mir zu abgedreht. Und Asprin habe ich tatschlich nie gelesen, obwohl ich mal an die 10 Bände hatte. Gingen alle ungelesen fort. Post ist unterwegs. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      Post ist heute angekommen. Vielen Dank!
      Ich liebe den Wüstenplaneten. Ich hatte zwar Anlaufschwierigkeiten, aber selbst jetzt beim reread hat er nichts von seiner Faszination verloren. Vielleicht wage ich mich auch an die Bücher, die nicht von F. Herbert geschrieben wurden. Asprin ist auch ein reread und eine Reise in meine Kindheit. Kevin Hearne kann gut schreiben, aber manchmal tut er es nicht. Von seinem Eisernen Druiden bin ich nicht ganz überzeugt, aber der erste Band des Siegelmagiers hat mir gefallen. Ich hoffe dass das beim zweiten Teil auch der Fall sein wird.
      Liebe Grüße
      Martin

  2. Huhu =D
    Na da hast du ja einige Reihenfortsetzungen auf dem Plan, cool. Bei Berlin Monster ist der 1. Band gerade auf den Weg zu mir, wenn der überzeugt, wandert Band 2 natürlich auch gleich auf die Wuli =D Beim Sigelmagier steht noch Tinte & Siegel auf meiner Wuli, gleiches gilt für die Bücher von Robert Aprin. Du siehst, du bist mir mit deiner Liste einfach nur je ein Band voraus ??

    Auf diese Bücher freue ich mich 2022
    Liebe Grüße, Sandra

  3. Monika sagt:

    Hallo Martin,

    Berlin Monster klingt ja mal genial. Das muss ich mir unbedingt aufschreiben. Papier und Blut notier ich auch gleich mal für eine Freundin 🙂

    Mein TTT: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-40

    LG, Moni

  4. Sarah sagt:

    Huhu Martin,
    deine Liste erinnert mich daran, dass ich sowohl den ersten Band von „Keeper of the Lost Cities“ als auch „Der dunkle Kristall“ noch lesen möchte. Daher kommen deine entsprechenden Fortsetzungen auch gleich mal auf meine WuLi.

    Das Thema für nächste Woche finde ich auch wieder was schwerer. Zumindest muss ich mir da Mal was kreatives einfallen lassen. Schade, dass du pausierst.

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Martin sagt:

      Hallo Sarah,
      ich bin einfach zu faul mir Gedanken über die nächste Woche zu machen. Da lese ich lieber ein Buch. Und hin und wieder schadet eine Pause auch nicht. Es kann ja nicht jedes Thema gefallen.
      Kepper und der Kristall sind tolle Serie, wobei ich das Gefühl habe dass beide Serien viel weniger Beachtung bekommen als sie verdient hätten. Tja, der Buchmarkt ist einfach zu groß.
      Liebe Grüße
      Martin

  5. Sandra sagt:

    Hallo Martin,

    wir haben kein Buch gemeinsam, aber „Miss Merkel“ steht auch auf meiner Merkliste. Jedoch habe ich den ersten Band noch nicht gelesen und würde das dann gern zuerst tun.

    Die anderen Bücher sprechen mich jetzt eher nicht an. Aber dir wünsche ich viel Spaß mit ihnen!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Martin sagt:

      Hallo Sandra,
      die Geschmäcker sind verschieden und man kann und muss nicht alles lesen. Von den von dir aufgezählten Büchern spricht mich auch keines an, deswegen habe ich mir auf deiner Seite auch den Kommentar gespart. Ich hätte nichts sagen können.
      😉
      Liebe Grüße
      Martin

  6. Julia sagt:

    Hallo Martin,
    eine interessante Mischung hast du da auf der Liste. Von den Büchern sagt mir ausser „Keeper of the lost Cities“ noch keines etwas. Aber diese Reihe will ich bald mit meiner 11 jährigen Tochter zusammen lesen, wenn wir durch Harry Potter durch sind.

    „Doktor Maxwells paradoxer Zeitunfall“ klingt aber auch interessant. Das werde ich mal auf meine eigene Merkliste packen.

  7. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    die heutige Blogrunde ist echt „gefährlich“, denn ich habe schon einiges an neuen Büchern entdeckt, die ich vorher noch gar nicht auf dem Schirm hatte. Hier bei dir ist es „Die wundersame Reise der Bienen“, was mir besonders ins Auge gesprungen ist. Das werde ich mir auf jeden Fall vormerken.
    Liebe Grüße
    Susanne

  8. Andrea sagt:

    Guten Morgen Martin 🙂

    Unsere Gemeinsamkeit mit „Berlin Monster“ hast du ja schon gefunden. Ansonsten habe ich tatsächlich noch die Reihen von Robert Asprin und Kevin Hearne auf der Liste stehen, bisher aber noch nicht begonnen. Da warte ich immer noch drauf, dass ich die in der Bibo mal in die Finger bekomme^^

    Lieben Gruß
    Andrea

  9. Nicole sagt:

    Hallo Martin,

    „Berlin Monster – Ein Dieb kommt selten allein“ ist mir vorhin aufgefallen. Aber hier weiß ich schon, dass es weniger meine Richtung ist.

    Die Cover sind teilweise schräg und witzig. Richtige Hingucker!

    Nächste Woche passe ich ebenfalls. Dazu fällt mir nichts ein.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Zeit für neue Genres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.